Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cyberlaw ohne mitlaufenden Gebührenzähler

07.09.2000


Zweite Edition der Lorenz-Lehr-CD, die stets aktuelle Lehrmaterialien und eine Rechtsprechungssammlung mit fast allen "Klassikern" im Volltext bietet

Die vor einem halben Jahr erstmals umgesetzte Idee des Augsburger Jura-Studiendekans, das eigene Internet-Lehrangebot parallel auch auf CD-ROM anzubieten, hat eingeschlagen. Nachdem die erste Auflage schon bald nach ihrem Erscheinen zu Beginn des vergangenen Sommersemesters ausverkauft war, hat Prof. Dr. Stephan Lorenz jetzt rechtzeitig zum Start des neuen Studienjahres die zweite Edition fertiggestellt. Auch künftig kann also das immer umfangreicher werdende Online-Angebot seines Lehrstuhls bequem und kostengünstig offline genutzt werden.

"Wer liest schon in Ruhe eine Gerichtsentscheidung auf meiner Homepage, wenn der Gebührenzähler mitläuft?" Dies war die Frage, die den Augsburger Zivilrechtler und Jura-Studiendekan Lorenz, vor einem Jahr ins Grübeln und dann auf die Idee brachte, alles, was er längst schon auf seiner Homepage an Lehrmaterialien anbot, zunächst versuchsweise auch einmal auf einer CD-ROM anzubieten, und zwar zu einem (Herstellungs-) Preis, der mit DM 10,- nicht annähernd an die entsprechenden Download-Kosten heranreicht; und der auch unter dem liegt, was man für gedruckte Vorlesungsskripten zu berappen hätte. Dieser Dumping-Anspruch setzte freilich die Bereitschaft (und Fähigkeit) voraus, in jeder Beziehung selbst Hand anzulegen: "Eigenhändig programmiert und auch sonst alles hausgemacht", sagt Lorenz: "Ich habe sogar die Einlagen höchstselbst bzw. gemeinsam mit meinen taschengeldbestochenen Kindern eingetütet."

Dass sich seine Lehrmaterial-CD auf Anhieb zu einem "ziemlichen Renner" entwickelt hat und jede Menge Bestellungen auch von außerhalb der Universität bei ihm eingingen, führt Lorenz aber weniger auf den Preis zurück als vielmehr auf die reichhaltige Rechtsprechungssammlung: "Mittlerweile kann man auf der CD so ziemlich alle ’Klassiker’ im Volltext finden, die ein Student gelesen haben muss. Das fängt an beim Reichsgericht und geht bis zum Europäischen Gerichtshof." Dadurch, dass er auf seiner Homepage einen regelmäßigen Download von Updates zur Verfügung stellt, gewährleistet Lorenz seiner Kundschaft, dass diese Rechtsprechungssammlung auch im Offline-Zugriff laufend auf aktuellstem Stand gehalten werden kann.

Auch die nun vorliegende zweite, inhaltlich wie im Layout überarbeitete und verbesserte Auflage dieser CD bietet über die Rechtsprechungssammlung hinaus wieder das komplette "Zubehör" zu Lorenz’ aktuellen Lehrveranstaltungen. Insbesondere finden die Studienanfänger des kommenden Semesters dort alles, was sie für einen guten Studienstart im Grundkurs Bürgerliches Recht brauchen.

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN

Prof. Dr. Stephan Lorenz
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung


Universität Augsburg, 86135 Augsburg
Telefon 0821/598-4531, Telefax 0821/598-4532
e-mail: stephan.lorenz@jura.uni-augsburg.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:


Klaus P. Prem |

Weitere Berichte zu: Gebührenzähler Rechtsprechungssammlung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Schulbuch wird digital
21.08.2019 | Universität Siegen

nachricht Forschungsunterstützung durch Ghostwriter
21.08.2019 | Dr. Franke / Thoxan

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hohlraum vermittelt starke Wechselwirkung zwischen Licht und Materie

Forschern ist es gelungen, mithilfe eines mikroskopischen Hohlraumes eine effiziente quantenmechanische Licht-Materie-Schnittstelle zu schaffen. Darin wird ein einzelnes Photon bis zu zehn Mal von einem künstlichen Atom ausgesandt und wieder absorbiert. Das eröffnet neue Perspektiven für die Quantentechnologie, berichten Physiker der Universität Basel und der Ruhr-Universität Bochum in der Zeitschrift «Nature».

Die Quantenphysik beschreibt Photonen als Lichtteilchen. Will man ein einzelnes Photon mit einem einzelnen Atom interagieren lassen, stellt dies aufgrund der...

Im Focus: A cavity leads to a strong interaction between light and matter

Researchers have succeeded in creating an efficient quantum-mechanical light-matter interface using a microscopic cavity. Within this cavity, a single photon is emitted and absorbed up to 10 times by an artificial atom. This opens up new prospects for quantum technology, report physicists at the University of Basel and Ruhr-University Bochum in the journal Nature.

Quantum physics describes photons as light particles. Achieving an interaction between a single photon and a single atom is a huge challenge due to the tiny...

Im Focus: Freiburger Forschenden gelingt die erste Synthese eines kationischen Tetraederclusters in Lösung

Hauptgruppenatome kommen oft in kleinen Clustern vor, die neutral, negativ oder positiv geladen sein können. Das bekannteste neutrale sogenannte Tetraedercluster ist der weiße Phosphor (P4), aber darüber hinaus sind weitere Tetraeder als Substanz isolierbar. Es handelt sich um Moleküle aus vier Atomen, deren räumliche Anordnung einem Tetraeder aus gleichseitigen Dreiecken entspricht. Bisher waren neben mindestens sechs neutralen Versionen wie As4 oder AsP3 eine Vielzahl von negativ geladenen Tetraedern wie In2Sb22– bekannt, jedoch keine kationischen, also positiv geladenen Varianten.

Ein Team um Prof. Dr. Ingo Krossing vom Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Freiburg ist es gelungen, diese positiv geladenen...

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

13. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung – »Collaborate to Innovate: Making the Net Work«

22.10.2019 | Veranstaltungen

Serienfertigung von XXL-Produkten: Expertentreffen in Hannover

22.10.2019 | Veranstaltungen

Digitales-Krankenhaus – wo bleibt der Mensch?

21.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

13. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung – »Collaborate to Innovate: Making the Net Work«

22.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Studenten entwickeln einen Koffer, der automatisch auf Schritt und Tritt folgt

22.10.2019 | Innovative Produkte

Chemikern der Universität Münster gelingt Herstellung neuartiger Lewis-Supersäuren auf Phosphor-Basis

22.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics