Deutsche Börse in Q1 2010 mit höchstem IPO-Platzierungsvolumen in Europa

Das ergibt sich aus dem vierteljährlich erscheinenden IPO-Barometer der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young.

Demnach erreichten die Börsengänge von Kabel Deutschland, Brenntag, Tom Tailor und Joyou kurz vor Ostern zusammen ein Volumen von 2,24 Mrd. US$, soviel wie an keinem anderen europäischen Börsenplatz. Kabel Deutschland war im weltweiten Vergleich sogar unter den TOP 10 Börsengängen. Ebenfalls begrüßte die Deutsche Börse mit Helikos ihren ersten SPAC (Special Purpose Acquisition Company).

Zum Vergleich: In London gingen 5 Unternehmen mit einem Gesamtvolumen von 1,9 Mrd. US$ an den Main Market der LSE, an der NYSE Euronext war es im selben Zeitraum ein Unternehmen mit einem Volumen von 0,4 Mrd. US$.

Für die Deutsche Börse als Listing-Standort im Vergleich zu anderen Börsenplätzen in Europa sprechen die hohe Liquidität, ein ausgeprägtes Analysten-Netzwerk für die Industriebereiche Umwelttechnologie, Pharma- und Gesundheitswesen, Automobil und Technologie/Software, was zu einer tendenziell besseren Bewertung und niedrigen Kapitalkosten führt wie wissenschaftliche Studien regelmäßig zeigen.

Media contacts:
Frank Herkenhoff phone +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close