Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BGA zu Außenhandelszahlen im April: Leichte Frühjahrsbelebung bei den Exporten, Importe weiter schwach

11.06.2002

"Die deutschen Exporteure spüren eine leichte Frühjahrsbelebung. Die Nachfrage nach deutschen Produkten ist im April um 5,7 Prozent gestiegen. Besonders Russland und die übrigen osteuropäischen Staaten sowie die VR China kaufen verstärkt in Deutschland ein. Mit plus 2,4 Prozent steigt auch in der Eurozone die Kauflust auf deutsche Produkte langsam wieder an." Dies erklärte Anton F. Börner, der Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), heute in Berlin.

"Es ist jedoch zu früh, um von einem anhaltenden Aufwärtstrend zu reden. Hierfür wäre ein stabiler Nachfrageschub aus unserem wichtigsten Exportmarkt, der EU, nötig. Zudem werden die Monatszahlen von kalendarischen Effekten verzerrt: Der April 2002 hatte zwei Arbeitstage mehr als der Vorjahresmonat", erklärte der BGA-Präsident.

"Keinesfalls sollten wir in Deutschland uns der Illusion hingeben, uns aus der aktuellen Wirtschaftsflaute herausexportieren zu können. Im Gegenteil: Wir müssen uns aus eigener Kraft in die Spitzengruppe in Europa vorarbeiten. Hierfür sind umfangreiche Reformen überfällig. Auch maßvolle Tarifabschlüsse sind notwendig, um dieses Ziel zu erreichen", so Börner.

"Von Januar bis April 2002 liegen wir mit 211,8 Milliarden Euro nur noch knapp unter dem Wert des Vorjahreszeitraumes von 212,3 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr 2002 sehen wir unsere damals noch optimistische Prognose vom Frühjahr bestätigt, ein Exportwachstum von 5 Prozent erreichen zu können. Sollten die positiven Tendenzen in den nächsten Monaten weiter anhalten, sehen wir durchaus Potenzial für eine noch stärkere Exportzunahme", erklärte der BGA-Präsident.

Am Vormittag hatte das Statistische Bundesamt die neuesten Zahlen zum deutschen Außenhandel bekannt gegeben. Demnach stiegen die deutschen Ausfuhren im April 2002 im Vergleich zum Vorjahresmonat um nominal 5,7 Prozent auf 55,8 Milliarden Euro. Die Importwerte nahmen um 0,5 Prozent ab und erreichten 46,4 Milliarden Euro.

Diplom-Volkswirt Jens Nagel | ots

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Bäume im Klimawandel: Schneller groß mit leichterem Holz
14.08.2018 | Technische Universität München

nachricht Göttinger Agrarökologen erforschen Nahrungsnetze von Bestäubern und natürlichen Gegenspielern
07.08.2018 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

In Form bleiben

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weizen hat ein fünfmal umfangreicheres Erbgut als der Mensch

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wenn Schwefel spurlos verschwindet

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics