Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit dem richtigen Torsystem in Industriegebäuden Energie und Geld sparen

16.01.2014
Mit energetisch optimierten Torsystemen können Unternehmen ihre Kosten senken.

Das belegen Forschungsergebnisse der Technischen Universität München und des Bundesverbandes für Antriebs- und Steuerungstechnik. Die Forscher haben moderne Torsysteme in Fertigung, Werkstatt und Lager auf ihre Effizienzpotenziale hin untersucht. Gefördert wurde das Projekt vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau.


Schema Industrietore
TU München, BAS.T 2013

Die Forscher analysierten die Effizienz von Sektional-, Roll- und Schnelllaufspiraltoren nach energetischen, bauklimatischen und wirtschaftlichen Aspekten. Thermische Gebäudesimulationen zeigen auf, dass bereits bei einer kurzen Öffnungsdauer der Lüftungswärmeverlust enorm ist.

Demnach kommt es vor allem darauf an, den Verlust durch Lüftungswärme zu reduzieren. Die Forscher konnten nachweisen, dass bei geringen Öffnungszyklen eine gute Dämmung und Dichtheit des Tores vorteilhaft sind. Die Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit hat in diesem Fall keinen nennenswerten Einfluss auf den Wärmebedarf des Gebäudes.

Aus ökonomischen Gesichtspunkten sind nach Angaben der Forscher Sektionaltore und Rolltore mit geringen Investitionskosten zu empfehlen. Wenn die Tore oft geöffnet werden, ist vorrangig die Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit wichtig. Kosten sparen vor allem schnell laufende Folienrolltore und Schnelllaufspiraltore. Sensorische Systeme verbessern zudem die Umsetzung passgenauer Toröffnungen.

Die Studie zeigt, dass Ingenieure und Architekten intelligente Torsysteme für einen energieeffizienten und nachhaltigen Gebäudebetrieb frühzeitig in der Planung des Gebäudes berücksichtigen sollten. Je nach Anwendungsfall müssen Tortyp, Antrieb, Steuerung und Sensorik sinnvoll kombiniert werden. Hierzu liefert die Studie eine energetische und ökonomische Orientierungshilfe bei der Wahl eines geeigneten Systems.

Weitere Informationen zur Forschungsinitiative Zukunft Bau und zum kostenlosen Download des Projektberichts „Unterschiedliche Torsysteme in Industriegebäuden unter Berücksichtigung energetischer, bauklimatischer und wirtschaftlicher Aspekte“:

www.forschungsinitiative.de (Suche nach „Industrietore“)

Kontakt Geschäftsstelle im BBSR:
Ursula Luhmer
Referat II 3, Forschung im Bauwesen und Gebäudemanagement
Tel.: +49 228 99401 1574
E-Mail: ursula.luhmer@bbr.bund.de

Wencke Haferkorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.bbr.bund.de
http://www.forschungsinitiative.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Die Berge im Wohnzimmer
08.08.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Bei der Planung von Gebäuden an die Sommerhitze denken
07.08.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics