Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Beratungstool für Landwirte bei Silomais-Anbau

26.07.2012
Forschung für die Praxis: „Pflug-Lotse“ hilft bei der Wahl der geeigneten Bodenbearbeitung
Forscherinnen und Forscher des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. stellen das Online-Beratungssystem „Pflug-Lotse“ – http://www.klima-bob.de – für Landwirte zur Verfügung, die Silomais anbauen und eine für ihren Standort geeignete Bodenbearbeitung suchen.

Um mit den zu erwartenden Folgen des Klimawandels umgehen zu können, stehen Landwirte vor der Herausforderung, Strategien für ihren Standort und ihre Anbauziele zu entwickeln und ihr Anbausystem zu stabilisieren.

Voraussetzung dafür ist, dass das System möglichst optimal an den Standort angepasst ist. Auf diesen Prämissen baut der Pflug-Lotse auf.

In zwei Schritten gelangen die Nutzer des Pflug-Lotsen zu ihrer persönlichen Empfehlung: Im ersten Teil werden die Rahmenbedingungen des Betriebes bzw. des Schlages abgefragt.

Im zweiten Teil stehen die pflanzenbaulichen Ziele im Zentrum. Nach Wahl von drei Zielen präsentiert der Pflug-Lotse eine differenzierte Auswertung und Empfehlung verbunden mit weiterführenden Tipps.

Besonders anschaulich werden die Empfehlungen durch ein Ampelsystem, das dem Nutzer auf einen Blick zeigt, welche Bodenbearbeitung für seine Rahmenbedingungen und Ziele ein Rot, Gelb oder Grün erhält:

Pflug, Mulchsaat oder Direktsaat.

Die Nutzung des Pflug-Lotsen ist kostenfrei. Nutzer registrieren sich einmalig mit einem Nutzernamen.

Dadurch wird die Speicherung der individuellen Ergebnisse ermöglicht, so dass der Landwirt auch in den Folgejahren auf diese Daten zurückgreifen kann. Feedback zur Nutzung des Pflug-Lotsen und Erfahrungen nehmen die Forscherinnen und Forscher sehr gerne über das Kontaktformular auf der Webseite entgegen.

Der Pflug-Lotse ist Teil des Projekts Klima-Bob. Klima-Bob ist die Abkürzung für "Klimaflexible Bodenbearbeitung" und stellt eine kompakte Wissensplattform rund um die pflanzenbauliche Produktion dar. Das gesamte Projekt ist Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojektes „Innovationsnetzwerk Klimaanpassung Brandenburg Berlin“ (INKA BB).

Pressekontakt:
Pressebüro des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.
Susanne Hecker/Monique Luckas
Tel. 033432/82 309
033432/82 405
Mail. public.relations@zalf.de

Susanne Hecker | idw
Weitere Informationen:
http://www.zalf.de/
http://www.klima-bob.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Mit gezücktem Laserschwert Schadinsekten in Vorratslagern bekämpfen
13.11.2018 | Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

nachricht Wildpflanzen für Biogas: Untersuchungen zur Samenausbreitung abgeschlossen
12.11.2018 | Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

MagicMoney: Offline bezahlen – mit deinem Smartphone

13.11.2018 | Wirtschaft Finanzen

5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives

13.11.2018 | Messenachrichten

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics