Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Längster Tunnel der Welt im Fokus

07.04.2006
Der Gotthard Basistunnel ist das nächste Thema der etablierten Vortragsreihe
FORUM Bau an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig).

Mit 57 Kilometern soll der im Bau befindliche Gotthard Basistunnel der längste Tunnel der Welt werden und noch dazu als erster quer durch die Alpen führen. Zu geografischer Lage, Finanzierung, Bauverfahren sowie geologischen, baulichen und logistischen Besonderheiten wird am Mittwoch, 12. April 2006, der Baustoffspezialist Andreas Schaab von der Firma HOCHTIEF Consult sprechen. Damit startet die Vortragsreihe FORUM Bau an der HTWK Leipzig in das Sommersemester 2006.


Im Jahre 2014 soll der Gotthard Basistunnel fertig gestellt sein. Seine beiden Röhren werden die Städte Bodio im Tessin und Erstfeld im Kanton Uri in der Schweiz verbinden. Gemeinsam mit vier Partnerunternehmen baut HOCHTIEF den längsten Eisenbahntunnel der Welt. Schnellzüge werden die Tunnelstrecke in 20 Minuten zurücklegen. Die Fahrzeit der Strecke Zürich-Mailand soll sich damit halbieren. Experte Andreas Schaab wird in seinem zirka einstündigen Vortrag die beiden Südlose Bodio und Faido vorstellen sowie das angewandte Baustoffkonzept erläutern.

Der Auftrag von HOCHTIEF als einer von fünf internationalen, beteiligten Baukonzernen umfasst den Bau von zwei Einspurröhren mit je 28 Kilometern Länge. Etwa alle 300 Meter werden die beiden Röhren durch einen Querschlag verbunden. Zudem wird eine unterirdische Multifunktionsstelle gebaut. Die Züge können dort zukünftig die Röhren wechseln. Auch sollen im Havariefall die eingeschlossenen Personen in sichere Umgebung gelangen und gerettet werden können. Als Baustoffspezialist spricht Andreas Schaab über den Hauptwerkstoff Beton, der zur unmittelbaren Gebirgssicherung (Spritzbeton) und zum dauerhaften Ausbau (Innenschalenbeton) verwendet wird.

... mehr zu:
»Gotthard Basistunnel »Tunnel

Der Vortrag von Andreas Schaab zum Gotthard Basistunnel findet am Mittwoch, 12. April 2006, 18:00 Uhr innerhalb der Reihe FORUM Bau an der HTWK Leipzig, im Audimax G 329, Karl-Liebknecht-Straße 132, statt. Eintritt frei. Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Weferling 0341/3076-6249

Cindy Heinkel | idw
Weitere Informationen:
http://www.htwk-leipzig.de

Weitere Berichte zu: Gotthard Basistunnel Tunnel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Bestäubung funktioniert in Städten besser als auf dem Land
29.01.2020 | Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig

nachricht Notre Dame in Paris: 3D-Daten für den Wiederaufbau
13.01.2020 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Auf die Nähe kommt es an: Wie Kristall den Widerstand von Graphen beeinflusst

29.01.2020 | Physik Astronomie

Bestäubung funktioniert in Städten besser als auf dem Land

29.01.2020 | Architektur Bauwesen

Lichtgetriebene Nanomotoren - Erfolgreich gekoppelt

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics