Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kommunikative VAV-Kompaktregler senken Energieverbrauch und Kosten

15.10.2015

Siemens erweitert sein OpenAir-Sortiment für variable Volumenstromsysteme (VAV) um vier VAV-Kompaktregler sowie ein robustes Handbediengerät. Das Sortiment unterstützt neben KNX neu mit BACnet und Modbus alle wesentlichen Kommunikationsstandards. Die Regler sind einfach parametrierbar und bieten höchste Präzision und Flexibilität.

Die neuen VAV-Kompaktregler bieten ein Drehmoment von 5 Nm für ca. 0,8 m² resp. 10 Nm für ca. 1,5 m² Klappenfläche. Ein quasi-statisches Differenzdruckmessprinzip sowie ein ausgeklügelter Regelalgorithmus sorgen dafür, dass die Regler schnell und mit hoher Präzision arbeiten.

Die vielfältigen Betriebsarten und unterstützten Kommunikationsstandards (KNX S-/LTE-Mode, KNX PL-Link, Modbus RTU, BACnet MS/TP) ermöglichen die einfache Integration in jede Anwendung und in jedes System, auch in solche von Drittanbietern.

Durch die Busverbindung ist eine aufwändige Punkt-zu-Punkt-Verdrahtung in grossen Anlagen nicht mehr notwendig, was bei der Installation Zeit und Kosten einspart. Die Installation wird darüber hinaus durch nummern- und farbcodierte Kabel sowie gut gekennzeichnete Druckschlauchanschlüsse erleichtert.

Ergänzt wird das Sortiment durch einen VAV-Modularregler, der jeden 3-Punkt-Standardstellantrieb des OpenAir-Sortiments für VAV-Systeme einsetzbar macht. Kombinationen von VAV-Modularregler und entsprechendem OpenAir-Stellantrieb ermöglichen beispielsweise den Einsatz in Sicherheitsanwendungen und in Anwendungen mit sehr grossen Klappenflächen.

Das neue Handbediengerät AST20 eignet sich für den Einsatz mit allen VAV-Reglern im OpenAir-Sortiment. Es ist vor Staub und Spritzwasser geschützt (IP54) und ermöglicht mit seinem übersichtlichen Display und der intuitiven Menüführung eine einfache Inbetriebnahme und Bedienung der VAV-Regler.

Sämtliche OpenAir-Klappenantriebe verfügen über einen Data-Matrix-Code auf der Etikette, der über das Internet mittels der «Scan to HIT»-App von Siemens schnellen Zugang zu Produktinformationen wie Datenblättern und Installationsanleitungen ermöglicht. Ausserdem können die Klappenantriebe in Sachen Kabellänge, Kabeltyp, Steckersystem oder auch Firmenlogo kundenspezifisch angepasst werden.

Fabienne Schumacher
Tel. +41 (0)585 583 258
fabienne.schumacher@siemens.com

Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies
Sennweidstrasse 47
6312 Steinhausen
Telefon +41 585 579 200
cps.ch@siemens.com
www.siemens.ch/buildingtechnologies

Fabienne Schumacher | Siemens Schweiz AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Die Berge im Wohnzimmer
08.08.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Bei der Planung von Gebäuden an die Sommerhitze denken
07.08.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics