Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltfragen - mal ganz anders betrachtet

06.09.2000


... mehr zu:
»Fernstudium »Umweltfrage
Das weiterbildende Fernstudium "Umwelt & Bildung" an der Universität Rostock

Umwelt und Literatur, Umwelt und Religion - passt denn das und zu welchem Zwecke? In der Literatur , in den Medien und auch in den Studiengängen an deutschen Hochschulen findet man das Thema "Umwelt" meist in der Verknüpfung mit Ökologie, Technik und Gesundheit. Die Sozial- und Geisteswissenschaften sind nur punktuell einbezogen und beschränken sich meist auf philosophische und ethische Fragestellungen.
Ganz anders im weiterbildenden Fernstudium "Umwelt & Bildung" an der Universität Rostock. Hier spielen Fragen und Problemstellungen eine Rolle, die nicht vorrangig mit Umweltfragen in Verbindung gebracht werden. So wird zum Beispiel recherchiert, inwieweit Umwelt Geschichte hat, in welchem Maße Religionen Umweltfragen aufgegriffen und das Bewusstsein geprägt haben oder welche Formen die Werbung in puncto Umwelt für sich nutzt. Wie kann man z.B. Märchen oder Romane wie "homo faber" in der Umweltarbeit einsetzen? Inwiefern können soziologische Untersuchungen und Befragungen Aufschluss über Veränderungen des Umweltbewusstseins und über Lebensstile geben?
Doch nicht nur soziokulturelle Aspekte werden bearbeitet. Der interdisziplinäre und ganzheitliche Ansatz des Studiums nutzt die Palette der acht Fakultäten der Universität Rostock und bringt ebenso natur- und ingenieurwissenschaftliche sowie medizinische Aspekte in das Studium.
Das Ziel des Fernstudiums "Umwelt & Bildung" besteht darin, an Umwelt- und gesellschaftlichen Fragen Interessierte mit der nötigen Fach- und Handlungskompetenz auszustatten, damit sie als Multiplikatoren im Bildungsbereich oder in der Öffentlichkeitsarbeit wirken können.
Es kommt in der (Umwelt)bildungsarbeit besonders darauf an, möglichst viele Menschen einzubeziehen, Netzwerke aufzubauen und über den "ökologischen"Tellerrand zu gucken, d.h. soziale und regionale Fragen einzubeziehen.
Das Fernstudium "Umwelt & Bildung" leistet dazu einen wesentlichen Beitrag und ist eine beispielgebende Form von fachübergreifender und praxisbezogener Lehre, wofür es schließlich auch im Juni 2000 mit dem Förderpreis für Lehre an der Universität Rostock ausgezeichnet wurde.
Im Wintersemester 2000/2001 startet ein neuer Durchgang, der drei Semester dauert. Bewerben können Sie sich noch bis zum 15.9.2000 unter folgender Adresse:

Universität Rostock, Fernstudienzentrum
Schwaansche Str.5
18051 Rostock
Tel.: 0381/498 1260 (1257)
Fax: 0381/498 1259
e-mail: umwelt.bildung@verwaltung.uni-rostock.de

Dr.-Ing. Karl-Heinz Kutz |

Weitere Berichte zu: Fernstudium Umweltfrage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Mit der „Virtual Reality“-Brille durch den Knochen spazieren
26.06.2019 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht Lernen in virtuellen Räumen
11.06.2019 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Im Focus: First-ever visualizations of electrical gating effects on electronic structure

Scientists have visualised the electronic structure in a microelectronic device for the first time, opening up opportunities for finely-tuned high performance electronic devices.

Physicists from the University of Warwick and the University of Washington have developed a technique to measure the energy and momentum of electrons in...

Im Focus: Neues Verfahren für den Kampf gegen Viren

Forschende der Fraunhofer-Gesellschaft in Sulzbach und Regensburg arbeiten im Projekt ViroSens gemeinsam mit Industriepartnern an einem neuartigen Analyseverfahren, um die Wirksamkeitsprüfung von Impfstoffen effizienter und kostengünstiger zu machen. Die Methode kombiniert elektrochemische Sensorik und Biotechnologie und ermöglicht erstmals eine komplett automatisierte Analyse des Infektionszustands von Testzellen.

Die Meisten sehen Impfungen als einen Segen der modernen Medizin, da sie vor gefährlichen Viruserkrankungen schützen. Doch bevor es ein Impfstoff in die...

Im Focus: Großes Potenzial: Aktoren und Sensoren mit 3D-Druck in komplexe Bauteile integrieren

Der additiven Fertigung wird eine große Zukunft vorhergesagt. So lassen sich mit Hilfe des 3D-Drucks beispielsweise die Anzahl der Komponenten komplexer, individualisierter Baugruppen stark reduzieren und viele Funktionen direkt in ein Bauteil integrieren. Das vereinfacht den Herstellungsprozess und verringert den notwendigen Bauraum. Um diese Vorteile auch für mechatronische Systeme zu nutzen, forschen Wissenschaftler im Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in mehreren Projekten an der additiven Fertigung von integrierten Aktoren und Sensoren. Diese können in Leichtbaustrukturen störende oder schädigende Vibrationen mindern sowie Strukturen überwachen.

Aufgrund der Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte sehen die Wissenschaftler des Fraunhofer LBF großes Potenzial für die additive Fertigung mechatronischer...

Im Focus: Megakaryozyten als „Türsteher“ und Regulatoren der Zellmigration im Knochenmark

In einer neuen Studie zeigen Wissenschaftler der Universität Würzburg und des Universitätsklinikums Würzburg, dass Megakaryozyten als eine Art „Türsteher“ auftreten und so die Eigenschaften von Knochenmarksnischen und die Dynamik der Zellmigration verändern. Die Studie wurde im Juli im Journal „Haematologica“ veröffentlicht.

Die Hämatopoese ist der Prozess der Bildung von Blutzellen, der überwiegend im Knochenmark auftritt. Das Knochenmark produziert alle Arten von Blutkörperchen:...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

Kosmos-Konferenz: Navigating the Sustainability Transformation in the 21st Century

17.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein gestörter Geruchssinn hindert Tabakschwärmer an der Futtersuche, nicht aber an der Eiablage

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungsnachrichten

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics