Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Materialauswahl auf Grundlage von ökologischen Kriterien

25.05.2005


Die rasant fortschreitende Entwicklung der vergangenen zwei Jahrhunderte hatte dramatische Auswirkungen auf die Umwelt. Mit einer neuartigen Methode soll dieser Trend umgekehrt werden, indem bei der Auswahl von Baumaterialien ökologische Kriterien Berücksichtigung finden.

... mehr zu:
»Materialauswahl

Zur Auswahl von Bau- und Konstruktionsmaterialien nutzen Ingenieure seit langem bewährte Standards. Das EESD-Programm der EU (Energy, Environment and Sustainable Development - Energie, Umwelt und nachhaltige Entwicklung) hat Forschungsarbeiten finanziert, um bestehende Verfahren an ökologische Kriterien anzupassen.

Im Rahmen des ORMA-Projekts wurde das Konzept der Lebenszyklusanalyse (LZA) auf den Prozess der Materialauswahl angewandt, wobei der gesamte Lebenszyklus eines Produkts berücksichtigt wurde. Zahlreiche ökologische Parameter wie Rohstoff- und Energieverbrauch, Ausstoß von Luft- und Wasserschadstoffen sowie Erzeugung von Abfällen werden angesprochen. Das Ziel der LZA besteht darin, diese Umweltauswirkungen zu verhindern oder wenigstens einzuschränken.


Die ORMA-Partner haben auf vorhandenen Kenntnissen und auf Instrumenten aufgebaut, die an der britischen Universität von Cambridge entwickelt wurden. Durch die Einbeziehung von ökologischen Faktoren wurden die Datenbanken erweitert. Diese Faktoren erhielten die gleiche Gewichtung wie andere Faktoren der Materialauswahl wie beispielsweise Leistung und Kosten. Komplementäre Software-Tools und ein Buch über Öko-Design machen das Paket komplett.

Zur Liste der potenziellen Nutzer gehören Architekten, Stadtplaner, Bauunternehmen und Bauingenieure. Die Software ist flexibel und kann an die Bedürfnisse einzelner Unternehmen angepasst oder in andere Softwarepakete integriert werden. Die Tools können außerdem als Unterrichtsmittel in der Wissenschaft genutzt werden. Das Ziel besteht darin, das Bewusstsein für die Bedeutung ökologischer Parameter in der Baubranche zu stärken.

Dr. Patrick Coulter | ctm
Weitere Informationen:
http://www.grantadesign.com/

Weitere Berichte zu: Materialauswahl

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Die Berge im Wohnzimmer
08.08.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Bei der Planung von Gebäuden an die Sommerhitze denken
07.08.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics