Zusammenarbeit zwischen Clearstream und Standard Chartered im Sicherheitenmanagement weitet Depotbank-Service nach Asien aus

Clearstream und Standard Chartered werden an einer Lösung für die Verwaltung der Sicherheiten (Collateral) ihrer gemeinsamen Kunden arbeiten, die auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die beiden Unternehmen haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die den Startpunkt für die Entwicklungsarbeit setzt, an deren Ende sowohl Clearstream- als auch Standard Chartered-Kunden von den Collateral Management-Diensten im Rahmen des Liquidity Hub Connect-Service profitieren.

Damit haben die Kunden von Standard Chartered die Möglichkeit, ihre Bestände an Sicherheiten über den Global Liquidity Hub von Clearstream zu konsolidieren und ihre globalen Finanzrisiken – ihr Exposure – über einen einzigen und zentralen Sicherheitenpool abzusichern. Darüber hinaus können Kunden ihre Vermögenswerte weiterhin bei Standard Chartered verwahren und vermeiden damit eine ineffiziente Fragmentierung ihres Collaterals.

Die Zusammenarbeit wurde von George Nast, Global Product Head, Transaction Banking bei Standard Chartered, begrüßt: „Ich freue mich, dass die gemeinsamen Kunden von Standard Chartered und Clearstream in der Lage sein werden, ihr globales Exposure aus einem einzigen Pool an Sicherheiten abzudecken. Die Kunden in unseren Haupt-Märkten Asien, Afrika und dem Nahen Osten werden nicht nur in der Lage sein, ihre Verpflichtungen effektiv und in Echtzeit abzusichern, sie können auch die Herausforderung der Fragmentierung von Sicherheiten überwinden.“

Stefan Lepp, Mitglied des Vorstands und Head of Global Securities Financing bei Clearstream, zeigte sich erfreut, die Beziehung zu Standard Chartered als strategischem Partner stärken zu können. „Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit mit Standard Chartered zusammen und freuen uns, dass wir diese Geschäftsbeziehung durch die Entwicklung der Liquidity Hub Connect-Lösung weiter ausbauen können“, erklärte er.

„Die Unternehmensphilosophie von Clearstream, Kooperationsvereinbarungen mit strategischen Partnern einzugehen, wirkt sich erheblich auf die Ausweitung der Bandbreite unserer Dienstleistungen für unsere gemeinsamen Kunden und deren Kunden aus. Wir entwickeln nun unseren dritten speziell auf Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Liquidity Hub Connect-Service. Wir freuen uns, dass wir damit die effizienteste Lösung am Markt anbieten, da die Bereitstellung und Mobilisierung von Sicherheiten ganz auf den tatsächlichen Bedarf abgestimmt ist.“

Liquidity Hub Connect hilft Finanzinstituten dabei, Herausforderungen bei der Bereitstellung von Sicherheiten zu meistern und so die Anforderungen neuer Markt-Regulierungen erfüllen zu können. Finanzinstitute können dank einer optimierten Nutzung von Sicherheiten ihre Finanzierungskosten senken und müssen zudem keine umfassenden Puffer an Sicherheiten mehr vorhalten.

Über Clearstream

Clearstream ist das für Nachhandelsdienstleistungen und weltweite Bereitstellung von Liquidität zuständige Segment der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit.

Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von 11,5 Billionen Euro ist Clearstream weltweit einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit.

Pressekontakt Clearstream

Hazel Daniells,
+352-243-32272
hazel.daniells@clearstream.com

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Modellfabrik für Carbonbeton in Leipzig eröffnet

Carbonbeton ist deutlich nachhaltiger als Stahlbeton. An der HTWK Leipzig eröffnete mit dem Carbonbetontechnikum eine weltweit einzigartige Modellfabrik. Beton kann große Lasten tragen, brennt nicht, ist unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen…

Weltweit erstes Gebäude aus Carbonbeton CUBE

In der Einsteinstraße 12 in Dresden wurde gestern Geschichte geschrieben. Mit Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft wurde das Carbonbetongebäude CUBE feierlich eingeweiht. Die Rektorin der Technischen Universität Dresden…

Stromversorgung – Instabile Netze verstehen

Eine nachhaltige Energieversorgung erfordert den Ausbau der Stromnetze. Neue Leitungen können aber auch dazu führen, dass Netze nicht wie erwartet stabiler, sondern instabiler werden. Das Phänomen nennt sich Braess-Paradoxon. Dieses…

Partner & Förderer