Frühjahrsaufschwung im Außenhandel

Das Statistische Bundesamt hatte zuvor die Außenhandelszahlen für März 2010 veröffentlicht. Demnach wurden im März Waren im Wert von 85,6 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 68,4 Milliarden Euro importiert. Der Außenbeitrag stieg damit auf 17,2 Milliarden Euro an. Damit stiegen im Vorjahresvergleich die deutschen Ausfuhren insgesamt um 23,3 Prozent und die Einfuhren um 18,3 Prozent.

„Der Aufschwung im deutschen Außenhandel hat deutlich an Fahrt gewonnen. Aber es drohen neue Unwägbarkeiten, die diesen Aufschwung überschatten. Die Geldwertstabilität ist für den deutschen Außenhandel von entscheidender Bedeutung, denn sie erst macht das Exportgeschäft kalkulierbar. Durch die Finanzierungskrise in Griechenland machen wir uns hier jedoch große Sorgen.

Eine Verwässerung der Geldwertstabilität würde nicht nur die Wirtschaft treffen, sondern jeden Bürger. Drastisch steigende Zinsen würden umgekehrt die Attraktivität des Wirtschafts- und Handelsstandorts Europa drastisch verschlechtern. Ich befürchte, dass Griechenland eine unendliche Geschichte wird, an dessen Ende dann doch ein Staatsbankrott steht. Die Bundesregierung sollte daher kein gutes Geld schlechtem hinterher werfen“, so Börner abschließend.

Media Contact

André Schwarz presseportal

Weitere Informationen:

http://www.bga.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Damit weisse Blutkörperchen kein Burnout erleiden

Eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Forschungsgruppe hat ein Gen identifiziert, welches T-Lymphozyten in die Erschöpfung treibt. Dies schafft neue Ansatzpunkte für wirksamere Immuntherapien. Wer einen schweren Kampf vor sich hat,…

HENSOLDT und Fraunhofer arbeiten gemeinsam an Weltraumüberwachungsradar

Lizenzen zur Serienreifmachung von GESTRA vergeben Der Sensorspezialist HENSOLDT hat eine Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR vereinbart, mit dem Ziel, den Technologiedemonstrator GESTRA (German Experimental Space…

Werkstoffe für die Wasserstoffwirtschaft

BAM koordiniert Projekt zu schnellerem Prüfverfahren für Metalle. Metallische Werkstoffe werden in einer künftigen Wasserstoffwirtschaft für Pipelines und andere zentrale Infrastrukturen benötigt. Bisher sind die Prüfverfahren, mit denen ihre Eignung…

Partner & Förderer