Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Gründerakademie in Siegen

06.09.2000


... mehr zu:
»Gründerakademie »PROKMU
Gründerakademie Siegen:
Zum zweiten Mal auf Erfolgskurs

"Nicht der Wind, sondern die Segel bestimmen den Kurs!" Das hanseatisch

klingende Motto überschreibt auch diesmal wieder die Gründerakademie, die natürlich nicht im hohen Norden, sondern bereits zum zweiten Mal von der Professur für Betriebswirtschaftslehre kleiner und mittlerer Unternehmen an der Universität Siegen (PROKMU) durchgeführt wird. Hier erhalten vom 4. bis 15. Dezember 2000 16 ausgewählte Hochschulabsolventinnen die Chance, sich auf die erfolgreiche Gründung und Führung ihrer Unternehmen vorzubereiten, wie der wissenschaftliche Leiter der Akademie, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, heute in einer Pressekonferenz erläuterte. Dort stellte er sich gemeinsam mit Dr. Johann Peter Schäfer, Kanzler der Siegener Hochschule und GIT-Geschäftsführer, und RENEX-Sprecher Rolf Kettler von der Industrie- und Handelskammer Siegen, den Fragen der Journalisten.

Dankbar äußerte sich Schäfer darüber, dass die Gründerakademie aufgrund der großzügigen Unterstützung durch namhafte Sponsoren erneut zu einem für junge Hochschulabsolventinnen äußerst günstigen Teilnehmerentgelt angeboten werden könne. Nach der Startförderung durch die Deutsche Ausgleichsbank wird die diesjährige Akademie durch das Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung in Nordrhein-Westfalen ebenso finanziell unterstützt wie durch das Engagement von Roland Oetker. Oetker, geschäftsführender Gesellschafter der ROI Verwaltungsgesellschaft mbH, Düsseldorf, und Präsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz hob in seinem Statement die besondere Bedeutung der Hochschulen als Inkubatoren innovativer Unternehmen hervor und bezeichnete die diesbezüglichen Aktivitäten an der Siegener Universität als beispielgebend.

Für die aktuelle Neuauflage des bundesweit ausgeschriebenen Qualifizierungsangebotes konnte Pinkwart erneut eine starke Mannschaft zusammen stellen. Ausgewiesene Gründungsexperten und Managementtrainer bereiten in dem zweiwöchigen Intensivprogramm HochschulabsolventInnen aller Fachrichtungen mit modernsten Methoden der Unternehmerausbildung auf die besonderen Kommunikations- , Verhandlungs- und Entscheidungssituationen in der Gründungs- und Markteinführungsphase von Jungunternehmen vor. Neben der erfolgsgerichteten Steuerung bei Schönwetterbedingungen werden die Teilnehmerinnen dabei auch mit dem notwendigen Managementwissen zur frühzeitigen Erkennung und den gezielten Umgang mit Krisen- und Stressituationen im Gründungsprozess vertraut gemacht, um "die Segel stets richtig zu setzen!".
Damit es für die TeilnehmerInnen, so Kettler, "nicht nur bei Trockenübungen bleibt", bietet die Siegener Gründerakademie mit Unterstützung des regionalen Netzwerkes für Existenzgründung (RENEX) ein anspruchsvolles Rahmenprogramm mit zahlreichen vertiefenden Kontaktmöglichkeiten zu erfahrenen Gründungshelfern, potentiellen Geschäftspartnern und "sturmerprobten" Unternehmern an.

Mitmachen bei der Gründerakademie können alle Hochschulabsolventinnen, egal ob sie gerade das Studium beendet oder bereits Berufspraxis in Wissenschaft und Wirtschaft gesammelt haben. Allerdings müssen Interessierte zumindest ein handfestes Gründungskonzept mitbringen oder bereits allein oder mit Partnern in der Gründungsphase eines Unternehmens stehen, um letztlich das Auswahlverfahren erfolgreich zu durchlaufen. Bewerbungsschluss für die diesjährige Gründerakademie ist der 31. Oktober. Nähere Informationen über das Projekt und die Teilnahmemöglichkeiten können bei Herrn Dipl.-Kfm. Jörg Weber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl PROKMU, Tel. (0271) 740 2762 oder per email weber@bwl.wiwi.uni-siegen.de angefordert werden.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Ullrich-Eberhardt Georgi |

Weitere Berichte zu: Gründerakademie PROKMU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Schulbuch wird digital
21.08.2019 | Universität Siegen

nachricht Forschungsunterstützung durch Ghostwriter
21.08.2019 | Dr. Franke / Thoxan

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch in der Malariaforschung

Eine internationale Forschungsgruppe um den Zellbiologen Volker Heussler von der Universität Bern hat hunderte genetische Schwachstellen des Malaria-Parasiten Plasmodium identifiziert. Diese sind in der Medikamenten- und Impfstoffentwicklung dringend erforderlich, um die Krankheit dereinst ausrotten zu können.

Trotz grosser Anstrengungen in Medizin und Wissenschaft, sterben weltweit immer noch mehr als 400'000 Menschen an Malaria. Die Infektionskrankheit wird durch...

Im Focus: Bauplan eines bakteriellen Kraftwerks entschlüsselt

Wissenschaftler der Universität Würzburg und der Universität Freiburg gelang es die komplexe molekulare Struktur des bakteriellen Enzyms Cytochrom-bd-Oxidase zu entschlüsseln. Da Menschen diesen Typ der Oxidase nicht besitzen, könnte dieses Enzym ein interessantes Ziel für neuartige Antibiotika sein.

Sowohl Menschen als auch viele andere Lebewesen brauchen Sauerstoff zum Überleben. Bei der Umsetzung von Nährstoffen in Energie wird der Sauerstoff zu Wasser...

Im Focus: Neue Möglichkeiten des Additive Manufacturing erschlossen

Fraunhofer IFAM Dresden demonstriert Fertigung von Kupferbau

Am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden ist es gelungen, mittels Selektivem Elektronenstrahlschmelzen...

Im Focus: New opportunities in additive manufacturing presented

Fraunhofer IFAM Dresden demonstrates manufacturing of copper components

The Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and Advanced Materials IFAM in Dresden has succeeded in using Selective Electron Beam Melting (SEBM) to...

Im Focus: New Pitt research finds carbon nanotubes show a love/hate relationship with water

Carbon nanotubes (CNTs) are valuable for a wide variety of applications. Made of graphene sheets rolled into tubes 10,000 times smaller than a human hair, CNTs have an exceptional strength-to-mass ratio and excellent thermal and electrical properties. These features make them ideal for a range of applications, including supercapacitors, interconnects, adhesives, particle trapping and structural color.

New research reveals even more potential for CNTs: as a coating, they can both repel and hold water in place, a useful property for applications like printing,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020

15.11.2019 | Veranstaltungen

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungen

4. Innovation and Networking Days: Smart City, Energie und intelligente Prozesse

15.11.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

1. Internationale Konferenz zu Agrophotovoltaik im August 2020

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Kopfsprung aus 80 km Höhe

15.11.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Was unser Gang verbirgt: Die Zukunft der Hirnstrommessung am Hanse-Wissenschaftskolleg

15.11.2019 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics