Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hölzerne Schätze schützen

26.03.2002


Zwischen der Hochschule Wismar und dem Archäologischen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern ist vor kurzem ein Kooperationsvertrag unterzeichnet worden. Gegenstand dieses Vertrags sind Teilgebiete der Konservierung von Holzobjekten, so auch die Klärung von Fragen zu Eindringtiefe und Gehalt von Konservierungsmitteln in Abhängigkeit von der behandelten Holzart und dem Zerstörungsgrad.

... mehr zu:
»Kastenbrunnen

Wer betrachtet sie nicht mit Ehrfurcht vor den Leistungen der längst verstorbenen Erbauer, die Poeler Kogge oder das vor Hiddensee gefundene Gellenwrack. Neben diesen maritimen Funden faszinieren aber auch erhalten gebliebene bautechnisch genutzte Hölzer wie Pfahlbauten als Brückenkonstruktionen, Fundamentbefestigungen oder Kastenbrunnen. Um solche Nassholzfunde einem breiten Publikum zeigen und auch für Lehre und Forschung erhalten zu können, müssen diese einen schrittweisen Konservierungsprozess durchlaufen.

An der Hochschule Wismar beschäftigt sich Frau Professor Dr. rer. nat. Claudia von Laar, die am Fachbereich Bauingenieurwesen lehrt, als verantwortliche Projektleiterin mit dieser Thematik. Studenten unterstützen sie, indem sie ausgewählte Teilaufgaben im Rahmen ihrer Studien- oder Diplomarbeiten lösen. Planken des Gellenwracks und ein eisenzeitlicher Brunnen sind bisher untersucht worden, so dass erste Ergebnisse über vergleichende Bestimmungsmethoden für das Konservierungsmittel Polyethylenglykol vorliegen. Wer sich unter einem eisenzeitlichen Kastenbrunnen nichts vorstellen kann, ist herzlich auf die Landesgartenschau Wismar 2002 eingeladen. Dort wird der Hochschulpavillon im Rahmen wechselnder Ausstellungen auch vom Fachbereich Bauingenieurwesen (zum Thema "Historische Baustoffe - Bauen - Bauten") gestaltet werden. Dann wird jener Brunnen als eines der Ausstellungsstücke zu bewundern sein.


Um historische Hölzer während der Untersuchungen möglichst nicht weiter zu beschädigen, sind im laufenden Sommersemester zerstörungsfreie Methoden für die Diagnose ihres Abbaugrades zu entwickeln. Dafür sind orientierende Untersuchungen im Holzlabor durch Diplomanden des Fachbereiches Bauingenieurwesen geplant. Sie sollen zudem während des Sommers die Bergung maritimer Holzobjekte vor unserer Landesküste auf dem Forschungsschiff Seefuchs begleiten. Dort können sie vor Ort die im Vorfeld gewonnenen Erkenntnisse in konkrete Messungen umsetzen. Es ist auch beabsichtigt, Funde, die im Zuge des Weiterbaus der A 20 in Richtung Lübeck zur Verfügung stehen werden, zum Gegenstand der Studien zu machen. Auch an die Weiterführung des Forschungsthemas im nächsten Jahr ist gedacht. Dann soll die kombinierte Behandlung von Fundstücken mit Konservierungsmitteln und der Gefriertrockung im Mittelpunkt stehen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Prof. von Laar, Tel. (03841) 753 547 bzw. Email: c.von_laar@bau.hs-wismar.de sowie Herrn L. Bartel, Tel. (03867) 88 05 oder 240 bzw. Email: archaeomuse-um.m-v@t-online.de im Archäologischen Landesmuseum.

Dipl.-Ing. Kerstin Baldauf | idw

Weitere Berichte zu: Kastenbrunnen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Elbedome: Modernste VR-Technologie in Magdeburg
03.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

nachricht Neue Methode für sichere Brücken
18.12.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Im Focus: Nanocellulose for novel implants: Ears from the 3D-printer

Cellulose obtained from wood has amazing material properties. Empa researchers are now equipping the biodegradable material with additional functionalities to produce implants for cartilage diseases using 3D printing.

It all starts with an ear. Empa researcher Michael Hausmann removes the object shaped like a human ear from the 3D printer and explains:

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Wie Daten und Künstliche Intelligenz die Produktion optimieren

16.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leistungsschub für alle Omicron Laser

17.01.2019 | Messenachrichten

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Mit Blutgefäßen aus Stammzellen gegen Volkskrankheit Diabetes

17.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics