Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sanft und lautlos über Brücken

24.01.2006
Eine Innovation gefördert durch das BMBF-Programm "Angewandte Forschung an Fachhochschulen im Verbund mit der Wirtschaft (FH3)"

Wer über eine Brücke fährt, kommt an den Fahrbahnübergängen oft ganz schön ins Holpern. Das beeinträchtigt nicht nur den Fahrkomfort, sondern stellt für die Anwohner eine ständige Lärmquelle dar und bedarf, vor allem im innerstädtischen Bereich, oft aufwändiger Schallschutzmaßnahmen. Mit Unterstützung der AiF haben Wissenschaftler der Fachhochschule Coburg ein flexibles Widerlager entwickelt, das den fugenlosen Bau von Betonbrücken von bis zu 250 Meter Länge ermöglicht.

Die fugenlose Bauweise wurde noch bei den ersten, zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbauten Betonbrücken angewandt. Erst mit der Entwicklung des Spannbetons ent-standen fortan Brücken mit Fugen, Fahrbahnübergängen und beweglichen Lagern. Dabei sind die Unterhaltskosten höher, denn Teile der Brücke müssen regelmäßig ausgetauscht werden, was sogar eine Sperrung der Brücke zur Folge haben kann. Zudem fehlen Sicherheitsreserven bei Katastrophen, weil sich eine lokale Überlastung nicht automatisch über die gesamte Konstruktion verteilen kann. Und es gibt wenig Spielraum für gute Gestaltung, weil die Brücke nach dem Baukastenprinzip zusammengesetzt werden muss und nicht in betongerechte Form gegossen werden kann.

Bei fugenlosen Betonbrücken werden Überbau und Widerlager monolithisch miteinander verbunden. Um Temperaturschwankungen zu beherrschen und dem Betonschwinden entgegenzuwirken, wurden neuartige Widerlager festgelegt. Dünne Wandscheiben bilden die nachgiebigen Brückenenden. Eine Pufferschicht aus elastifiziertem Polystyrol ermöglicht die Längenausdehnung der Brücke im Sommer. Eine Hinterfüllung mit gut verdichtetem Schottermaterial wird mit Geotextilien bewehrt, so dass diese Füllung bei Verkürzung der Brücke im Winter nicht nachrutschen kann.

... mehr zu:
»Brücke

Ansprechpartner: Prof. Dr. Michael Pötzl, Fachhochschule Coburg, E-Mail: poetzl@fh-coburg.de, Tel.: 09561 317-118

Pressearbeit: Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von

Guericke" (AiF), Silvia Behr, E-Mail: presse@aif.de, Tel.: 0221 37680-55

Silvia Behr | idw
Weitere Informationen:
http://www.aif.de

Weitere Berichte zu: Brücke

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Überwachung von Brücken mit Profil-Laserscannern
15.02.2019 | Technische Universität Darmstadt

nachricht Elbedome: Modernste VR-Technologie in Magdeburg
03.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Light from a roll – hybrid OLED creates innovative and functional luminous surfaces

Up to now, OLEDs have been used exclusively as a novel lighting technology for use in luminaires and lamps. However, flexible organic technology can offer much more: as an active lighting surface, it can be combined with a wide variety of materials, not just to modify but to revolutionize the functionality and design of countless existing products. To exemplify this, the Fraunhofer FEP together with the company EMDE development of light GmbH will be presenting hybrid flexible OLEDs integrated into textile designs within the EU-funded project PI-SCALE for the first time at LOPEC (March 19-21, 2019 in Munich, Germany) as examples of some of the many possible applications.

The Fraunhofer FEP, a provider of research and development services in the field of organic electronics, has long been involved in the development of...

Im Focus: Laserverfahren für funktionsintegrierte Composites

Composites vereinen gewinnbringend die Vorteile artungleicher Materialien – und schöpfen damit zum Beispiel Potentiale im Leichtbau aus. Auf der JEC World 2019 im März in Paris präsentieren die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein breites Spektrum an laserbasierten Technologien für die effiziente Herstellung und Bearbeitung von Verbundmaterialien. Einblicke zu Füge- und Trennverfahren sowie zur Oberflächenstrukturierung erhalten Besucher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL, Halle 5A/D17.

Experten des Fraunhofer ILT erforschen und entwickeln Laserprozesse für das wirtschaftliche Fügen, Schneiden, Abtragen oder Bohren von Verbundmaterialien –...

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LastMileLogistics Conference in Frankfurt befasst sich mit Lieferkonzepten für Ballungsräume

19.02.2019 | Veranstaltungen

Bildung digital und multikulturell: Große Fachtagung GEBF findet an der Uni Köln statt

18.02.2019 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Infrarotstrahlung und Luftmanagement intelligent kombiniert reduziert den Energieaufwand

19.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Licht von der Rolle – hybride OLED ermöglicht innovative funktionale Lichtoberflächen

19.02.2019 | Messenachrichten

Chemische Spürnase mit „Turbolader“

19.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics