Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Welt-Neuheit: natureplus zertifiziert erstmals komplette Bauteile

04.07.2018

Mit der Zertifizierung von Wand-, Decken- und Dachelementen setzt der Ökohaus-Pionier Baufritz erneut Maßstäbe für wirklich nachhaltige Wohngesundheit

Wie können Verbraucher wirklich sicher sein, in einem nachhaltig wohngesunden Gebäude zu leben? Die unabhängige Organisation natureplus e.V. ist mit ihrem gleichnamigen Umweltzeichen seit vielen Jahren eine feste Größe für eine wirklich nachhaltige Prüfung von Baustoffen:


Bildunterschrift (von links nach rechts):

Thomas Schmitz (Geschäftsführer natureplus e.V.), Stefan Schindele (Baubiologe Baufritz), Dietmar Spitz (Marketing-Leiter Baufritz), Dagmar Fritz-Kramer (kaufmännische Geschäftsführung Baufritz), Mario Reisacher (technische Geschäftsführung Baufritz) und Felix Konrad (Geschäftsführer natureplus e.V.)

Hier wird nicht nur untersucht, wie gefährlich die Emissionen eines Baustoffs für die Gesundheit sein können. Viel mehr werden auch die nachhaltige Gewinnung einzelner Rohstoffe, die Regionalität und die gesamte Ökobilanz des Produktionsprozesses der verschiedenen Baustoffe auf Herz und Nieren geprüft.

Gemeinsam mit dem Ökohaus-Pionier Baufritz wurde jetzt mit der erstmaligen Prüfung kompletter Bauteile für wohngesundes Bauen ein neues Level erreicht. Der für seine Bio-Design-Häuser bekannte Anbieter erhielt von natureplus für seine Innen- und Außenwand, die Dachkonstruktion und das Decken-Bauteil eine komplette Bauteil-Zertifizierung.

Damit sind auch sämtliche Baustoff-Komponenten in diesen Bauteilen von natureplus überprüft und im Rahmen der Gesamtprüfung freigegeben. Durch die Systembauweise lassen sich diese Bauteile auch in Zukunft mit den gleichen qualitativ hochstehenden Komponenten produzieren. „Das ist auch für uns ein echter Meilenstein“, erklärte der für die Kooperation mit natureplus verantwortliche Baubiologie Stefan Schindele.

Das natureplus-Verfahren ebnet den Weg für noch mehr Klarheit und Transparenz

Für die Zertifizierung der vier Komplett-Bauteile wurde bei natureplus ein neues Prüfverfahren aufgesetzt. Im Rahmen der Prüfung wurden die einzelnen Komponenten der Bauteile analysiert und einer Risikobewertung unterzogen.

Erstmals flossen in die Betrachtung auch Kreislaufwirtschafts-Elemente ein, indem auch die Nachnutzungsphase adressiert wurde. „Wir haben damit jetzt einen Prozess angestoßen, von dem mittel- bis langfristig alle Beteiligten profitieren“, erklärte Thomas Schmitz, Geschäftsführer von natureplus.

Während diese Komplett-Prüfung in der Baubranche zum ersten Mal angewendet wurde, ist sie in anderen Bereichen wie z. B. in der Lebensmittel- und Kosmetikbranche längst gang und gäbe. „Für Unternehmen im Baubereich ist dies noch neu“, bestätigt Thomas Schmitz.

„Gut, dass es Pioniere wie Baufritz gibt, die sich schon jetzt der Herausforderung stellen, eine solch umfassende und tiefgreifende ökologische Qualitätskontrolle ihrer Produktion vornehmen zu lassen“. Damit geht Baufritz beim nachhaltigen und gesunden Bauen in Europa voran.

Vor allem im Sinne der Verbraucher positives Signal für die gesamte Baubranche

Der für seine hohen Standards im Bereich Wohngesundheit bekannte Hersteller von Bio-Design-Häusern hofft im Sinne der Verbraucher, dass dieses Beispiel Schule macht und noch mehr Bauunternehmen komplette Bauteile zertifizieren lassen. Das ganzheitlich durchdachte Gesundheitskonzept von Baufritz wurde erst kürzlich in einem Test des Wirtschaftsmagazins Capital bestätigt: Im Bereich Baumaterial + Wohngesundheit belegte der innovative Holzhaus-Anbieter mit großem Abstand den ersten Platz.  

Boilerplate Baufritz

Nach dem Vorbild der Natur plant und realisiert Baufritz seit über 120 Jahren ökologisch nachhaltige Gebäude. Aus hochwertigen, schadstoffgeprüften Bau- und Dämmstoffen entstehen individuelle Architektenhäuser, die Mensch und Umwelt schützen. Geplant und realisiert werden Design- und Ökohäuser, Bungalows, Doppel- und Reihenhäuser sowie Mehrfamilien- und Mehrgenerationenhäuser. Für sein Engagement rund um ein nachhaltiges, wohngesundes Leben hat Baufritz bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem den deutschen Nachhaltigkeitspreis 2009 und den B.A.U.M Umweltpreis 2013.

Weitere Informationen finden Sie unter www.baufritz.de

LEONIE DEMLER 
Marketing

Bau-Fritz GmbH & Co. KG,
seit 1896
Alpenweg 25
D-87746 Erkheim

Tel. +49 (0) 8336 - 900-209
Fax +49 (0) 8336 - 900-222
leonie.demler@baufritz.de

Leonie Demler | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Die Berge im Wohnzimmer
08.08.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Bei der Planung von Gebäuden an die Sommerhitze denken
07.08.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics