Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie stark krümmt sich Ihr Gebäude?

09.05.2006
Forscher des Schwedischen Nationalen Prüfungs- und Forschungsinstituts (SP) haben ein Krümmungsmessgerät, das "Biegemeter", zur Messung von Verziehungen in mit Steinplatten verkleideten Gebäuden entwickelt. Es wurde auch eine Anleitung zur Benutzung des Biegemeters erstellt.

Schon seit langem wird beim Bau von Gebäuden Stein verwendet. In jüngerer Zeit werden Gebäude mit dünnen Schichten aus Stein - z.B. Marmor - verkleidet und verschönert, wodurch in ganz Europa zahlreiche Wahrzeichen entstanden sind. Leider nehmen diese Steinverkleidungen im Lauf der Zeit Schaden.

Der Verfall durch Neigung und Krümmung bis hin zum völligen Zerfall hat Fragen zur Sicherheit wie auch zu Gegenmaßnahmen durch Reparatur und Vorbeugung aufgeworfen. Für diese Aufgabe wurde das Konsortium des TEAM-Projekts unter der Leitung des Schwedischen Nationalen Prüfungs- und Forschungsinstituts (SP) gebildet.

Es wurde das Biegemeter-Instrument entworfen und an realen Gebäuden getestet, um den Verformungsgrad einer solchen Verkleidung zu bestimmen. Die periodische (z.B. jährliche) Datenerfassung kann einen Einblick in den Fortschritt des Verfalls geben. Danach können diese Informationen für eine umfassende Risikoeinschätzung und zur Bestimmung der notwendigen Gegenmaßnahmen genutzt werden.

Die Partner des TEAM-Projekts haben neben der Entwicklung des Geräts eine genaue Bedienungsanleitung für das Biegemeter erstellt. Diese Anleitung und das nutzerfreundliche Gerät selbst machen es auch nicht fachkundigen Personen (z.B. Hauseigentümern) leicht.

Außerdem beschädigt das Biegemeter die Gebäudefassade nicht und ist preisgünstig. Es kann auch zur Überprüfung von Steinen verwendet werden, die für eine Verkleidung bestimmt sind. Weitere Informationen zu diesem Instrument und dessen Bedienungsanleitung sind beim Schwedischen Nationalen Prüfungs- und Forschungsinstitut (SP) erhältlich.

Bjorn Schouenborg | ctm
Weitere Informationen:
http://www.sp.se

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Vergangenheit trifft Zukunft
16.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme

nachricht Forschungsprojekt „BlueGreenStreets“ entwickelt multifunktionale Infrastruktur für die Zukunft
11.04.2019 | HafenCity Universität Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics