Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bauinvestitionen auf Höchstniveau

24.10.2001

"Die Bauinvestitionen bleiben auf Höchstniveau", versicherte Bundesminister Kurt Bodewig bei der Eröffnung der BauFach-Messe in Leipzig. Der Minister betonte, dass die Bundesregierung zusätzlich zu den ohnehin schon hohen Finanzmitteln in Verkehrsinfrastruktur sowie Städte- und Wohnungsbau durch das Programm "Bauen Jetzt - Investitionen beschleunigen" einen weiteren Impuls für die Bauwirtschaft und damit für mehr und sichere Arbeitsplätze gebe.

Der Deutschen Bahn AG werde mit 460 Millionen Mark beim Aufbau von Planungskapazitäten geholfen. Damit könnten Investitionen in Höhe von etwa 2 - 2,5 Milliarden Mark schneller realisiert werden, betonte Bodewig. Außerdem werde der Ausbau der ICE-Strecke Hamburg-Berlin beschleunigt, das Programm Stadtumbau Ost durch einen städtebaulichen Wettbewerb schneller in Gang gesetzt und die Mittel für die Städtebauförderung und den sozialen Wohnungsbau 2002 etwa sechs Monate früher zur Verfügung gestellt. "Für die Bauwirtschaft besonders wichtig: Wir werden private Betreibermodelle zur Anwendung bringen, und zwar gezielt für den Ausbau von Autobahnen" erklärte der Minister. Ein Bauvolumen von etwa sieben Milliarden Mark könne damit früher investiert werden.

... mehr zu:
»Bodewig

Die Bundesregierung beschleunige den Paradigmenwechsel von der Quantität zur Qualität, vom Neubau zum Bestand, so Bodewig weiter. Trotz guter Wohnraumversorgung müsse der Wohnungsbestand weiterhin an die Wünsche der Bürger angepasst werden. Wichtige Aufgaben hierbei lägen beim Stadtumbau, zunehmend auch in den westlichen Bundesländern. "Aber wir brauchen auch künftig Neubau - vor allem stadtnahen Wohnungsbau. Das ist nicht zuletzt auch eine wichtige Voraussetzung für eine mobile Gesellschaft", hob der Minister hervor. In den westdeutschen Ballungsräumen steige die Nachfrage, und kapitalkräftige Anleger interessierten sich plötzlich wieder für attraktive Wohngebäude. Ursachen hierfür seien auch die positive wirtschaftliche Entwicklung und die Erfolge der Steuerreform.

Deutlich wandte sich der Minister gegen illegale Beschäftigung am Bau, durch die zunehmend Arbeitsplätze verloren gingen. Die Bundesregierung habe daher gemeinsam mit den Ländern ein Gesetz zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung auf den Weg gebracht, das Anfang 2002 in Kraft treten wird.

"Die neue Dynamik im Bausektor wird kommen", zeigte sich Bodewig überzeugt davon, dass die von der Bundesregierung beschlossenen Investitions- und Maßnahmenprogramme ihre Wirkung auf die Auftrags- und Beschäftigungslage im Baugewerbe nicht verfehlen werden.

| BVBW

Weitere Berichte zu: Bodewig

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Forscherteam der Bauhaus-Universität Weimar entwickelt digitale Bauwerksüberwachung
08.11.2018 | Bauhaus-Universität Weimar

nachricht Spatenstich für weltweit erstes adaptives Hochhaus: Gebäude passen sich an Umwelteinflüsse an
31.10.2018 | Universität Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics