Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltverträglichere Technologien und Fahrzeuge - Toyota Motor Corporation verstärkt die Entwicklung

26.06.2006
Die Toyota Motor Corporation konzentriert sich künftig in noch stärkerem Maß als bisher auf die Entwicklung umweltverträglicher Technologien und Modelle, um so nachhaltige Mobilität zu ermöglichen und die Belastung der Umwelt durch den Straßenverkehr zu verringern.

Dabei konzentrieren sich die Toyota Ingenieure auf drei Bereiche:

1. Die Verringerung des Kraftstoffverbrauchs, um den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) zu minimieren;
2. Die Verbesserung der Abgaswerte, um die Luftverschmutzung zu verringern;
3. Neue Kraftstoffe, um den Einsatz fossiler Brennstoffe zu begrenzen.
Im Bestreben, bis zum Jahr 2010 die gesamte Palette der Benzinmotoren und Getriebe zu erneuern, hat Toyota eine neue Generation von Vierzylinder-Motoren entwickelt, die im Herbst 2006 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden und danach sukzessive in neuen Modellen zum Einsatz kommen werden. Die neuen Motoren werden mittels stufenlos variabler Ventilsteuerung für die Einlass- und Auslassventile ("dual VVT-i") optimierte Drehmomentverläufe besitzen, höhere Nennleistungen erzielen und dabei geringere Normverbräuche realisieren als bisher. Gleichzeitig arbeitet Toyota an der Entwicklung neuer stufenloser Kraftübertragungen, die effizienter arbeiten als herkömmliche Getriebe und mithelfen, den Kraftstoffverbrauch zu senken und die Abgasqualität zu verbessern.

Toyota erfüllte bereits im Jahr 2005 die erst von 2010 an geltenden japanischen Verbrauchsvorschriften und plant außerdem, eine Absenkung der Abgaswerte auf ein Niveau, das um 75 Prozent unter den Werten des Jahres 2005 liegt. Um den Verbrauch von fossilen Brennstoffen einzuschränken, hat Toyota Technologien entwickelt, die es ermöglichen, neue Benzinmotoren so einzustellen, dass sie eine zehnprozentige Beimischung von Bioethanol vertragen. Im Frühjahr 2007 bringt das Unternehmen in Brasilien sogenannte "Flex-Fuel"-Modelle auf den Markt, die mit 100 Prozent Bioethanol fahren können. Dort ist dieser Treibstoff sehr verbreitet. Abhängig von der politischen Strategie zur Förderung von Bioethanol in Nordamerika erwägt Toyota auch eine Markteinführung dieser Fahrzeuge in den USA.

Um die Verbreitung von Hybridfahrzeugen zu beschleunigen, plant Toyota, das Modellangebot bis zum Beginn des nächsten Jahrzehnts zu verdoppeln. In der Entwicklungsabteilung des zweitgrößten Automobilproduzenten der Welt arbeiten die Ingenieure an einer neuen Generation von Hybridfahrzeugen, die dank stark vergrößerter Reichweite im Elektromodus einen signifikanten Beitrag dazu leisten werden, den CO2-Ausstoß und die Belastung der Atmosphäre zu verringern.

Außerdem treibt Toyota die Entwicklung des Brennstoffzellen-Antriebs für Personenwagen zur Serienreife weiter voran. So gelang die Entwicklung von Komponenten, mit denen sich die Zeit für den Systemstart deutlich verringert und auch bei Temperaturen von minus 30 Grad Betriebsbereitschaft herstellen läßt.

Globaler Umweltschutz ist ebenso wie Verkehrssicherheit eines der herausragenden Unternehmensziele von Toyota. Das Unternehmen stellt sich damit seiner gesellschaftlichen Verantwortung und verstärkt kontinuierlich die Entwicklung umweltverträglicher Fahrzeuge und Technologien, um eine nachhaltige Mobilität zu erreichen. Die Grundlagen dieser Unternehmenspolitik sind in der "Toyota Earth Charter" festgelegt.

Karsten Rehmann | Toyota
Weitere Informationen:
http://www.toyota.de

Weitere Berichte zu: Abgaswert Bioethanol Hybridfahrzeug Kraftstoffverbrauch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Wichtige Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren
29.03.2018 | Universität Bremen

nachricht Es wird noch heller: Innovative Leuchten in der Automobilindustrie
28.03.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics