Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zuckerhirse - Biokraftstoff der Zukunft?

16.01.2013
Der Bedarf an Biokraftstoffen, wie zum Beispiel Bioethanol steigt stetig an. Um diesen herzustellen sind nachwachsende Rohstoffe notwendig.
In Deutschland werden hierfür hauptsächlich Getreide, Kartoffeln und Zuckerrüben angebaut. Das Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe und das Wissenschaftszentrum Straubing prüften, ob auch die in Deutschland noch nicht angebaute Zuckerhirse als Rohstoff für die Ethanolherstellung genutzt werden kann.

Zuckerhirse zeichnet sich durch einen hohen Zuckergehalt von bis zu 35 Prozent aus, wobei die Pflanze den Großteil des Zuckers im Stängel speichert. Um Ethanol herzustellen, muss der zuckerhaltige Saft gewonnen werden. Hierzu wird das Häckselgut der ganzen Pflanzen gepresst. Bestimmte Hefen verstoffwechseln den Saft und als Endprodukt entsteht Ethanol. Der optimale Erntetermin liegt zwischen Blüte und Milchreife, da Zuckerhirse zu diesem Zeitpunkt den maximalen Zuckergehalt aufweist.

Entscheidend für die Ethanolausbeute ist das Zuckerertragspotenzial. Dieses berechnet sich aus den ermittelten Zuckergehalten der Sorte und den Trockenmasseerträgen. Die besten Erträge erzielten die Sorten Top76, CSSH45 und Sweet Bee. Die geschätzte Ethanolausbeute liegt bei circa 2.700 l/ha. Im Vergleich: Getreide erzielt 2.030 bis 2.760 l/ha, die Zuckerrübe 6.250 l/ha.

Die Trockensubstanzgehalte von Zuckerhirse stellten sich als unzureichend heraus. Probleme bei der Ernte, Verluste in Form von Sickersaft bei Transport und Lagerung sowie erhöhte Transportkosten können die Folge sein. Die niedrigen Trockensubstanzgehalte, eine hohe Lageranfälligkeit und die mangelnde Verfügbarkeit kommerziellen Saatguts sind Schwierigkeiten, die beim Anbau von Zuckerhirse auftreten.

"Insgesamt wird der Anbau von Zuckerhirse als interessante und wünschenswerte Ergänzung zu bisher genutzten Kulturen und Fruchtfolgen der Ethanolgewinnung angesehen. Mit den geprüften Sorten ist die Ethanolproduktion allerdings derzeit nicht wirtschaftlich und konkurrenzfähig gegenüber anderen zuckerliefernden Kulturen", so Dr. Anja Hartmann vom Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe.

Weitere im Rahmen des Projekts durchgeführte Untersuchungen konzentrieren sich darauf, Lösungsansätze zu entwickeln, die eine effiziente Ethanolherstellung aus Zuckerhirse ermöglichen. Die Studie und die Ergebnisse zur Ethanolherstellung aus Zuckerhirse wurden in der Zeitschrift Schule und Beratung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vorgestellt.

Annalena Schraut | www.aid.de
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Weniger düngen: Bioeffektoren unterstützen Pflanzen bei der Nährstoffaufnahme
16.01.2019 | Universität Hohenheim

nachricht Biologischer Pflanzenschutz in Meeresalgenkulturen
08.01.2019 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Im Focus: Nanocellulose for novel implants: Ears from the 3D-printer

Cellulose obtained from wood has amazing material properties. Empa researchers are now equipping the biodegradable material with additional functionalities to produce implants for cartilage diseases using 3D printing.

It all starts with an ear. Empa researcher Michael Hausmann removes the object shaped like a human ear from the 3D printer and explains:

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Wie Daten und Künstliche Intelligenz die Produktion optimieren

16.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leistungsschub für alle Omicron Laser

17.01.2019 | Messenachrichten

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Mit Blutgefäßen aus Stammzellen gegen Volkskrankheit Diabetes

17.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics