Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Studiengang an der BTU zum Herbst: Physik der Halbleiter-Technologie

31.07.2000


Angebot der BTU immer größer: Ursprünglich zehn - jetzt 17 Studiengänge

Neuer Studiengang an der BTU zum Herbst:
Physik der Halbleiter-Technologie

Angebot der BTU immer größer: Ursprünglich zehn - jetzt 17 Studiengänge

Zum Wintersemester kann an der Universität Cottbus ein weiterer neuer Studiengang studiert werden: Halbleitertechnologie. Die künftigen Studenten der Halbleitertechnologie sollen für die Entwicklung von Hardware für die Telekommunikation und Informationstechnologie ausgebildet werden. Einen vergleichbaren Studiengang gibt es bislang in Deutschland noch nicht. Durch die enge Verbindung zwischen Universität und dem in Frankfurt/Oder angesiedelten Institut für Halbleiterphysik (IHP) bestehen ideale Studienbedingungen - unter anderem durch die Nutzung eines der modernsten Reinsträume in Europa am IHP sowie durch dessen international anerkannte Leistungsfähigkeit wie die Kooperation mit weltweit tätigen Firmen wie Motorola zeigt. Die Absolventen sollen eine fundierte Kenntnis der Herstellungsverfahren und deren Möglichkeiten und Grenzen besitzen. Sie sollen bewerten können, welchen Einfluss die physikalischen Eigenschaften auf die Funktion der Komponenten haben. Der Studiengang Physik der Halbleiter-Technologie schließt mit den beiden internationalen Abschlüssen Bachelor und Master ab. Die Berufsaussichten werden gegenwärtig und auf längere Zukunft als ausgezeichnet bewertet.
Die Universität hat seit ihrer Gründung 1991 ihr Studienangebot kontinuierlich der sich verändernden Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt angepasst. Zu den ursprünglich zehn Studiengängen sind in den letzten fünf Jahren fünf neue - davon zwei internationale - Studiengänge hinzugekommen: Stadt- und Regionalplanung (1995), Environmental and Resource Management (1998), World Heritage Studies (1999), Informations- und Medientechnik (1999), Wirtschaftsmathematik (1999) sowie die beiden Aufbaustudiengänge Bauen & Erhalten (1998) sowie Wirtschaftswissenschaften (1997). Ein weiterer geplanter Studiengang "Landnutzung und Wasserbewirtschaftung" befindet sich derzeit noch im Genehmigungsverfahren des Ministeriums. Studierende, die sich für Landnutzung interessieren, können sich vorübergehend in den schon bestehenden Umweltingenieurwesen und Verfahrenstechnik einschreiben.
Diese neuen Studiengänge werden - ebenso wie die "traditionellen" Studiengänge - gut bis sehr gut nachgefragt. Eine besonders große Resonanz erfuhr die Informations- und Medientechnik, die im letzten Herbst startete und technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtet ist. Trotz der großen Nachfrage wird in diesem Jahr noch kein N.C. eingeführt.

Wer sich bislang noch nicht für ein Studium entscheiden konnte, hat bis zum 31. Oktober 2000 Zeit, um sich an der Universität Cottbus einzuschreiben.

Alle Studiengänge der BTU im Überblick

17 Studiengänge Abschluß

Mathematik Diplom
Wirtschaftsmathematik Diplom
Physik Diplom
Informatik Diplom
Halbleitertechnologie Bachelor/Master

Architektur Diplom
Bauingenieurwesen Diplom
Aufbaustudium: Bauen & Erhalten Master
Stadt- und Regionalplanung Diplom
Internationaler Studiengang "World Heritage Studies" Master

Maschinenbau Diplom
Elektrotechnik Diplom
Wirtschafsingenieurwesen Diplom
Aufbaustudiengang: Wirtschaftswissenschaften Diplom
Informations- und Medientechnik Bachelor/Master

Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik Diplom
Internationaler Studiengang: Environmental and Resource Management: Bachelor,Master

Mitarbeiter Pressestelle Margit Anders |

Weitere Berichte zu: BTU Halbleitertechnologie Medientechnik Physik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Inklusion in Kitas - Forscherteam der Universität Paderborn entwickelt Lehrprogramm
25.02.2019 | Universität Paderborn

nachricht Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt
15.02.2019 | Universität Osnabrück

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Heading towards a tsunami of light

Researchers at Chalmers University of Technology and the University of Gothenburg, Sweden, have proposed a way to create a completely new source of radiation. Ultra-intense light pulses consist of the motion of a single wave and can be described as a tsunami of light. The strong wave can be used to study interactions between matter and light in a unique way. Their research is now published in the scientific journal Physical Review Letters.

"This source of radiation lets us look at reality through a new angle - it is like twisting a mirror and discovering something completely different," says...

Im Focus: Oszillation im Muskelgewebe

Wenn ein Muskel wächst oder eine Verletzung in ihm ausheilt, verwandelt sich ein Teil seiner Stammzellen in neue Muskelzellen. Wie dieser Prozess über zwei oszillierend hergestellte Proteine gesteuert wird, beschreibt nun das MDC-Team um Carmen Birchmeier im Fachjournal „Genes & Development“.

Die Stammzellen des Muskels müssen jederzeit auf dem Sprung sein: Wird der Muskel beispielsweise beim Sport verletzt, ist es ihre Aufgabe, sich so rasch wie...

Im Focus: Das Geheimnis des Vakuums erstmals nachweisen

Neue Forschungsgruppe an der Universität Jena vereint Theorie und Experiment, um erstmals bestimmte physikalische Prozesse im Quantenvakuum nachzuweisen

Für die meisten Menschen ist das Vakuum ein leerer Raum. Die Quantenphysik hingegen geht davon aus, dass selbst in diesem Zustand niedrigster Energie noch...

Im Focus: Revealing the secret of the vacuum for the first time

New research group at the University of Jena combines theory and experiment to demonstrate for the first time certain physical processes in a quantum vacuum

For most people, a vacuum is an empty space. Quantum physics, on the other hand, assumes that even in this lowest-energy state, particles and antiparticles...

Im Focus: Test der Symmetrie der Raumzeit mit Atomuhren

Der Vergleich zweier optischer Atomuhren bestätigt ihre hohe Genauigkeit und eine Grundannahme der Relativitätstheorie - Nature-Veröffentlichung

Einstein formulierte in seiner Speziellen Relativitätstheorie die These, die Lichtgeschwindigkeit sei immer und unter allen Bedingungen gleich. Doch diese...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren

19.03.2019 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Organische Halbleiter: Ein Transistor für alle Fälle

19.03.2019 | Physik Astronomie

Additive Druckprozesse für flexible Touchscreens mit erhöhter Material- und Kosteneffizienz

19.03.2019 | HANNOVER MESSE

Forschung für weniger Plastik im Einkaufskorb

19.03.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics