Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AutoVision erobert den Fahrzeugfond - Mobiles Kino für mehr

21.07.2004


Was haben die Passagiere im Volkswagen Passat, Opel Signum, Chrysler PT Cruiser und Jeep Cherokee künftig gemeinsam? Sie sitzen im Fahrzeugfond "in der ersten Reihe", wenn es um das Thema Unterhaltung geht.


Möglich macht dies AutoVision, das vielseitige Video-Unterhaltungssystem von Johnson Controls, einem der weltweit führenden Unternehmen in der automobilen Innenausstattung und Elektronik sowie für Batterien. Mit dem System, das für alle Modelle erhältlich ist, wird die Autofahrt noch erlebnis- und abwechslungsreicher. Egal ob Video, Musik oder PC-Spiele - mit nur wenigen Handgriffen verwandelt sich der Innenraum in einen rollenden Kinosaal.

Kurzweilige Autofahrten - auch für Kinder


AutoVision ist vielseitig und einfach bedienbar. Es unterstützt alle gängigen Formate wie DVD-Filme (Digital Versatile Disk), MP3, (S)VCD. Video-Spielkonsolen und Camcorder sowie zusätzliche Kopfhörer sind jederzeit anschließbar. Kernstück des Video-Unterhaltungssystems ist ein leistungsfähiger Flachbildschirm, der auf Knopfdruck aus einer Konsole im Dachhimmel klappt.

Der AutoVision-Monitor ist sehr kompakt, so dass der Fahrer auch bei ausgeklapptem Bildschirm jederzeit freie Sicht in den Rückspiegel hat. Die moderne Display-Technologie des Monitors garantiert selbst unter schwierigen Lichtbedingungen optimale Bildqualität - auch für die Passagiere auf den seitlichen Fondsitzplätzen oder über mehrere Sitzreihen hinweg. Das System ist bequem per Infrarot-Fernbedienung steuerbar. Stereo-Kopfhörer sorgen für Ruhe. So kann sich der Fahrer auf die Fahrt konzentrieren, während die Passagiere im Fahrzeugfond AutoVision nutzen.

AutoVision ist bereits ab Werk für den Opel Zafira, den Meriva und nun auch für den Signum optional verfügbar. Ähnlich wie Volkswagen für den Passat bietet auch DaimlerChrysler das System für den PT Cruiser und die Modelle Cherokee und Grand Cherokee ab Sommer dieses Jahres als Nachrüstlösung an. Schon jetzt ist AutoVision bei BMW über Original-Zubehör als Nachrüstsatz für verschiedene Modelle erhältlich. Auch für den Ford Fusion+ und Ford Focus C-MAX ist das DVD-System verfügbar.

Alle AutoVision-Systeme von Johnson Controls fügen sich dabei nahtlos in den Innenraum und entsprechen allen Anforderungen der Automobilindustrie im Hinblick auf den Insassenschutz.

Johnson Controls, Inc., ist ein weltweit führendes Unternehmen für automobile Systeme sowie für Gebäudemanagement und technische Gebäudeausrüstung. In der Automobilindustrie ist das Unternehmen ein bedeutender Lieferant von integrierten Sitz- und Innenraumsystemen sowie Autobatterien. Für gewerbliche und öffentliche Gebäude ist Johnson Controls Anbieter von Systemen der Gebäudeautomation und Dienstleistungen u. a. in den Bereichen Komfort, Energie- und Sicherheitsmanagement.

Astrid Schafmeister | ots
Weitere Informationen:
http://www.jci.com

Weitere Berichte zu: AutoVision Cherokee Fahrzeugfond Innenraum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Intelligente Temperaturregelung für E-Autos
18.05.2020 | Hochschule Esslingen

nachricht Autonomes Fahren: Das hörende Auto der Zukunft
03.02.2020 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Im Focus: Robuste Materialien in Schwingung versetzt

Kieler Physikteam beobachtet in Echtzeit extrem schnelle elektronische Änderungen in besonderer Materialklasse

In der Physik werden sie zurzeit intensiv erforscht, in der Elektronik könnten sie ganz neue Funktionen ermöglichen: Sogenannte topologische Materialien...

Im Focus: Excitation of robust materials

Kiel physics team observed extremely fast electronic changes in real time in a special material class

In physics, they are currently the subject of intensive research; in electronics, they could enable completely new functions. So-called topological materials...

Im Focus: Neues Verständnis der Defektbildung an Silizium-Elektroden

Theoretisch lässt sich das Speichervermögen von handelsüblichen Lithiumionen-Batterien noch vervielfachen – mit einer Elektrode, die auf Silizium anstatt auf Graphit basiert. Doch in der Praxis machen solche Akkus mit Silizium-Anoden nach wenigen Lade-Entlade-Zyklen schlapp. Ein internationales Team um Forscher des Jülicher Instituts für Energie- und Klimaforschung hat jetzt in einzigartiger Detailgenauigkeit beobachtet, wie sich die Defekte in der Anode ausbilden. Dabei entdeckten sie bislang unbekannte strukturelle Inhomogenitäten in der Grenzschicht zwischen Anode und Elektrolyt. Die Erkenntnisse sind in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ erschienen.

Silizium-basierte Anoden können in Lithium-Ionen-Akkus prinzipiell neunmal so viel Ladung speichern wie der üblicherweise verwendete Graphit, bei gleichem...

Im Focus: Ein neuer Weg zur superschnellen Bewegung von Flussschläuchen in Supraleitern entdeckt

Ein internationales Team von Wissenschaftern aus Österreich, Deutschland und der Ukraine hat ein neues supraleitendes System gefunden, in dem sich magnetische Flussquanten mit Geschwindigkeiten von 10-15 km/s bewegen können. Dies erschließt Untersuchungen der reichen Physik nichtlinearer kollektiver Systeme und macht einen Nb-C-Supraleiter zu einem idealen Materialkandidaten für Einzelphotonen-Detektoren. Die Ergebnisse sind in Nature Communications veröffentlicht.

Supraleitung ist ein physikalisches Phänomen, das bei niedrigen Temperaturen in vielen Materialien auftritt und das sich durch einen verschwindenden...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie Industrieunternehmen ihre Effizienz mit 5G-Netzen steigern können

08.07.2020 | Informationstechnologie

Sicher durch die Mopedsaison: Der richtige Helm kann schwere Kopfverletzungen verhindern

08.07.2020 | Medizin Gesundheit

Wie bauen Bakterien Naturstoffe auf?

08.07.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics