Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lehrveranstaltungen im ’Turm’ ausgesetzt

16.10.2000


... mehr zu:
»Branddirektion
Brandschutzauflagen erfordern verzögerten Beginn der Lehrveranstaltungen

FRANKFURT. Der ’Turm’ der Universität kann aufgrund neuer Brandschutzauflagen im bevorstehenden Wintersemester nur noch eingeschränkt genutzt werden. Der Beginn der dortigen Lehrveranstaltungen wird sich daher um vier Wochen verzögern; die jeweils ersten Veranstaltungen finden als Infotermin planmäßig statt. Ab 13. November werden die Veranstaltungen an neuen Orten und mit geänderten Anfangszeiten stattfinden; dazu wird ab 6. November ein modifiziertes Vorlesungsverzeichnis erscheinen. Die Anerkennung des Semesters ist davon nicht berührt.

Präsident Prof. Dr. Rudolf Steinberg: "Selbst wenn - auch nach Einschätzung der Branddirektion - keine konkrete Gefahr besteht, hat für uns die Risikominimierung für Studierende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter höchste Priorität." Die Mängel im Brandschutz waren anlässlich einer routinemäßigen Begehung durch die Branddirektion moniert worden. Steinberg unterstrich, dass der Zeitpunkt zu Semesterbeginn denkbar ungünstig sei: "Wir hätten gerne frühzeitiger reagiert. Doch wir haben keine Wahl und der Zeitpunkt zum Handeln ist jetzt definitiv gekommen." Bereits am kommenden Dienstag wird ein Sachverständiger die Auflagen der Branddirektion im Einzelnen überprüfen; sein Gutachten wird etwa vier Wochen später vorliegen. Über weitere Maßnahmen wird anschließend entschieden. Steinberg machte deutlich, dass viele der brandschutzrechtlichen Bedenken nicht neu seien: "Doch Auflagen ändern und verschärfen sich. Allerdings ist jetzt ein Maß und eine Situation erreicht, die Konsequenzen erfordert. Wir wollen damit ein Signal setzen und dokumentieren, dass diese Zustände weder länger zumutbar noch zu verantworten sind".

Im Einverständnis mit den Dekanen der betroffenen Fachbereiche wurde heute beschlossen, das Gebäude nur noch bis zum 9. Geschoss für Lehrveranstaltungen zu nutzen. Die Verwaltung und die betroffenen Fachbereiche arbeiten gemeinsam mit Hochdruck daran, Ersatzräumlichkeiten zu beschaffen; dies ist aufgrund der angespannten Raumsituation jedoch nicht einfach. Steinberg setzt hier jedoch auf die Solidarität innerhalb der Universität: "Die ersten Reaktionen der Fachbereiche sind vielversprechend." In jedem Fall wird mit Lehrveranstaltungen auf Tagesrandzeiten und vermutlich auch den Samstag ausgewichen werden müssen. Die Raumsituation wird sich mit dem Umzug einiger Fachbereiche auf den Westend-Campus im kommenden Sommersemester etwas entspannen. Endgültig vom Tisch, so Steinberg, sei das Problem jedoch erst mit dem Umzug der ’Turm’ - Fachbereiche auf den Westend-Campus.

Steinberg informierte umgehend in einem Schreiben die betroffenen Hochschullehrerinnen und -lehrer, die im ’Turm’ lehren; sie werden jeweils ihre Studenten in der ersten, planmäßig stattfindenden Lehrveranstaltung der kommenden Woche auf die neue Situation aufmerksam machen. Am kommenden Dienstag findet eine Informationsveranstaltung in der Aula in Anwesenheit von Präsident und Kanzler statt.

Die Universität habe bereits nach der letzten Begehung vor fünf Jahren reagiert und einen Investitionsplan für entsprechende Maßnahmen in Höhe von 4,5 Millionen Mark beim zuständigen Ministerium vorgelegt. Dieser sei im Hinblick auf den zeitnah geplanten Verkauf des Gebäudes jedoch abgelehnt worden. Dennoch hat die Universität in vergangenen vier Jahren mehr als eine Million Mark in Brandschutzmaßnahmen investiert; hauptsächlich in die Sicherung der Fluchtwege.

Der 30-geschossige ’Turm’ an der Ecke Senckenberganlage / Robert-Mayer-Straße war Anfang der siebziger Jahre in Betrieb genommen worden. Betroffen von den Maßnahmen sind die Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie Studierenden der Fachbereiche 3 (Gesellschaftswissenschaften), 4 (Erziehungswissenschaften) sowie Teile des Fachbereichs 5 (Psychologie)

Nähere Informationen: Präsident Prof. Dr. Rudolf Steinberg; Telefon: 069 / 7982 - 22232

 Gottfried Oy | idw

Weitere Berichte zu: Branddirektion

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

Eine Forschungskooperation der Universität Konstanz unter Federführung von Professor Dr. Christof Hauck (Fachbereich Biologie) mit Beteiligung des Klinikum Konstanz, eines Konstanzer Diagnostiklabors und des Konstanzer Unternehmens myPOLS Biotec, einer Ausgründung aus der Arbeitsgruppe für Organische Chemie / Zelluläre Chemie der Universität Konstanz, hat ein neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren entwickelt. Dieser Test ermöglicht es, Ergebnisse in der Hälfte der Zeit zu ermitteln – im Vergleich zur klassischen Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR).

Die frühe Identifikation von Patienten, die mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, ist zentrale Voraussetzung bei der globalen Bewältigung...

Im Focus: Textilherstellung für Weltraumantennen startet in die Industrialisierungsphase

Im Rahmen des EU-Projekts LEA (Large European Antenna) hat das Fraunhofer-Anwendungszentrum für Textile Faserkeramiken TFK in Münchberg gemeinsam mit den Unternehmen HPS GmbH und Iprotex GmbH & Co. KG ein reflektierendes Metallnetz für Weltraumantennen entwickelt, das ab August 2020 in die Produktion gehen wird.

Beim Stichwort Raumfahrt werden zunächst Assoziationen zu Forschungen auf Mond und Mars sowie zur Beobachtung ferner Galaxien geweckt. Für unseren Alltag sind...

Im Focus: Biotechnologie: Enzym setzt durch Licht neuartige Reaktion in Gang

In lebenden Zellen treiben Enzyme biochemische Stoffwechselprozesse an. Auch in der Biotechnologie sind sie als Katalysatoren gefragt, um zum Beispiel chemische Produkte wie Arzneimittel herzustellen. Forscher haben nun ein Enzym identifiziert, das durch die Beleuchtung mit blauem Licht katalytisch aktiv wird und eine Reaktion in Gang setzt, die in der Enzymatik bisher unbekannt war. Die Studie ist in „Nature Communications“ erschienen.

Enzyme – in jeder lebenden Zelle sind sie die zentralen Antreiber für biochemische Stoffwechselprozesse und machen dort Reaktionen möglich. Genau diese...

Im Focus: Biotechnology: Triggered by light, a novel way to switch on an enzyme

In living cells, enzymes drive biochemical metabolic processes enabling reactions to take place efficiently. It is this very ability which allows them to be used as catalysts in biotechnology, for example to create chemical products such as pharmaceutics. Researchers now identified an enzyme that, when illuminated with blue light, becomes catalytically active and initiates a reaction that was previously unknown in enzymatics. The study was published in "Nature Communications".

Enzymes: they are the central drivers for biochemical metabolic processes in every living cell, enabling reactions to take place efficiently. It is this very...

Im Focus: Innovative Sensornetze aus Satelliten

In Würzburg werden vier Kleinst-Satelliten auf ihren Start vorbereitet. Sie sollen sich in einer Formation bewegen und weltweit erstmals ihre dreidimensionale Anordnung im Orbit selbstständig kontrollieren.

Wenn ein Gegenstand wie der Planet Erde komplett ohne tote Winkel erfasst werden soll, muss man ihn aus verschiedenen Richtungen ansehen und die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

18.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie sich Nervenzellen zum Abruf einer Erinnerung gezielt reaktivieren lassen

29.05.2020 | Biowissenschaften Chemie

Wald im Wandel

29.05.2020 | Agrar- Forstwissenschaften

Schwarzer Stickstoff: Bayreuther Forscher entdecken neues Hochdruck-Material und lösen ein Rätsel des Periodensystems

29.05.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics