Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Module für dezentrale Raumlösungen mit Gamma instabus

09.11.2015

Die Siemens-Division Building Technologies erweitert ihr modulares Installationssystem um drei Module für die dezentrale und gewerkübergreifende Raumautomation.

Die neue Spannungsversorgung RL 125/23 mit einem Nennstrom von 80 mA ermöglicht dezentrale Lösungen mit der Raumautomationsbox zur autarken Automation eines einzelnen Raumes.


Die Siemens-Division Building Technologies erweitert ihr modulares Installationssystem um eine Spannungsversorgung sowie weitere neue Module für die dezentrale und gewerkübergreifende Raumautomation. Quelle: Siemens AG

Außerdem kann durch einen Zusammenschluss mehrerer Raumautomationsboxen eine Etage oder auch ein ganzes Gebäude automatisiert werden. Bis zu acht dezentrale Spannungsversorgungen lassen sich parallel schalten, sodass eine vollständige KNX-Buslinie mit acht Raumautomationsboxen aufgebaut werden kann.

Mit dem Binärausgang RL 513/23, der drei Ausgänge mit jeweils 6 Ampere ansteuern kann, bietet Siemens die passende Ansteuerung für kleine, dezentrale Lasten sowie für moderne, energieeffiziente LED-Leuchten. Damit lassen sich auch arbeitsplatzbezogene Lichtkonzepte kostengünstig umsetzen.

Der neue Thermoantriebaktor erlaubt die Ansteuerung von bis zu acht Thermoantrieben für Heizung oder Kühlung. In Kombination mit einer breiten Auswahl von Raumbediengeräten können Beleuchtung, Sonnenschutz und Heizung, Lüftung und Klima für optimale Energienutzung koordiniert automatisiert werden.

Die neuen Module eignen sich für den Einbau in die Raumautomationsbox mit acht Steckplätzen oder die Automationsmodulbox mit einem Steckplatz.

Das modulare Installationssystem basiert, wie das gesamte Gamma-instabus-Produktportfolio, auf KNX und zeichnet sich durch seine anwendungsnahe Installation aus. Dadurch werden weniger Leitungen benötigt, was die Investitionskosten und die Brandlast und damit auch die Kosten für den Brandschutz reduziert.

Siemens ist der einzige Hersteller, der für die Steuerung von Beleuchtung, Sonnenschutz, Heizung, Lüftung und Klima (HLK) ein umfassendes Produktspektrum für die anwendungsnahe Platzierung der Steuergeräte in Brüstungskanälen, in Hohlraumböden, in abgehängten Decken und in Unterputzdosen anbietet.

Weitere Informationen zum Thema Gamma-Raumautomation unter www.siemens.de/gamma


Ansprechpartner für Journalisten
Vera Klopprogge
Tel.: Tel.:+49 69 797 3324; E-Mail: vera.klopprogge@siemens.com


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Vera Klopprogge | Siemens Building Technologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Die Berge im Wohnzimmer
08.08.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Bei der Planung von Gebäuden an die Sommerhitze denken
07.08.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics