Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Autohersteller läuten Wasserstoff-Renaissance ein

09.10.2012
Langsame Evolution der Batterien als Motor - Hersteller investieren

Auf diesjährigen Autoshows stellen viele Autohersteller wieder Konzepte mit Brennstoffzellen vor, wie die Technology Review berichtet.


Brennstoffzelle: zweiter Frühling (Foto: Wikipedia, gemeinfrei)

Obwohl es lange Zeit so aussah, als würden batteriebetriebene Elektroautos die Zukunft bestimmen, erhält die Brennstoffzelle jetzt durch technologische Fortschritte und die nach wie vor ungelösten Reichweitenprobleme von Akku-betriebenen Autos neuen Rückenwind. Eine Umfrage http://bit.ly/wAwhRV unter Managern aus der Autobranche hat ergeben, dass die Mehrheit davon überzeugt ist, dass Autokäufer im Jahr 2025 lieber zur Brennstoffzelle als zur Batterie greifen werden.

Erste Serienmodelle

"Wasserstoff erlebt als Ernergiequelle für künftige Autos derzeit eine gewisse Belebung. Große Hersteller haben angekündigt, bis spätestens 2015 erstmals Autos mit Brennstoffzellen am Markt anzubieten. Gleichzeitig gibt es Anzeichen, dass in Europa der Ausbau der Wasserstofftankstellen-Infrastruktur vorangetrieben wird. Zudem stehen elektrische Antriebskonzepte auf Batteriebasis derzeit vor Problemen, da Probleme mit Reichweite und Lebensdauer derzeit technisch noch nicht gelöst werden können.

Die Perspektive für den Einsatz von Brennstoffzellen-Fahrzeugen ist aber ebenfalls langfristig zu sehen - derzeit gibt es beispielsweise in ganz Europa nur rund 80 Wasserstofftankstellen", erklärt Martin Beermann von Joanneum Research http://joanneum.at gegenüber pressetext.

Die Forschung an den Brennstoffzellen ist in den vergangenen Jahren stetig vorangetrieben worden, auch wenn die Technologie in der Öffentlichkeit von Batterie-Autos zeitweise in den Schatten gestellt worden ist. Der Autohersteller Hyundai will bereits im kommenden Winter einen SUV mit Brennstoffzelle auf den Markt bringen. Experten mahnen zwar, dass es ähnliche Ankündigungen schon einmal für das Jahr 2012 gegeben hat, die Masse an Konzepten und Prototypen, die derzeit präsentiert werden, lässt aber auf ernste Bemühungen in der Branche schließen.

"Was die Technik der Brennstoffzellen für den Automobilbereich angeht, sind viele Probleme - etwa was die Sicherheit und Haltbarkeit angeht - bereits gelöst. Die Kosten sind in den vergangenen Jahren deutlich gefallen und die Hersteller arbeiten weiter an günstigeren Herstellungsverfahren - beispielsweise durch die Verminderung der benötigten Platinmenge. Daimler hat beispielsweise angekündigt, dass die B-Klasse mit Brennstoffzelle bei Markteinführung etwa 20 Prozent mehr als ein vergleichbares Fahrzeug mit Diesel- oder Benzinantrieb kosten wird. Toyota geht derzeit von deutlich höheren Aufschlägen aus", so Beermann.

Fehlende Versorgung

Das Problem sind heute weniger die Brennstoffzellen als der Treibstoff. "Die Tankstellen-Infrastruktur ist das eine der großen Herausforderungen für einen Durchbruch der Brennstoffzellen-Fahrzeuge im Straßenverkehr. Der Aufbau eines ersten Versorgungsnetzes ist aufwendiger als bei Elektro-Ladestationen. Auch eine ökologisch sinnvolle Herstellung von Wasserstoff im großen Maßstab muss erst noch realisiert werden", so Beermann. Was die Versorgung mit Wasserstofftankstellen angeht, passiert derzeit einiges. Deutschland will sein Netz an öffentlich zugänglichen Stationen erhöhen, in Österreich eröffnet die OMV noch 2012 eine erste Tankstelle für die Allgemeinheit.

"Brennstoffzellen und auf Batterien basierende Antriebskonzepte sind keine direkten Konkurrenten. In beiden Fällen handelt es sich um Elektroantriebe, aber mit verschiedenen Stärken. Batterien eignen sich eher für kurze Fahrten, wie im urbanen Gebiet, Brennstoffzellen bieten höhere Reichweiten", erklärt Beermann. Wie auch bei den Batterie-basierten Antriebskonzepten wird es aber auch bei den Brennstoffzellen noch einige Jahre dauern, bis sie massenhaft im Straßenverkehr zu finden sein werden.

"Ein sinnvoller großflächiger Einsatz von Wasserstoff als Energiequelle im Straßenverkehr ist nicht vor 2030 zu erwarten. Das hängt aber von vielen Faktoren ab. Steigen die Kosten für Benzin und Diesel weiter, steigt auch die Attraktivität von Wasserstoff als Alternative. Es gibt aber Nischenanwendungen für Brennstoffzellen-Fahrzeuge, wie zum Beispiel in der Hallen-Logistik, die schon deutlich früher - in den kommenden Jahren - erfolgreich sein werden", so der Experte.

Markus Keßler | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://bit.ly/wAwhRV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Wichtige Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren
29.03.2018 | Universität Bremen

nachricht Es wird noch heller: Innovative Leuchten in der Automobilindustrie
28.03.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics