Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leichtbauweise der Motoren für mehr Kraftstoffeinsparung

08.12.2011
Neuer kompakter und leichter Fensterheberantrieb von Johnson Electric

Mit Compact Lite bringt Johnson Electric eine neue Serie an elektrischen Fensterheberantrieben auf den Markt. Die Fensterheberantriebe in kompakter Bauweise sind die leichtesten in der Automobilindustrie. Die hohe Antriebsleistung erreicht Johnson Electric ohne den Einsatz von Magneten aus Seltenen Erden wie Neodym.

Für die Kunden bedeutet das geringere Kosten und stabile Preise.

Die neue Compact Lite-Serie umfasst Antriebe mit einem Drehmoment von acht bis zwölf Newtonmeter. Basis der Entwicklung ist die patentierte "Curve"-Motorentechnologie. Das Magnetkreis-Design der Antriebe hat eine hohe Leistungsdichte und ist 30 Prozent leichter als herkömmliche Produkte. Das Getriebegehäuse dämpft Resonanzen und eliminiert die Schleifgeräusche, wie sie bei anderen Fensterhebersystemen zu hören sind. Um sechs Dezibel (A) ist die Compact Lite-Serie leiser. Das erhöht den Komfort für die Autoinsassen. Das patentierte Bürstenhalter-Design erlaubt die Übertragung eines zuverlässigen und sauberen Wellenstromsignals für elektrische Fensterheber mit Einklemmschutz. Die neue Produktserie enthält auch den kompakten Standard+ Fensterheberantrieb, der leiser als herkömmliche Antriebe ist.

"Die Compact Lite-Serie setzt neue Standards in Sachen Gewicht und Geräuschentwicklung", sagt Jim Dick, Senior Vice President für strategisches Marketing bei Johnson Electric. "Und der Verzicht von Seltenen Erden in den Antrieben sichert die Lieferfähigkeit an unsere Kunden."

Mehr Informationen zu den Fensterheberantrieb-Serien Compact Lite und Standard+: sales@johnsonelectric.com

Pressekontakt:
Klaus Papp
Communication Consultants GmbH
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
Telefon +49 (711) 9 78 93-16
Telefax +49 (711) 9 78 93-55
papp@postamt.cc

Klaus Papp | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.johnsonelectric.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Wichtige Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren
29.03.2018 | Universität Bremen

nachricht Es wird noch heller: Innovative Leuchten in der Automobilindustrie
28.03.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics