Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biodiesel für die Welt

31.10.2007
Wie groß ist das Potenzial?

Biodiesel ist unbestritten ein wichtiger Pfeiler der alternativen Energieerzeugung. Aber welche Mengen können weltweit überhaupt produziert werden? Und in welchen Ländern schlummern die größten Potenziale?

Mit diesen Fragen haben sich Wissenschaftler der Universität Wisconsin in einer großen Studie auseinander gesetzt. Nach ihren Berechnungen könnten weltweit pro Jahr etwa 51 Billionen Liter Biosprit aus Nutzpflanzen gewonnen werden. Damit ließen sich, grob geschätzt, vier bis fünf Prozent des aktuellen Bedarfs an Treibstoff aus Erdöl ersetzen.

Die Kalkulationen beruhen auf den jährlich exportierten Mengen an pflanzlichen Ölen, die direkt für die Biodieselerzeugung genutzt werden könnten. Dazu gehören vor allem Soja- und Palmöl. Als Hauptanbauländer dieser Pflanzen sorgen zurzeit Brasilien, Argentinien, die USA, Malaysia und Indonesien für etwa 80 Prozent des globalen Angebots an Biodiesel. Nach den Erkenntnissen der Experten schlummern jedoch auch in anderen Ländern noch große Potenziale. Dazu zählen zum Beispiel Thailand, Kolumbien, Uruguay und Ghana.

... mehr zu:
»Biodiesel »Palmöl »Potenzial

Diese Staaten sind relativ sicher und politisch stabil, haben wenig Schulden und besitzen eine starke Agrarindustrie. Durch die Biospriterzeugung würden sich für die Länder große Chancen zur Steigerung der Deviseneinnahmen ergeben. Außerdem könnten die Einwohner direkt profitieren. Als Beispiel nannten die Forscher die Fiji-Inseln. Früher mussten die Bewohner hier über fünf Dollar pro Liter Sprit bezahlen. Mit dem selbstproduzierten Biodiesel aus Palmöl liegen die Kosten heute nur noch bei einem Zehntel.

Die Autoren der Studie warnen allerdings davor, den Anbau der Energiepflanzen auf Kosten der Lebensmittelproduktion auszudehnen, wie dies bereits in Mexiko geschehen ist. Jedes Land sollte auf nachhaltige Lösungen achten und nicht blind auf nachwachsende Rohstoffe setzen. Das gilt auch für den Schutz der Umwelt, die vor allem in Südostasien unter der starken Ausweitung der Palmölerzeugung leidet.

Jürgen Beckhoff | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Biodiesel Palmöl Potenzial

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Bäume im Klimawandel: Schneller groß mit leichterem Holz
14.08.2018 | Technische Universität München

nachricht Göttinger Agrarökologen erforschen Nahrungsnetze von Bestäubern und natürlichen Gegenspielern
07.08.2018 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics