Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Milchfieber bei Sauen - Geringere Gesamtlebensleistung

22.03.2006
Fieberhafte Puerperalstörungen, MMA oder Milchfieber sind verschiedene Bezeichnungen für Krankheitssymptome im Zusammenhang mit dem Geburtsverlauf.

MMA steht für Mastitis, Metritis (Gebärmutterentzündung) und Agalakti (Milchmangel). Bekanntermaßen tritt MMA auch bei Sauen auf. Wenn nach der Geburt die Rektaltemperatur 39,3 °C übersteigt und klinische Symptome wie Rötung des Gesäuges u.ä. auftreten, ist eine MMA-Behandlung mit Antibiotika angezeigt. Tritt MMA auf, so ist mit wirtschaftlichen Einbußen zu rechnen. Dem Sauenhalter stellt sich daher die Frage, wie und ob sich eine MMA-Erkrankung auf die nächste Abferkelung sowie die Gesamtlebensleistung einer Sau auswirken. Am Institut für Tierzucht und Haustiergenetik der Universität Gießen wurden die Daten von 873 Sauen mit insgesamt 3 780 Würfen ausgewertet.

Etwa ein Drittel der Sauen erkrankte nie an MMA, 36 Prozent erkrankten einmal, 18 Prozent zweimal und jede 20. Sau (5,1Prozent) erkrankte vier- bis sechsmal. Bei der ersten Abferkelung wurde MMA am häufigsten beobachtet, nämlich bei 37,6 Prozent der Sauen. Von diesen Sauen mussten viele auch nach der zweiten Geburt behandelt werden. Auch bei älteren Sauen trat MMA häufiger bei den Tieren auf, die bereits beim vorangegangenen Wurf MMA hatten. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Sau im Folgewurf erneut erkrankt, überstieg allerdings nie 41,5 Prozent und dieser Wert wurde als "für eine sichere Prognose zu gering" erachtet.

Die mittlere Lebensleistung über alle Sauen betrug 4,33 Würfe mit 45,6 lebend geborenen Ferkeln (mittlere Wurfgröße 10,2). Die 525 Erstlingssauen ohne MMA beim ersten Wurf erbrachten im Mittel 4,77 Würfe mit 50,68 lebend geborenen Ferkeln, während die beim ersten Abferkeln erkrankten Tiere nur 3,71 Würfe mit 38,86 geborenen Ferkel aufwiesen. Insgesamt sank die Lebensleistung durch MMA. Besonders deutlich waren die Unterschiede nach dem ersten und fünften Wurf. Die Gesamtleistungsminderung bewegte sich im Bereich von einem halben bis zu einem Wurf.

Bei Sauen mit MMA wurden nach dem Absetzen der Ferkel häufiger Spät- und Umrauschen beobachtet. Über genaue Ursachen für MMA konnte anhand der Daten keine Aussage gemacht werden. Während Jungsauen wegen ihrer geringeren immunologischen Reife gefährdet scheinen, könnten für Altsauen längere Geburtsdauer sowie hohe lebenslange Aufzuchtbelastung MMA begünstigen. Über die Versuchergebnisse berichtete die "Tierärztliche Umschau".

Dr. Sigrid Baars | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Gesamtlebensleistung MMA Milchfieber Wurf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Bäume im Klimawandel: Schneller groß mit leichterem Holz
14.08.2018 | Technische Universität München

nachricht Göttinger Agrarökologen erforschen Nahrungsnetze von Bestäubern und natürlichen Gegenspielern
07.08.2018 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics