Geschäftszahlen von Clearstream für Oktober 2014

Philippe Seyll

Clearstream: Geschäftsbereich 1: Verwahrung (Custody)

Der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens verzeichnete im Oktober 2014 einen Anstieg um 4 Prozent auf 12,3 Billionen Euro im Vergleich zu 11,8 Billionen im Vorjahresmonat.

Der Wert der von Clearstream im Rahmen des Geschäfts als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) verwahrten Wertpapiere stieg um 6 Prozent von 6,2 Billionen Euro im Oktober 2013 auf 6,6 Billionen Euro im Oktober 2014.

Inländische deutsche Wertpapiere in Verwahrung beim nationalen Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) verzeichneten einen Anstieg um 2 Prozent von 5,6 Billionen Euro im Oktober 2013 auf 5,7 Billionen im Oktober 2014.

Der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens bezüglich der inländischen und internationalen Geschäfte stieg insgesamt auf 12,2 Billionen Euro von Jahresbeginn bis Oktober 2014, im Vergleich zu 11,6 Billionen Euro im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einem Anstieg von 5 Prozent.

Geschäftsbereich 2: Abwicklung (Settlement)

Die Zahl der abgewickelten internationalen Transaktionen lag insgesamt bei 4,0 Millionen im Oktober 2014; dies ist ein Anstieg um 9 Prozent im Vergleich zu Oktober 2013 (3,7 Millionen). Bei den internationalen Transaktionen handelte es sich bei 84 Prozent um außerbörsliche Transaktionen, 16 Prozent waren Börsentransaktionen.

Die Zahl der abgewickelten Transaktionen auf dem deutschen Inlandsmarkt lag bei 8,1 Millionen, 18 Prozent mehr als im Oktober 2013 (6,8 Millionen). Von diesen inländischen Transaktionen stammen 63 Prozent aus dem börslichen und 37 Prozent aus dem außerbörslichen Handel.

Die Zahl der gesamten Abwicklungstransaktionen (aus dem börslichen und aus dem außerbörslichen Handel), die in den deutschen (CSD) und internationalen (ICSD) Märkten abgewickelt wurden, stieg von Jahresbeginn bis Oktober 2014 um 4 Prozent auf 105,3 Millionen, im Vergleich zu 101,4 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Investmentfondsbereich trug zum Wachstum im internationalen Geschäft bei, da die Abwicklungstransaktionen in diesem Bereich um 12 Prozent angestiegen sind.

Geschäftsbereich 3: Globale Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement (Global Securities Financing)

Für den Geschäftsbereich Global Securities Financing (GSF) belief sich das durchschnittliche monatliche Volumen im Oktober 2014 auf 636,7 Milliarden Euro. Insgesamt wurde im Servicegeschäft, das die Bereiche Triparty Repo, Wertpapierleihe und Sicherheitenmanagement (Collateral Management) umfasst, ein Anstieg von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat verzeichnet (Oktober 2013: 578,7 Milliarden Euro).

Das durchschnittliche monatliche Volumen von Jahresbeginn bis Oktober 2014 lag mit 605,2 Milliarden Euro um 6 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums von 572,1 Milliarden Euro.

Geschäftsbereich 4: Investmentfondsgeschäft (Investment Fund Services)

Im Bereich Investment Fund Services (IFS) wurden im Oktober 2014 0,8 Millionen Transaktionen bearbeitet. Dies entspricht einem Anstieg von 20 Prozent gegenüber Oktober 2013 (0,7 Millionen).

Die Zahl der Transaktionen von Jahresbeginn bis Oktober 2014 lag mit 7,3 Millionen um 12 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums (6,5 Millionen).

Seit dem 3. Oktober 2014 ist Clearstream im Besitz von CGSS Ltd in Cork, Irland. Die Firma bietet Dienstleistungen für Finanzinstitute im Bereich Handelsausführung von Hedgefonds und die Durchführung der Verwahrung für alle Fondsarten an. Bis die Finanzinstitute, die Kunden von Citco Bank sind, vollends zu Clearstream gewechselt sind (geplant für Q1/2015), wird das betreffende Anlagevermögen weiterhin von Citco Bank betreut und weder dem von Clearstream im Kundenauftrag verwahrten Vermögen, noch der Anzahl von Investmentfondstransaktionen hinzugerechnet.

Kommentar:

Philippe Seyll, Mitglied des Vorstands und Head of Investment Fund Services von Clearstream, kommentierte: „Am 3. Oktober haben wir die Transaktion mit Citco abgeschlossen und seitdem gehört die Hedgefonds-Bearbeitungsinfrastruktur für Finanzinstitute mit 300 gut ausgebildeten Mitarbeitern zu Clearstream. Clearstream ist nun in der Lage, Auftragsausführung und Fondsverwahrung für alle Arten von Fonds anzubieten, die unsere Kunden bedienen möchten – Investmentfonds, börsengehandelte Fonds und Hedgefonds. Dieser Geschäftsausbau ist ein wichtiger Schritt, um die zentrale Fondsanlaufstelle für unsere Kunden zu werden.

Für Investment Fund Services war es ein guter Monat mit einem Transaktionswachstum von 20 Prozent. Wir verzeichnen überall in Clearstream starkes Wachstum: das im Kundenauftrag verwahrte Vermögen verbleibt auf dem Rekordwert von 12.3 Billionen Euro, die abgewickelten Transaktionen – im deutschen Inlandsmarkt ebenso wie international – zeigen ein Spitzenwachstum von 18 beziehungsweise 9 Prozent, und das durchschnittliche Volumen im Bereich Sicherheitenmanagement verzeichnet einen Anstieg um 6 Prozent. Dieser Wachstumstrend ist vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Marktteilnehmer sich momentan nach dem richtigen Partner für TARGET2-Securities umschauen, sehr ermutigend.“

Informationen zum Herunterladen
Porträt Philippe Seyll

Weiterführende Links
www.clearstream.com

Ansprechpartner für die Presse

Oliver Frischemeier, +352-243-36606
oliver.frischemeier@clearstream.com

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer