Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

caesar - Innovationspartner der Industrie

21.05.2003


Aufbruch in neue Forschungsdimensionen


Praxisbezug, flexible Strukturen und Orientierung am Markt - diese jahrzehntelangen Forderungen der Wirtschaft gegenüber staatlichen Forschungsinstituten und Hochschulen erhalten mit dem jetzt erreichten Stadium der vollen Funktionsfähigkeit des 1999 gegründeten Forschungszentrums caesar eine neue Qualität. caesar ist eine Stiftung privaten Rechts mit unternehmerischem Ansatz, effizienter Organisation und finanzieller Autonomie. Das Ergebnis sind zukunftsweisende, wechselnde Forschungsprojekte mit Marktorientierung sowie hohe Ergebnisqualität und rasche Umsetzung bei Kooperationsprojekten mit der Industrie.

Das international tätige Forschungszentrum caesar ist als "win-win-partnership"-Modell konzipiert und garantiert seinen industriellen Partnern Unabhängigkeit, Geheimhaltung sowie eine größtmögliche Flexibilität bei der Gestaltung gemeinsamer Forschungsprojekte. caesar kann seinen Kunden die Rechte an den gemeinsam erarbeiteten Forschungsergebnissen überlassen oder aber sich an der Verwertung der Ergebnisse unternehmerisch beteiligen. Dabei ist das Bonner Forschungszentrum an langfristigen Kooperationen ebenso interessiert wie an systematischen Ausgründungen von wirtschaftlich Erfolg versprechenden Projekten und an Patentierungen/Lizensierungen. Ein eigens entwickeltes Controlling überwacht den Projektfortschritt und die Effizienz.


"Die Vorteile von caesar sind unser interdisziplinärer Projektansatz, unsere strukturelle Flexibilität und die damit verbundene Schnelligkeit", erläutert Gründungsdirektor Prof. Karl-Heinz Hoffmann. "Wir sind in der Lage, sehr individuell und dezidiert auf die Wünsche unserer Industriekunden einzugehen und kommen so rascher zur Umsetzung eines Produkts". Weil der Markt schnelle Lösungen benötigt, ist die Projektdauer für die Entwicklung wirtschaftlich verwertbarer Produkt-Prototypen oder neuer Verfahren auf höchstens fünf Jahre ausgerichtet. Bei der Projektauswahl liegt der Focus auf Technologien des 21. Jahrhunderts mit starker Ergebnis- und Marktorientierung.

caesar steht für ein fruchtbares Forschungsklima nach dem Vorbild des Silicon Valley und realisiert diesen Ansatz auf seinem Campus. Das Forschen mit starkem unternehmerischen Verständnis in Verbindung mit leistungsbezogenen Anreizen, kurzer Vertragsbindung und flachen Hierarchien zieht exzellente, junge Wissenschaftler aus aller Welt an. Die Aufbruchstimmung der neuen Forschergeneration, die in erster Linie für den Markt und nicht allein um der Erkenntnis Willen forscht, ist überall spürbar und führt zu bemerkenswerten Ergebnissen.

Beispiele hierfür sind die Entwicklung eines Reifensensors zusammen mit dem Reifenhersteller Goodyear, der Unfälle vermeiden hilft und die Lebensdauer von Reifen verlängert. Oder eine international beachtete CO2-Lasersäge für die Knochenchirurgie, die aufgrund des interdisziplinären Systemansatzes jetzt auch für eine Anwendung in der Luftfahrtindustrie zur Einsatzreife gebracht wird. Unter den industriellen Kooperationspartnern von caesar finden sich so klangvolle Namen wie Infineon, Siemens, MTU etc., aber auch mittelständische Unternehmen wie Nasca-Cell. Insgesamt hat caesar in seiner jungen Geschichte bereits 18 aussichtsreiche Patentanmeldungen auf den Weg gebracht, ein erstes Patent wurde im vergangenen Jahr erteilt.


Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

cae sa r
center of advanced european studies and research
Frau Francis Hugenroth
Ludwig-Erhard-Allee 2
D-53175 Bonn
phone: +49 (0) 228/ 96 56-135
fax: +49 (0)228/ 96 56-111

hugenroth@caesar.de

Francis Hugenroth | caesar
Weitere Informationen:
http://www.caesar.de
http://www.innovations-report.de/html/profile/profil-459.html

Weitere Berichte zu: Flexibilität Innovationspartner

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics