Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HomeFachgebieteFocus-News

Alle Focus-News des innovations-reports im Überblick

Focus-News im Überblick:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Im Focus: Supermikroskop beobachtet Lithium-Atome auf Wanderschaft - Einblicke in Minibatterie aus Graphen

Man kann es schlicht und einfach eine Sensation nennen, was hier Wissenschaftlern aus Stuttgart, Ulm und Dresden gelungen ist. Mit Hilfe des Supermikroskops SALVE konnten sie in atomarer Auflösung zeigen, wie sich Lithium-Ionen bei elektrochemischen Be- und Entladungsprozessen verhalten. Sie haben damit nachgewiesen, wie die reversible Lithium-Aufnahme in einer Nanozelle abläuft, die lediglich aus einer Doppellage Graphen besteht. Veröffentlicht wurden diese für die Batterieforschung hochrelevanten Ergebnisse jüngst im renommierten Wissenschaftsjournal Nature.

„Verbindungen aus reinem Kohlenstoff eignen sich bestens für den Einsatz in Lithium-basierten elektrochemischen Speichersystemen. Dabei wird Lithium...

Im Focus: Erste Fotos vom stärksten Röntgenlaserstrahl der Welt

Der größte Röntgenlaser der Welt in Schenefeld bei Hamburg produziert extrem starkes Röntgenlicht, mit dem Wissenschaftler beispielsweise Bilder von Molekülen aufnehmen. Es ist milliardenfach heller als das herkömmlicher Röntgenstrahlungsquellen, aber sehen konnte man den Strahl bislang nicht, denn Röntgenlicht ist für das Auge unsichtbar. Nun jedoch haben Forscher gemeinsam mit einem Fotografen den European XFEL-Röntgenstrahl, der in 3,4 Kilometer langen unterirdischen Tunneln erzeugt wird, im Bild festgehalten.

Möglich ist das, weil der Röntgenstrahl den Stickstoff in der Luft zum Leuchten anregt, wenn die Moleküle seinen Weg kreuzen. Das Prinzip funktioniert ähnlich...

Im Focus: A golden age for particle analysis

Process engineers at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) have developed a method which allows the size and shape of nanoparticles in dispersions to be determined considerably quicker than ever before. Based on gold nanorods, they demonstrated how length and diameter distributions can be measured accurately in just one step instead of the complicated series of electron microscopic images which have been needed up until now. Nanoparticles from precious metals are used, for example, as catalysts and contrast agents for diagnosing cancer. The results have been published in the renowned journal Nature Communications (doi: 10.1038/s41467-018-07366-9).

Even in the Middle Ages, gold particles were used to create vibrant red and blue colours, for example to illustrate biblical scenes in stained glass windows....

Im Focus: Erfolgreiche zweite Experimentrunde mit Wendelstein 7-X

Neue Stellarator-Rekorde erreicht / nächste Umbau-Phase plangemäß begonnen

Die von Juli bis November an der Fusionsanlage Wendelstein 7-X im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Greifswald gelaufenen Experimente brachten...

Im Focus: Successful second round of experiments with Wendelstein 7-X

The experiments conducted from July until November at the Wendelstein 7-X fusion device at the Max Planck Institute for Plasma Physics (IPP) in Greifswald have achieved higher values for the density and the energy content of the plasma and long discharge times of up to 100 seconds – record results for devices of the stellarator type. Meanwhile, the next round of the step-by-step upgrading of Wendelstein 7-X has begun. It is to equip the device for greater heating power and longer discharges. Wendelstein 7-X, the world’s largest fusion device of the stellarator type, is to investigate the suitability of this configuration for use in a power plant.

During the course of the step-by-step upgrading of Wendelstein 7-X, the plasma vessel was fitted with inner cladding since September of last year.

Im Focus: Sonnenlicht genügt: Chemiker zeigen, wie sich Schadstoffe im Wasser extrem einfach zerstören lassen

Fortschritt für die Umwelttechnik: Um langlebige Schadstoffe im Wasser abzubauen, braucht es keine komplexen Filter- oder Laseranlagen. Chemiker der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) haben hierfür ein neues Verfahren entwickelt, das sogar mit bloßem Sonnenlicht funktioniert. Das Verfahren ist so simpel, dass es selbst unter einfachsten Bedingungen im Freien durchgeführt werden kann. Ihre Forschung präsentieren die Chemiker in der Fachzeitschrift "Chemistry - a European Journal".

Damit der Schadstoffabbau im Wasser gelingen kann, benötigen die Chemiker der MLU im Wasser frei bewegliche Elektronen, sogenannte hydratisierte Elektronen.

Im Focus: New process discovered: Mere sunlight can be used to eradicate pollutants in water

Advances in environmental technology: You don’t need complex filters and laser systems to destroy persistent pollutants in water. Chemists at Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) have developed a new process that works using mere sunlight. The process is so simple that it can even be conducted outdoors under the most basic conditions. The chemists present their research in the journal “Chemistry - a European Journal”.

The chemists at MLU rely on electrons moving freely in water, so-called hydrated electrons, to degrade dissolved pollutants.

Im Focus: Ultrakalter „Quantencocktail“

Die experimentelle Untersuchung von ultrakalter Quantenmaterie ermöglicht die Erforschung von quantenmechanischen Phänomenen, die sonst kaum zugänglich sind. Einem Team um die Innsbrucker Physikerin Francesca Ferlaino ist es nun erstmals gelungen, Quantengase aus den stark magnetischen Elementen Erbium und Dysprosium miteinander zu vermischen und eine dipolare Quantenmischung zu erzeugen.

Noch vor wenigen Jahren schien es unmöglich, die Techniken zur Kühlung und Manipulation von ultrakalten Teilchen auf Atome mit mehreren Valenzelektronen...

Im Focus: Ultracold quantum mix

The experimental investigation of ultracold quantum matter makes it possible to study quantum mechanical phenomena that are otherwise hardly accessible. A team led by the Innsbruck physicist Francesca Ferlaino has now succeeded for the first time in mixing quantum gases of the strongly magnetic elements Erbium and Dysprosium and creating a dipolar quantum mixture.

Only a few years ago it seemed unfeasible to extend the techniques of atom manipulation and deep cooling in the ultracold regime to many-valence-electron...

Im Focus: Tübinger Forscher decken Tarnkappenstrategie multiresistenter Keime auf

Durchbruch in der Erforschung gefürchteter Krankheitserreger – Bislang unbekanntes Protein in einer Schlüsselrolle

Forscherinnen und Forschern der Universität Tübingen und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) ist ein Durchbruch bei der Entschlüsselung...

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst

12.12.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Tanz mit dem Feind

12.12.2018 | Physik Astronomie

Künstliches Perlmutt nach Mass

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics