Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solaroptimiertes Bauen für Büro- und Gewerbebauten

23.03.2001


Bei der Planung von gewerblich genutzten Gebäuden steht die Nutzungsqualität im Vordergrund. Dabei spielen die technischen Anlagen für Heizung, Lüftung, Kühlung und Beleuchtung eine zentrale Rolle. Dass hoher Nutzungskomfort nicht gleichbedeutend sein muss mit hohem Energieverbrauch, macht das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi mit seinem Förderkonzept »Solaroptimiertes Bauen«, kurz»SolarBau« an Hand von Demonstrationsobjekten deutlich.


Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung zu diesem Förderkonzept stellen jetzt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und seine Projektpartner in der 80-seitigen Dokumentation »Energieeffizienz und Solarenergienutzung im Nichtwohnungsbau« vor.


Sieben von bislang elf Gebäuden sind bereits fertiggestellt. Weitere kommen hinzu. Ohne die Förderung von investiven Mehrkosten stellen sich die Projekte dem Wettbewerb mit marktüblichen Gebäudekonzepten. Bundeswirtschaftsminister Müller unterstreicht in seinem Vorwort die Notwendigkeit einer integralen Planungsweise für die Erreichung eines hohen Nutzungskomforts und dauerhaft niedrige Energieverbrauchswerte: »Anders als beim herkömmlichen Planungsprozess müssen der Architekt und die Gebäudegewerke künftig von Anfang an Hand in Hand arbeiten und einen gemeinsamen bau - und energietechnischen Entwurf erstellen.«


Das Journal »Energieeffizienz und Solarenergienutzung im Nichtwohnungsbau« stellt ein wichtiges - auch ausbildungstechnisches - Werkzeug auf dem Weg zu diesem Bewusstseinswandel dar. Im Vordergrund stehen die Themen Tageslichtnutzung, freie Lüftung, passive Kühlung und Wärmeschutz mit Schwerpunkt auf entwerferischen und bauphysikalischen Maßnahmen und Lösungen. Solarsysteme als Teil der Energieversorgung werden ebenso behandelt. Durch die Zusammenarbeit mit den Planungsteams der Projekte gelingt eine sehr anschauliche, praxisorientierte Darstellung mit vielfältigem Bild- und Zahlenmaterial. Zusätzlich bietet das Journal umfangreiches Basiswissen über die Energieverwendung in gewerblichen Gebäuden sowie eine Vielzahl von Hinweisen auf Referenzen und Planungshilfsmittel in Literatur und Internet.


Das Journal kann für 28,- DM gegen Rechnung bezogen werden bei:


Informationsdienst BINE,
Mechenstrasse 57, 53129 Bonn
Tel: 0228 / 923 79 0
Fax: 0228 / 923 79 29
E-Mail: bine@fiz-karlsruhe.de
Internet:http://bine.fiz-karlsruhe.de



Unter dem Titel Solaroptimiertes Bauen: geplant - gebaut - geprüft findet am 24./25. Juni 2001 in Berlin ein Symposium statt. Die öffentliche Veranstaltung im Neubau des Deutschen Technikmuseums verbindet Information über Konzepte und Bauten mit den Ergebnissen und Erfahrungen aus Planung und Nutzung der Gebäude. Als Referenten stehen die an den Planungen beteiligten Architekten, Energieplaner und Forscher zur Verfügung. Der Veranstaltungsort sowie das Beiprogramm runden das attraktive Angebot zur Fachinformation aus erster Hand ab. Weitere Information enthält das Internet unter »www.solarbau.de«. Anmeldungsunterlagen können auch beim Fraunhofer ISE angefordert werden.

Informationsmaterial und Belegexemplare:
Fraunhofer ISE, Presse und Public Relations
Tel. +49 (0) 7 61/45 88-1 50, Fax +49 (0) 7 61/45 88-3 42
E-Mail: info@ise.fhg.de

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Projektleiter:
Dr. Karsten Voss, Fraunhofer ISE,
Tel. +49 (0) 7 61/45 88-1 35, Fax +49 (0) 7 61/45 88-1 32
E-Mail: karsten.voss@ise.fhg.de

Karin Schneider |

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Ein Dorf wird gehoben: Hochwasserschutz für Brockwitz
29.11.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Forscherteam der Bauhaus-Universität Weimar entwickelt digitale Bauwerksüberwachung
08.11.2018 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics