Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Flachbildschirm hinterm Lenkrad

14.10.2004


Der gute alte Tacho mit Uhrwerk und mechanischem Zeiger hat ausgedient. Die Firma Unicontrol aus Frankenberg bei Chemnitz entwickelt u.a. als A-Lieferant der Siemens VDO Automotive AG die Software für Kombiinstrumente wie Tachometer, Drehzahlmesser, Navigationssysteme und ähnliches. In einem Forschungsprojekt mit Partnern ist das Familienunternehmen nun ein Stück weiter gegangen. Das Ergebnis: Ein frei programmierbares vollgrafisches Anzeigeinstrument auf einem TFT-Bildschirm "hinterm Lenkrad". Unicontrol ist Aussteller auf dem sächsischen Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) auf der Automechanika vom 14.-19. September in Frankfurt/Main, Halle 3.1, Stand H 65.


Und das bietet das Kombiinstrument: Per Drehknopf kann der Autobesitzer wählen, ob er - zumindest was das Design betrifft - heute lieber Porsche oder Mercedes "fahren" will, ob er das klassische sportlich-runde Instrument oder eher ein futuristisches Design à la Raumschiff Enterprise bevorzugt. Die Fahrzeug-Daten - Tempo, Drehzahl, Tankinhalt, Öldruck, Fahrtroute - werden zu jederzeit korrekt angezeigt, ob mit Zahlen oder als Balkendiagramm. Ein 32 Bit RISC-Prozessor, der etwa der Rechenleistung eines 486er PC-Prozessors entspricht, macht aus dem Kombiinstrument eine komplexe Anzeigeeinheit, die weitere Kontrollinstrumente und Signallampen integriert. Das kann die elektronische Verschlüsselung und das Codehandling der Wegfahrsperre und des Radiocodes sein oder auch die Auswertung und Aufbereitung aller Sensordaten einschließlich Fehlerdiagnose und -aufzeichnung durch Kommunikation mit den Auto-Steuergeräten. Die Einbindung von Radio, CD-Wechsler, Telefon, Navigation, Standheizung oder Autotelefon, auch von Office-Funktionen wie E-Mail und was der (Bord)Computer sonst noch hergibt, ist möglich.

Das Familienunternehmen Unicontrol ist spezialisiert auf hardwarenahe Softwareentwicklung auf höchstem Niveau. Von Unicontrol entwickelte Software steuert die externe und interne Schiffskommunikation von Flottenverbänden der NATO. Solche sicherheitsrelevanten Client/Server-Systeme fordern aktuelles Know-how und höchste Qualität in der Softwareentwicklung. Nicht umsonst war Unicontrol das erste IT-Unternehmen Sachsens, das nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert wurde. Ein interdisziplinäres Team von 23 Informatikern, Elektronikern und Mathematikern erstellt Software mit Visionen für Systeme der Zukunft.


Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Bertold-Brecht-Allee 22
Tel.: +49 (0)351/21 38 0
Fax: +49 (0)351/21 38 109

Unicontrol Systemtechnik GmbH
Sachsenburger Weg 34
09669 Frankenberg
Tel.: +49 (0)37206 - 88730
Fax: +49 (0)37206 - 887360
E-Mail: info@unicontrol.de

| Automechanika
Weitere Informationen:
http://www.unicontrol.de

Weitere Berichte zu: Design Kombiinstrument Softwareentwicklung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Wichtige Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren
29.03.2018 | Universität Bremen

nachricht Es wird noch heller: Innovative Leuchten in der Automobilindustrie
28.03.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics