Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höhepunkte der Helmholtz-Forschung

21.12.2007
2007 war ein erfolgreiches Jahr für die Helmholtz-Gemeinschaft. Zwischen den Jahren stellen wir aus jedem Helmholtz-Zentrum auf unserer Startseite http://www.helmholtz.de einen Höhepunkt aus der Forschung vor.

"Der absolute Höhepunkt war die Verleihung des Nobelpreises an den Helmholtz-Physiker Peter Grünberg, der im Forschungszentrum Jülich den Riesenmagnetowiderstand entdeckt hat", sagt Prof. Dr. Jürgen Mlynek, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft.

2007 war auch ein Jahr der Großgeräte, in dem der Startschuss für den europäischen Röntgenlaser XFEL am DESY und den internationalen Teilchenbeschleuniger FAIR an der Gesellschaft für Schwerionenforschung gefallen ist. Am Forschungszentrum Jülich wurde der schnellste zivile Computer der Welt in Betrieb genommen und am DKFZ wird ein extrem starker Magnetresonanz-Tomograf für die Forschung aufgebaut. Das Forschungsschiff Polarstern (Alfred-Wegener-Institut) zählt auch nach 25 Jahren im Dienst der Forschung zu den leistungsfähigsten Eisbrecherschiffen der Welt und hat 2007 die Entdeckung neuer Lebewesen unter dem Larsen-Schelfeis vor der Antarktis ermöglicht.

Seit dem erfolgreichen Start im Juni sendet der Radarsatellit TerraSAR-X, wissenschaftlich betreut vom DLR, detailreiche Bilder zur Erde, die für die Umweltforschung, aber auch Stadt- und Verkehrsplanung wertvolle Informationen liefern. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung - UFZ entwickeln mit Pflanzenkläranlagen neue Verfahren für die Grundwassersanierung an ehemaligen Standorten von Chemie- und Schwerindustrie. Ein neuartiger Pilot-Bioreaktor verwandelt am Forschungszentrum Karlsruhe Stroh und andere Reststoffe zu "flüssigem Gold" wie hochwertigen Treibstoffen aber auch anderen Produkten, die bisher nur aus Öl hergestellt werden. Und in Ketzin in Brandenburg erproben Geowissenschaftler vom GeoForschungsZentrum Potsdam die unterirdische Speicherung von Kohlendioxid.

Am GKSS-Forschungszentrum entwickelte Werkstoffe speichern nun bereits in kurzer Zeit große Mengen an Wasserstoff, so dass kompakte Speicher für den Energieträger in greifbare Nähe rücken. In neuartigen Nanomaterialien können Forscher des Hahn-Meitner-Instituts Berlin nun gezielt die elektrischen Eigenschaften beeinflussen. Und mit dem Rechenprogramm "Starwall" haben Fachleute des IPP berechnet, wie das Plasma in einem zukünftigen Fusionskraftwerk stabiler durch Magnetfelder eingeschlossen werden kann.

Auch die Gesundheitsforschung meldet große Erfolge: So wurde dank der Grundlagenarbeit von Wissenschaftlern des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung der Wirkstoff Epothilon in den USA als Krebsmedikament zugelassen. Wissenschaftler des GSF-Forschungszentrums haben einen Weg gefunden, um Virus-induzierte Tumore von Mäusen im Wachstum zu bremsen. Ein Team am MDC impfte Mäuse mit Diabetes vom Typ 1 erfolgreich gegen diese Autoimmunerkrankung. Möglicherweise lässt sich das Prinzip sogar auch andere Autoimmunerkrankungen übertragen.

Die Helmholtz-Gemeinschaft leistet Beiträge zur Lösung großer und drängender Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft durch wissenschaftliche Spitzenleistungen in sechs Forschungsbereichen: Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Struktur der Materie, Verkehr und Weltraum. Die Helmholtz-Gemeinschaft ist mit 26.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 15 Forschungszentren und einem Jahresbudget von rund 2,3 Milliarden Euro die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Ihre Arbeit steht in der Tradition des großen Naturforschers Hermann von Helmholtz (1821-1894).

Ansprechpartner für die Medien:

Thomas Gazlig
Dipl.-Biol./Dipl.-Journ.
Leiter Kommunikation und Medien
Büro Berlin
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin
Tel/Fax: 030 206 329-57/60
presse@helmholtz.de
Dr. Antonia Rötger
Pressereferentin
Tel: 030 206329-38
antonia.roetger@helmholtz.de

Thomas Gazlig | idw
Weitere Informationen:
http://www.helmholtz.de

Weitere Berichte zu: Helmholtz-Forschung Umweltforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Im Focus: Patented nanostructure for solar cells: Rough optics, smooth surface

Thin-film solar cells made of crystalline silicon are inexpensive and achieve efficiencies of a good 14 percent. However, they could do even better if their shiny surfaces reflected less light. A team led by Prof. Christiane Becker from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) has now patented a sophisticated new solution to this problem.

"It is not enough simply to bring more light into the cell," says Christiane Becker. Such surface structures can even ultimately reduce the efficiency by...

Im Focus: Mit Nano-Lenkraketen Keime töten

Wo Antibiotika versagen, könnten künftig Nano-Lenkraketen helfen, multiresistente Erreger (MRE) zu bekämpfen: Dieser Idee gehen derzeit Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Medizinischen Hochschule Hannover nach. Zusammen mit einem führenden US-Experten tüfteln sie an millionstel Millimeter kleinen Lenkraketen, die antimikrobielles Silber zielsicher transportieren, um MRE vor Ort zur Strecke zu bringen.

In deutschen Krankenhäusern führen die MRE jährlich zu tausenden, teils lebensgefährlichen Komplikationen. Denn wer sich zum Beispiel nach einer Implantation...

Im Focus: Schaltung des Stromflusses auf atomarer Skala

Forscher aus Augsburg, Trondheim und Zürich weisen gleichrichtende Eigenschaften von Grenzflächenkontakten im ferroelektrischen Halbleiter nach.

Die Grenzflächen zwischen zwei elektrisch unterschiedlich polarisierten Bereichen im Festkörper werden als ferroelektrische Domänenwände bezeichnet. In der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungen

Unbemannte Flugsysteme für die Klimaforschung

18.09.2018 | Veranstaltungen

Studierende organisieren internationalen Wettbewerb für zukünftige Flugzeuge

17.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Auf der InnoTrans 2018 mit innovativen Lösungen für den Güter- und Personenverkehr

18.09.2018 | Messenachrichten

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

18.09.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics