Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Kasseler Uni öffnet ihre Pforten für Ingenieurinnen und Ingenieure

21.08.2000


Der dramatische Mangel an Berufsschullehrern vor allem im Bereich Metall- und Elektrotechnik veranlasst die Universität Gesamthochschule Kassel zu einer außergewöhnlichen Maßnahme.

Kassel. Der dramatische Mangel an Berufsschullehrern vor allem im Bereich Metall- und Elektrotechnik veranlasst die Universität Gesamthochschule Kassel zu einer außergewöhnlichen Maßnahme. Im kommenden Wintersemester 2000/01, im Sommersemester 2001 und im Wintersemester 2001/02 können sich Diplomingenieure, die mindestens über einen Fachhochschulabschluss verfügen und Maschinenbau, Elektrotechnik oder eine vergleichbare Fachrichtung studiert haben, an der GhK für den Abschluss Berufspädagogik Fachrichtung Metall- und Elektrotechnik einschreiben.
Die Hessische Landesregierung und die Kasseler Universität wollen so die noch bestehenden Möglichkeiten der GhK im Studiengang Berufspädagogik, dessen Bereiche Metall- und Elektrotechnik im Jahr 2005 gemäß dem 1997 verabschiedeten Konzept zur Hochschulentwicklung geschlossen werden sollen, für die hochqualifizierte Ausbildung von Berufspädagogen nutzen. Kultusministerin Karin Wolff hatte u. a. in einem Informationsgespräch in der Kasseler Oskar-von-Miller-Berufsschule darauf hingewiesen, dass vor allem in den beruflichen Fachrichtungen Metall- und Elektrotechnik ein erheblicher Mangel an Berufsschullehrern bestehen werde, so dass sich hier sehr gute Einstellungschancen abzeichnen. Aufgrund dieser Situation hat das Kultusministerium der GhK für ihre Ausbildungsinitiative zusätzliche Mittel zugesagt.
Das Lehramt an berufsbildenden Schulen stellt eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit dar, die ausgebildeten Diplomingenieuren mit diesem Zusatzstudium in Nordhessen eine Möglichkeit bietet, einen ortsnahen, interessanten und zukunftssicheren Arbeitsplatz zu bekommen. Interessant wird diese Tätigkeit vor allem für Personen sein, die neben ihrem Interesse an technischen Fragestellungen auch gern mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten. Der Abschluss Diplom-Berufspädagoge ist ein universitärer Abschluss, der neben der Beschäftigung im staatlichen Schuldienst weitere interessante Beschäftigungsmöglichkeiten bietet.
Da diplomierte Ingenieurinnen und Ingenieure, die in Kassel eine Weiterqualifikation zum/r Berufspädagog-en/in vornehmen wollen, eine Anrechnung von Studienleistungen aus ihren Fächern Maschinenbau, Elektrotechnik und verwandten Fachrichtungen erwarten können, müssen sie mit einer Mindeststudiendauer von vier Semestern plus Prüfungssemester rechnen. Einschreibungen sind für das Wintersemester 2000/01 möglich bis zum 16. Oktober 2000 beim Studienservice der GhK, Mönchebergstr. 19.
p.
3.142 Zeichen
Nähere Informationen:
Wolfgang Kirchhoff, Uli Neustock, FB 15 Maschinenbau, Fachgebiet Technikdidaktik, Kurt-Wolters-Str. 3, Raum 3310, 34125 Kassel, Tel.: 0561/804-3934, Fax: 0561/804-3993, e-mail: woki@hrz.uni-kassel.de

Ingrid Hildebrand |

Weitere Berichte zu: Elektrotechnik Fachrichtung GhK Ingenieurin Maschinenbau Metall

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Studenten Entwickeln Open-Source-Lehrsoftware
15.01.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Eye-Tracking-Labor: Erfassung und Analyse von Blickbewegungen hilft, Lernverhalten zu verbessern
04.12.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Im Focus: Nanocellulose for novel implants: Ears from the 3D-printer

Cellulose obtained from wood has amazing material properties. Empa researchers are now equipping the biodegradable material with additional functionalities to produce implants for cartilage diseases using 3D printing.

It all starts with an ear. Empa researcher Michael Hausmann removes the object shaped like a human ear from the 3D printer and explains:

Im Focus: Roter Riesenvollmond in den Morgenstunden des 21. Januar

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg - Frühaufsteher sind diesmal im Vorteil: Wer am Morgen des 21. Januar 2019 vor 6:45 Uhr einen Blick an den Himmel wirft, kann eine totale Mondfinsternis bestaunen. Dann leuchtet der sonst so strahlende Vollmond zwischen den Sternbildern Zwillingen und Krebs glutrot.

Um das Finsternis-Spektakel in seiner gesamten Länge zu verfolgen, muss man allerdings sehr früh aus dem Bett: Kurz nach 4:30 Uhr beginnt der Mond sich langsam...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wie Daten und Künstliche Intelligenz die Produktion optimieren

16.01.2019 | Veranstaltungen

Unsere digitale Gesellschaft im Jahr 2040

16.01.2019 | Veranstaltungen

Superbeschleuniger im Fokus

16.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

So schnell erwärmen sich die Dauerfrostböden der Welt

16.01.2019 | Geowissenschaften

Wirken Strahlen besser mit Gold?

16.01.2019 | Förderungen Preise

Wie Daten und Künstliche Intelligenz die Produktion optimieren

16.01.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics