Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

120 Forschungseinrichtungen in Europa entwickeln in vier Jahren wissensbasierte Entscheidungsunterstützungssysteme für EU-Politi

27.03.2008
Internationale Konferenz: Impact Assessment of Land Use Changes

Wissenschaftler des SENSOR-Projekt - angesiedelt im Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) Müncheberg - laden vom 7.04. bis 9.04.2008 zur internationalen Konferenz in die Humboldt Universität Berlin ein.

Die vorausschauende Nachhaltigkeitsbewertung ist ein stetig wachsender Wissenschaftsbereich, der ein breites Spektrum an Methoden und Wissenschaftsdisziplinen vereint.

Hauptanliegen dieser gemeinsamen Konferenz ist es, Experten unterschiedlicher Fachgebiete (Nachhaltigkeitsbewertung, Landnutzung, Landschaftsforschung, Land- und Forstwirtschaft, Umweltökonomie, Soziologie des ländlichen Raumes und der Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Politik) zu vereinen, um in einem größeren interdisziplinären Rahmen Ideen, Herangehensweisen und innovative Ergebnisse im Bereich der Nachhaltigkeitsprüfung von Landnutzung und der Politikunterstützung auszutauschen.

... mehr zu:
»Forstwirtschaft

Im ländlichen Raum werden sozioökonomische Entwicklungen und Umweltprozesse maßgeblich durch die Landnutzung beeinflusst. Zielsetzung der Landnutzungspolitik auf europäischer Ebene ist es, die Nachhaltigkeit des Ressourcenkonsums und der ländlichen Entwicklung zu unterstützen, den sozialen Zusammenhalt zu fördern und den Negativzusammenhang von Wirtschaftswachstum und Umweltzerstörung aufzulösen. Zur optimalen Umsetzung dieser Handlungsprämissen werden Werkzeuge benötigt, die Vorhersagen über mögliche Auswirkungen von Landnutzungsentscheidungen auf alle Teilaspekte der nachhaltigen Entwicklung treffen.

Das EU-finanzierte Projekt SENSOR entwickelt Werkzeuge zur vorausschauenden Nachhaltigkeitsbewertung von politischen Entscheidungen für die Landnutzung europäischer Regionen. SENSOR bildet mit drei weiteren Projekten EFORWOOD (Forstwirtschaft), PLUREL (Beziehungen zwischen Stadt und Land) und SEAMLESS (Landwirtschaft) eine Familie von Großprojekten der Europäischen Kommission, die zusammen mit einem Umfang von ca. 40 Mio. Euro 120 Forschungseinrichtungen in Europa für einen Zeitraum von 4 Jahren vereint, um wissensbasierte Entscheidungsunterstützung für EU Politik zu entwickeln.

P.S.:
SENSOR ist ein Integriertes Projekt im 6. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission (FP6) unter der Leitung des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) in Müncheberg.
Über das ZALF
Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. betreibt eine inter- und transdisziplinierte integrative Erforschung von Systemen in Agrarlandschaften und der Entwicklung ökologisch und ökonomisch vertretbarer Landnutzungssysteme, die auf die zukünftige Entwicklung der ländlichen Räume ausgerichtet ist. Es ist seit 1997 Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Weiterführende Informationen erteilt Dr. Katharina Helming, helming@zalf.de

Heike Schäfer | idw
Weitere Informationen:
http://www.sensor-conference2008.eu
http://www.zalf.de

Weitere Berichte zu: Forstwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Algorithmen und Sensoren für eine nachhaltige und zukunftsfähige Landwirtschaft
22.01.2020 | Technische Universität München

nachricht Gene gegen die Trockenheit
06.12.2019 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics