Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochschulsonderprogramm erfolgreich!

30.10.2000


Das Hochschulsonderprogramm III (HSP III) des Bundes und der Länder hat Veränderungen der Hochschulstrukturen bewirkt, die Fachhochschulen weiterentwickelt, die internationale Zusammenarbeit in Forschung und Lehre
verstärkt, den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Frauen in der Wissenschaft gefördert.

Die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) hat heute die Leistungen HSP III für das vergangene Jahr bilanziert: Die gemeinsam definierten wissenschafts- und hochschulpolitischen Ziele wurden erreicht. 1999 wurden 721 Mio. DM ausgegeben. Zusätzlich zur personellen Grundausstattung von Hochschulen und Forschungseinrichtungen konnten fast 6.000 Stellen oder Arbeitsverträge finanziert werden, außerdem 25.000 Werkverträge, Lehraufträge, Stipendien und Tutorien.

Das Programm umfasst folgende Maßnahmen:
- Tutorien und Maßnahmen zur Verbesserung der Studienberatung
- Verbesserung der Qualität der Lehre und Evaluation der Lehre
- Einsatz von Multimedia in der Lehre an Hochschulen und Hochschulbibliotheken
- Innovationstransfer zwischen Hochschule und Wirtschaft
- Quantitativer und qualitativer Ausbau der Fachhochschulen
- Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses - Promovenden, Postdoktoranden, Habilitanden - durch Inlands- und Auslandsstipendien, Habilitationsstellen und Graduiertenkollegs
- Verstärkung der internationalen Zusammenarbeit durch Bau von Gästehäusern für ausländische Studierende, Lehrende und Forscher, Verstärkung der akademischen Auslandsämter und EG-Büros an Hochschulen, durch Sprachkurse, Sprachzentren, europabezogene Studiengänge und ausländische Gastdozenturen an deutschen Hochschulen.

Diese Maßnahmen werden zum Teil durch Wissenschafts- und Forschungsförderungsorganisationen wie den Deutschen Akademischen Austauschdienst, die Alexander von Humboldt-Stiftung oder die Deutsche Forschungsgemeinschaft durchgeführt. Ansonsten lag die Verantwortung für Planung und Durchführung in den Händen der Länder; sie haben unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt, die jeweils dem länderspezifischen Ausbau- und Entwicklungsstand der Hochschulen und Forschungseinrichtungen Rechnung tragen.

Die BLK hat vor Beendigung des auslaufenden HSP III darüber beraten, in welchem Umfange die gemeinsamen wissenschafts- und hochschulpolitischen Ziele des Bundes und der Länder weitere gemeinsame Sonderprogramme erforderlich machen. Ergebnis: Anfang 2001 startet das Programm zur Förderung der Weiterentwicklung von Hochschule und Wissenschaft sowie zur Realisierung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre (Hochschul- und Wissenschaftsprogramm, HWP), Informationen auf der Homepage der BLK
http://www.blk-bonn.de/ Bereichsübergreifende Tätigkeiten/Hochschul- und Wissenschaftsprogramm HWP.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Burghard Kraft | idw

Weitere Berichte zu: BLK HSP HWP Hochschulsonderprogramm Wissenschaftsprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Eye-Tracking-Labor: Erfassung und Analyse von Blickbewegungen hilft, Lernverhalten zu verbessern
04.12.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Wie Mensch und Maschine mit komplexen Situationen umgehen
19.11.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics