Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Englisches Designhaus mit parkähnlichen Garten verwirklicht

29.07.2015

Hausbeschreibung Haus Crichton

Die Familie Crichton hat sich für ihr Designhaus einen großzügigen Bauplatz mit einem parkähnlichen Garten und altem Baumbestand herausgesucht. Ihr Wunsch war es in einem Haus zu leben, das kompromisslos zeitgenössisch ist und die Ansichten vom schönen Standort maximal ausnutzt. Dieses Ziel haben Sie trotz strengen Bauvorschriften definitiv erreicht.

Das Bestands-Gebäude und die dazugehörige Garage bildeten die Grundlage für die Platzierung des neuen Hauses.

Der in die Jahre gekommene Bungalow wurde abgerissen und durch ein neues Gebäude im Bungalow-Stil ersetzt. Durch die Mischung von weißer, biologischer Mineralputzfassade und einer naturbelassenen Holzverschalung schmiegt sich das Haus perfekt in die Umgebung ein. Die Familie gelangt über einen Privatweg, vorbei an großen Bäumen, zu ihrem Traumhaus, das eine perfekte Kulisse bildet.

Auf der Ostseite befindet sich ein Skulpturelement, das dem Design des Hauses eine künstlerische Note gibt. Zusammen mit dem Eckfenster im Esszimmer und dem vorspringenden Balkon am Master-Bedroom wird die Fassade unterbrochen und wirkt sehr interessant.

Der Eingangsbereich befindet sich auf der Nordseite des Gebäudes und ist nicht sofort erkennbar, da er hinter dem ersten Vorsprung liegt. Wenn man anschließend durch die großen Glastüren hereintritt, befindet man sich direkt im Herzen des Gebäudes und ist überwältigt von dem beeindruckenden Raumgefühl. Der Architekt hat offenbar alle Aspekte des Standortes genau betrachtet und diese zusammen mit den Kundenwünschen umgesetzt.

Der Grund, warum sich die Familie Crichton für den deutschen Haushersteller Baufritz entschieden hat lag nicht nur an dem ökologischen und nachhaltigen Bauen der Firma, sondern auch an der Liebe zum Detail. Das Haus ist eine Verbindung von modernem Baustil und traditionellem Zimmerer-Handwerk und nutzt das Beste aus beiden Welten. Das Ergebnis ist ein atemberaubendes modernes Haus, bei dem die Langlebigkeit im Mittelpunkt steht.

Auch aus energetischer Sicht wurde das Haus sorgfältig geplant und z. B. mit Solarkollektoren versehen. Die Fenster auf der Ostseite stellen sicher, dass das Morgenlicht tief ins Haus eindringt, während durch die großen Fensterfronten im Süden und Westen das Licht ganztags für freundliche und helle Räume sorgt. Küche und die Eingangs-Lobby bilden das Herz des Hauses.

Das gemütliche Wohnzimmer und ein Spielzimmer für die Kinder befinden sich auf der Westseite angrenzend zur Küche. Ein privates Arbeitszimmer gibt es auf der Ostseite. Die weiteren privaten Räume wie zum Beispiel das Schlafzimmer wurden im Obergeschoss platziert.

Wie viele Kunden des Ökohaus-Pioniers Baufritz verbindet auch die Crichtons die Liebe zur Natur. Deshalb haben sie sich auch die Möglichkeit geschaffen nach einem Spaziergang mit den schlammigen Stiefel nicht im normalen Eingangsbereich einzutreten sondern den diskreten und praktischen Kellereingang im Osten zu nutzen.

Die Familie Crichton hat sich zweifelsfrei ihr persönliches Traumhaus realisiert. Das Ergebnis ist ein wahrhaft grandioses und harmonisches Zuhause, das sich sehen lassen kann.

Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896
Alpenweg 25, D-87746 Erkheim

Lena Laupheimer
Marketing
Tel. +49 (0) 8336 - 900-209, Fax +49 (0) 8336 - 900-222
Lena.Laupheimer@baufritz.de, http://www.Baufritz.de

Lena Laupheimer | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Anhang:
Datenblatt Haus Crichton

Weitere Berichte zu: Bau-Fritz Designhaus Glastüren Langlebigkeit Solarkollektoren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Ein Dorf wird gehoben: Hochwasserschutz für Brockwitz
29.11.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Forscherteam der Bauhaus-Universität Weimar entwickelt digitale Bauwerksüberwachung
08.11.2018 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics