Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Kasseler Uni öffnet ihre Pforten für Ingenieurinnen und Ingenieure

21.08.2000


Der dramatische Mangel an Berufsschullehrern vor allem im Bereich Metall- und Elektrotechnik veranlasst die Universität Gesamthochschule Kassel zu einer außergewöhnlichen Maßnahme.

Kassel. Der dramatische Mangel an Berufsschullehrern vor allem im Bereich Metall- und Elektrotechnik veranlasst die Universität Gesamthochschule Kassel zu einer außergewöhnlichen Maßnahme. Im kommenden Wintersemester 2000/01, im Sommersemester 2001 und im Wintersemester 2001/02 können sich Diplomingenieure, die mindestens über einen Fachhochschulabschluss verfügen und Maschinenbau, Elektrotechnik oder eine vergleichbare Fachrichtung studiert haben, an der GhK für den Abschluss Berufspädagogik Fachrichtung Metall- und Elektrotechnik einschreiben.
Die Hessische Landesregierung und die Kasseler Universität wollen so die noch bestehenden Möglichkeiten der GhK im Studiengang Berufspädagogik, dessen Bereiche Metall- und Elektrotechnik im Jahr 2005 gemäß dem 1997 verabschiedeten Konzept zur Hochschulentwicklung geschlossen werden sollen, für die hochqualifizierte Ausbildung von Berufspädagogen nutzen. Kultusministerin Karin Wolff hatte u. a. in einem Informationsgespräch in der Kasseler Oskar-von-Miller-Berufsschule darauf hingewiesen, dass vor allem in den beruflichen Fachrichtungen Metall- und Elektrotechnik ein erheblicher Mangel an Berufsschullehrern bestehen werde, so dass sich hier sehr gute Einstellungschancen abzeichnen. Aufgrund dieser Situation hat das Kultusministerium der GhK für ihre Ausbildungsinitiative zusätzliche Mittel zugesagt.
Das Lehramt an berufsbildenden Schulen stellt eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit dar, die ausgebildeten Diplomingenieuren mit diesem Zusatzstudium in Nordhessen eine Möglichkeit bietet, einen ortsnahen, interessanten und zukunftssicheren Arbeitsplatz zu bekommen. Interessant wird diese Tätigkeit vor allem für Personen sein, die neben ihrem Interesse an technischen Fragestellungen auch gern mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten. Der Abschluss Diplom-Berufspädagoge ist ein universitärer Abschluss, der neben der Beschäftigung im staatlichen Schuldienst weitere interessante Beschäftigungsmöglichkeiten bietet.
Da diplomierte Ingenieurinnen und Ingenieure, die in Kassel eine Weiterqualifikation zum/r Berufspädagog-en/in vornehmen wollen, eine Anrechnung von Studienleistungen aus ihren Fächern Maschinenbau, Elektrotechnik und verwandten Fachrichtungen erwarten können, müssen sie mit einer Mindeststudiendauer von vier Semestern plus Prüfungssemester rechnen. Einschreibungen sind für das Wintersemester 2000/01 möglich bis zum 16. Oktober 2000 beim Studienservice der GhK, Mönchebergstr. 19.
p.
3.142 Zeichen
Nähere Informationen:
Wolfgang Kirchhoff, Uli Neustock, FB 15 Maschinenbau, Fachgebiet Technikdidaktik, Kurt-Wolters-Str. 3, Raum 3310, 34125 Kassel, Tel.: 0561/804-3934, Fax: 0561/804-3993, e-mail: woki@hrz.uni-kassel.de

Ingrid Hildebrand |

Weitere Berichte zu: Elektrotechnik Fachrichtung GhK Ingenieurin Maschinenbau Metall

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Mit der „Virtual Reality“-Brille durch den Knochen spazieren
26.06.2019 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht Lernen in virtuellen Räumen
11.06.2019 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Programmierbare Strukturdynamik

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

22.07.2019 | Physik Astronomie

FH Dortmund entwickelt für das CERN

22.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics