Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Öko-Landbau - Quo vadis

28.09.2000


... mehr zu:
»Economics »Farming »Organic »Öko-Landbau
Wie wird sich der ökologische Landbau in der Europäischen Union in den nächsten 10 Jahren entwickeln? Darauf gibt die kürzlich veröffentlichte Studie "Organic farming in Europe by 2010: Scenarios for the future"
Antwort, indem sie verschiedene Politikoptionen aufzeigt und die Entwicklung der relativen Wettbewerbsfähigkeit des ökologischen Landbaus untersucht. Das Buch beschreibt mögliche Entwicklungspfade des Öko-Landbau-Sektors mit Hilfe einer Szenarioanalyse.

Die verschiedenen Zukunftsszenarien werden aus einer Kombination gesamtwirtschaftlicher Sicht (von Stagnation bis Wachstum) und wirtschaftspolitischen Grundorientierungen (von stark marktregulierend bis hin zu freien Märkten) hergeleitet. Jedes Szenario wird durch eine "Erzählung" illustriert, die ein plausibles und detailliertes Bild der Entwicklung entwirft.

Die Ergebnisse sind leicht verständlich und lesefreundlich dargestellt. Gleichzeitig wird durch den Gebrauch von Fuzzy-Logik zur Analyse von 200 verknüpften Variablen ein hoher methodischer Anspruch erreicht.

Das Buch zeigt das Spektrum möglicher Entwicklungen des Öko-Landbaus auf und bietet damit Informationen für eine Entscheidungsunterstützung von Agrarpolitiker, Landwirten, Behörden und Verbänden. Wissenschaftler und Studierende, die auf dem Gebiet der Agrarökonomie arbeiten, werden außerdem von dem methodischen Ansatz profitieren.

Die englischsprachige Studie erscheint in der viel beachteten Hohenheimer Reihe "Organic Farming in Europe: Economics and Policy" und kann unter folgender Adresse bezogen werden:

Universität Hohenheim, Institut 410A, 70593 Stuttgart
Fax: +49 (0)711 459 2555
E-mail: ofeurope@uni-hohenheim.de
http://www.uni-hohenheim.de/~i410a/ofeurope/

Zanoli, R., D. Gambelli und D. Vairo (2000): Organic Farming in Europe by 2010: Scenarios for the Future. Organic Farming in Europe: Economics and Policy, Volume 8, Universität Hohenheim, Stuttgart.
ISBN 3-933403-07-3; ISSN 1437-6512, 24 Euro oder 46,94 DM

Ansprechpartnerin (nicht zur Veröffentlichung):
Carolyn Foster, Tel: +49 (0)711 459-2543, E-mail: cjf@uni-hohenheim.de

Klaus H. Grabowski | idw

Weitere Berichte zu: Economics Farming Organic Öko-Landbau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Algorithmen und Sensoren für eine nachhaltige und zukunftsfähige Landwirtschaft
22.01.2020 | Technische Universität München

nachricht Gene gegen die Trockenheit
06.12.2019 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Synthese biobasierter Hochleistungs-Polyamide aus biogenen Reststoffen: Eine echte Alternative zum Erdöl

27.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

27.01.2020 | Physik Astronomie

Physiker der Universität Rostock stoßen mit Wellenleitern in höhere Dimensionen vor

27.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics