Eurex Clearing kooperiert mit bedeutenden OTC-Marktteilnehmern bei …

EurexOTC Clear für Interest Rate Swaps (IRS, Zinsswaps) bietet effizientes Risikomanagement und Schutz bei Clearing von Eigen- und Kundengeschäft/ Zuverlässiger Schutz von Kundensicherheiten (Client Asset Protection) in Einklang mit neuen EMIR-Anforderungen/ Hohe Kapitaleffizienz durch Portfoliorisikomanagement und effizienter Umgang mit hinterlegten Sicherheiten (Collaterals)

Eurex Clearing, Europas führendes Clearinghaus, hat heute bekannt gegeben, mit Barclays, BNP Paribas, Citibank, Credit Suisse, Deutsche Bank, J.P. Morgan und Morgan Stanley bei der Einführung seines neuen Clearing-Angebots für außerbörsliche Zinsswaps zusammenzuarbeiten. EurexOTC Clear für IRS wird den Marktteilnehmern (Sell- und Buy-Side) ein effizientes Risikomanagement anbieten und stellt eine sichere Lösung für die künftigen regulatorischen Anforderungen in Europa dar, welche die European Market Infrastructure Regulation (EMIR) vorschreibt.

Eurex Clearing wird Anfang Juli 2012 eine nutzbare technische Plattform bereitstellen; der offizielle Start des Angebots ist für die zweite Jahreshälfte 2012 geplant. Der Starttermin wird eng mit den Vorbereitungen der künftigen Clearingteilnehmer auf die neuen regulatorischen Anforderungen abgestimmt.

„Ein überzeugender Wertbeitrag ist entscheidend für den Erfolg in diesem Markt.
Eurex Clearing ist ein Vorreiter in Sachen Innovation im Bereich CCP-Risikomanagement. Es ist unser Ziel, dass unsere Kunden unter mehreren zentralen Kontrahenten entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen nach Effizienz und Effektivität auswählen können. Unserer Ansicht nach schafft EurexOTC Clear für IRS hier einen erheblichen Mehrwert“, sagte Jon Hitchon, Global Head of Markets Clearing, Deutsche Bank.
„Wir freuen uns über die Kooperation mit Eurex Clearing bei der Entwicklung dieses neuen CCP-Angebots; damit können wir unseren Kunden eine effiziente und effektive Lösung anbieten, um die künftigen Clearing-Vorschriften zu erfüllen“, sagte Piers Murray, Global Head of OTC Interest Rate Clearing bei J.P.

Morgan.

„Unsere Industrie steht vor tiefgreifenden strukturellen Veränderungen, damit die Clearing-Anforderungen für OTC-Derivate erfüllt werden können. Für diese Herausforderung brauchen wir Partner. Eurex Clearing spielt bereits eine wichtige Rolle an den Terminmärkten und ist bekannt für seine Fähigkeit, neue Dienstleistungen zu etablieren“, sagte Christian Mundigo, Global Head of Rates Trading & Co-Head of FI Americas bei BNP Paribas.

„Wir sind hocherfreut über die enge Zusammenarbeit mit führenden OTC-Derivate-Häusern bei der Einführung unseres neuen Services. Unser Ziel ist es, die marktführende Lösung für das Kunden-Clearing von OTC-Geschäft in Europa anzubieten. Unsere Kunden werden von einer breiten Palette von Anlageklassen, einem vollständig portfoliobasierten Risikomanagement für börsennotierte und OTC-Produkte, einer sicheren Client Asset Protection-Lösung und dem umfangreichen Pool an akzeptierten Sicherheiten profitieren“, erklärte Andreas Preuß, CEO von Eurex.

Mit EurexOTC Clear für IRS werden das Clearing und die Besicherung von OTC-gehandelten und börsennotierten Derivaten unter dem Dach eines einzigen Clearinghauses und in einem rechtlichen Rahmen angeboten. Derzeit sind bereits eine Reihe von Eurex Clearing Teilnehmern technisch an EurexOTC Clear für IRS angeschlossen und haben mit funktionalen Tests in einer Simulationsumgebung begonnen.

Das neue CCP-Angebot für OTC-Zinsswaps ist ein wichtiges Element der Roadmap von Eurex Clearing zur Vorbereitung auf die neuen aufsichtsrechtlichen Bedingungen. Weitere Elemente sind zum einen Eurex Clearing Prisma, die portfoliobasierte Risikomanagementmethode mit der Möglichkeit zum Cross-Margining für börsennotierte und OTC-gehandelte Derivate sowie zum anderen die Client Asset Protection-Lösung, zu der das Individual Clearing Model zur vollständigen individuellen Segregierung von Kundenvermögen gehört (bereits im August 2011 eingeführt) und das Omnibus-Segregation-Modell (Segregierung der Vermögenswerte auf einem Sammelkonto).

Pressekontakt:
Heiner Seidel, Tel.: +49-69-2 11-1 15 00, E-Mail:
heiner.seidel@eurexchange.com
Über Eurex Clearing
Eurex Clearing zählt zu den führenden zentralen Kontrahenten weltweit, gewährleistet die Sicherheit und Integrität der Märkte und bietet gleichzeitig innovative Lösungen in den Bereichen Risikomanagement, Clearing-Technologie und Client Asset Protection. Eurex Clearing bietet vollautomatisierte Post-Trade-Services für Derivate, Aktien, Anleihen, besicherte Wertpapier-Finanzierung und Energiegeschäfte sowie Risikomanagement-Technologien, die führend in der Branche sind.

Als Teil der Eurex Group betreut Eurex Clearing mehr als 110 Clearing-Mitglieder in 10 Ländern, für die das Unternehmen einen Sicherheitenpool mit einem Wert von rund 45 Mrd. € verwaltet und jeden Monat Bruttorisiken im Gegenwert von nahezu 10 Bio. € verarbeitet. 2011 hat Eurex Clearing mehr als 2 Milliarden Kontrakte abgewickelt, fast die Hälfte entfiel auf den außerbörslichen Handel.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eurexclearing.com Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange, European Energy Exchange, Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo.

Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer