Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gegen die Sonne: Sonnenschutz wird für Unternehmen immer wichtiger

17.06.2020

Sonnenschutz-Produkte für Unternehmen bieten zahlreiche Vorteile, von denen sowohl die Ausgaben der Firma profitieren als auch die Mitarbeiter und Kunden.

Aber in welchen Bereichen finden Sonnenschutz-Artikel immer häufiger Verwendung und welche Produkte stehen auf dem Markt zur Verfügung?

Warum nutzen immer mehr Firmen Sonnenschutz-Produkte im Unternehmen?

Sonnenschutz-Produkte sind nicht nur im privaten Bereich sehr beliebt, sondern auch für Unternehmen bietet ein effektiver Sonnenschutz viele Vorteile.

So sorgt er an heißen Sommertagen in Produktionsbetrieben ebenso für ein kühles, schattiges Plätzchen, wie auch in Büros oder Ladengeschäften.

Ein hochwertiger Sonnenschutz lässt sich unter anderem auch als Blendschutz einsetzen, denn unerwünschte Reflexionen und Blendungen können durch die Nutzung effektiv verhindert werden.

Darüber hinaus bieten Sonnenschutz-Produkte auch einen idealen Schutz vor Überhitzung und helfen dabei, die Temperaturen in den Betriebsräumen auf einem angenehmen Niveau zu halten.

Vor allem an großen Fensterfronten kann ein professioneller Sonnenschutz die wärmenden Sonnenstrahlen davon abhalten, in die Räumlichkeiten einzudringen, sodass für die Mitarbeiter ein angenehmes, gesundes Klima vorherrscht.

Nicht zuletzt können einige Sonnenschutz-Artikel zudem auch für Sichtschutz von außen sorgen.

In welchen Bereichen finden diese besonders häufig Anwendung?

Wie bereits erwähnt kann ein Sonnenschutz in zahlreichen Unternehmensbereichen wertvolle Dienste leisten.

Neben großen Lager- und Produktionshallen sowie Büroräumen gehört vor allem auch die Gastronomie zu den häufigsten Einsatzbereichen für Sonnenschutz-Produkte.

So kommen verschiedenste Produkte beispielsweise im Hotelgewerbe, in Restaurants, Bars und Cafés sowie in Biergärten zum Einsatz.

Um hier dem Servicepersonal und natürlich auch den Gästen ein angenehmes Klima bieten zu können, greifen die meisten Gastronomiebetriebe längst auf Rollläden, Markisen, Sonnenschirme und ähnliche Produkte zurück.

Im Grunde genommen kommen Sonnenschutz-Artikel als Serviceleistung überall dort vermehrt zum Einsatz, wo grundsätzlich ein Kundenaufkommen vorherrscht.

Aber auch in Betrieben, wo für das Personal eine angenehme Arbeitstemperatur wichtig ist, werden immer häufiger passende Produkte genutzt, die für einen angenehm schattigen Platz im Unternehmen sorgen.

Welche Maßnahmen werden besonders häufig verwendet und welche Vorteile haben diese jeweils?

Die erhältlichen Sonnenschutz-Arten für Unternehmen sind sehr unterschiedlich und einige davon können auch mehrere Aufgaben erfüllen. Zu den beliebtesten Sonnenschutz-Varianten für den Außenbereich gehören vor allem Markisen und Sonnenschirme, die in zahlreichen Designs und Formen zur Verfügung stehen. Zudem nutzen vor allem Bars, Kneipen und Restaurants auch Sonnensegel, Pavillons oder Seitenmarkisen.

Letztere können auch vor seitlich einfallenden Sonnenstrahlen schützen. Natürlich stehen auch für die Betriebsräume verschiedene Sonnenschutz-Lösungen zur Verfügung. So werden für den Innenbereich gerne spezielle Sonnenschutzfolien eingesetzt, die optimal vor einfallender Hitze schützen.

Die Folien filtern UV-A- und UV-B-Strahlung und können damit für ein angenehmes Klima sorgen. Alternativ können hier auch Rollos und Jalousien einen optimalen Schutz gewährleisten. Zudem kommen auch textile Lösungen oft zum Einsatz, wie etwa Plissees, Schiebevorhänge oder Raffstore.

Warum sind auch hochwertige Fenster wichtig für die Wärmedämmung und den Sonnenschutz?

Auch wenn viele Sonnenschutz-Produkte für ein ideales Raumklima sorgen, kann eine optimale Wärmedämmung sowie ein optimaler Sonnenschutz nur dann sicher gewährleistet werden, wenn auch hochwertige und moderne Fenster verbaut sind, die im Winter für behagliche Wärme sorgen, während sie im Sommer die Hitze möglichst aussperren.

Bei einer vorhandener Wärmedämmverglasung können Unternehmen zudem hohe Energiekosteneinsparungen erzielen, was sich letzten Endes natürlich positiv auf die Kosten des Unternehmens auswirkt. Experten sind immer wieder der Meinung, dass eine Kombination aus verstellbarem Sonnenschutz für den Außenbereich und innenliegendem Blendschutz bis zu 40% der gesamten Energiekosten einsparen kann. Allerdings ist dies nur dann möglich, wenn auch eine effektive Wärmedämmung durch die Fenster sichergestellt wurde.

Welchen positiven Effekt hat ein effektiver Sonnenschutz auf das Unternehmen und die Mitarbeiter?

Unternehmen sollten das Thema Sonnenschutz auf keinen Fall vernachlässigen, denn durch moderne Sonnenschutz-Produkte lassen sich nicht nur erhebliche Kosteneinsparungen erzielen. Legt ein Betrieb großen Wert auf einen effektiven Sonnenschutz, so hat dies insbesondere für die Mitarbeiter natürlich mehrere positive Aspekte.

Wer sein Personal vor Überhitzung und gefährlicher UV-Strahlung schützt, kommt als Unternehmen zum einen natürlich seiner Fürsorgepflicht am Arbeitsplatz nach. Darüber hinaus ist längst bekannt, dass der Mensch nur bei angenehmen Temperaturen dazu in der Lage ist, konzentriert und zielgerichtet zu arbeiten.

Wer als Unternehmen für einen guten Sonnenschutz und damit für angenehme Umgebungstemperaturen sorgt, profitiert demnach gleichzeitig von einer höheren Produktivität seiner Mitarbeiter. Für besonders heiße Tage eignet sich oft auch eine Klimaanlage.

Fazit

Unternehmen sollten dem Thema Sonnenschutz eine wichtige Bedeutung zukommen lassen, denn bei Hitze kann der Mensch deutlich weniger produktiv arbeiten.

Ein effektiver Sonnenschutz sorgt für angenehme Umgebungstemperaturen und kann gleichzeitig auch als Sichtschutz dienen. Damit sorgt ein Unternehmen für eine hohe Produktivität sowie eine bessere Motivation bei den Mitarbeitern.

Weitere Infos zum Thema Sonnenschutz:

https://www.profenster.de/produkte/sonnenschutz

| Gastartikel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht TU Graz-Forschende wollen Betondiagnostik fundamental verbessern
29.06.2020 | Technische Universität Graz

nachricht Faser-Metall-Laminate mit kompostierbaren Biomaterialien für den ökologischen Leichtbau
26.06.2020 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bunter Barcode wird ISO-Standard

Fraunhofer SIT bringt alternativen Barcode in die Normung: Weltweit einheitliche Regeln für Datenaustausch und Praxiseinsatz

JAB Code, der bunte Barcode des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT, ist auf dem Weg zum internationalen ISO-Standard. JAB Code – Just...

Im Focus: Supercomputer entschlüsseln Materialverschleiß

Revolutionäre neue Methoden für die Materialwissenschaft: Riesengroße Computersimulationen erlauben an der TU Wien erstmals einen genauen Blick auf Verschleiß und Reibung.

Verschleiß und Reibung sind ganz entscheidende Themen für viele Industriebereiche: Was passiert, wenn eine Oberfläche über eine andere gleitet? Mit welchen...

Im Focus: ILA Goes Digital – Automatisierung & Produktionstechnik für die wandlungsfähige Flugzeugproduktion

Live-Event – 1. Juli 2020 – 11:00 bis 11:45 Uhr
»Automation in Aerospace Industry @ Fraunhofer IFAM«

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM l Stade präsentiert bis zum 31. Juli 2020 erstmals sein zukunftsweisendes...

Im Focus: ILA Goes Digital – Automation & Production Technology for Adaptable Aircraft Production

Live event – July 1, 2020 - 11:00 to 11:45 (CET)
"Automation in Aerospace Industry @ Fraunhofer IFAM"

The Fraunhofer Institute for Manufacturing Technology and Advanced Materials IFAM l Stade is presenting its forward-looking R&D portfolio for the first time at...

Im Focus: Neuer MRSA-Stamm wird von manchen Tests nicht erkannt

Zwei in der Diagnostik und Krankenhaushygiene verwendeten Schnelltests können einen neuen Stamm von Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) nicht detektieren. Dies haben InfectoGnostics-Forscher des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) jetzt mit internationalen Partnern in einer Studie im Fachjournal Eurosurveillance belegt. Der neue Bakterienstamm ist in Europa zunehmend verbreitet und wird wegen einer Veränderung in seinem Genom durch diese molekularen Tests nicht mehr korrekt als MRSA erkannt. Die falsch-negativen Resultate könnten zu Fehlentscheidungen bei der Antibiotika-Therapie führen und Maßnahmen zur Infektionsprävention in Kliniken verzögern.

Molekulare Testmethoden haben in den vergangenen Jahren die Infektionsprävention in vielen Ländern entscheidend verbessert: Kommerzielle Testsysteme auf Basis...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Virtuelles Meeting mit dem BMBF: Medizintechnik trifft IT auf der DMEA sparks 2020

17.06.2020 | Veranstaltungen

Digital auf allen Kanälen: Lernplattformen, Learning Design, Künstliche Intelligenz in der betrieblichen Weiterbildung, Chatbots im B2B

17.06.2020 | Veranstaltungen

Wie nutzt man KI für industriellen 3D-Druck? Virtuelle Fraunhofer-Konferenz zur generativen Fertigung

12.06.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bunter Barcode wird ISO-Standard

30.06.2020 | Informationstechnologie

Licht aus dem Inneren des Tunnels

30.06.2020 | Physik Astronomie

Wie man die Verschmutzung des Trinkwassers mit MRT-Kontrastmitteln verhindert

30.06.2020 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics