Deutsche Börse kauft Unternehmensanleihen über 309 Millionen Euro zurück

Die Deutsche Börse AG hat den Gläubigern bestehender EUR-Anleihen ein Angebot zum Rückkauf dieser Anleihen unterbreitet.

In der Angebotsfrist vom 27. September 2012 bis 5. Oktober 2012 wurden dem Unternehmen Anleihen im Nominalwert von 309 Millionen Euro angeboten. Dabei wurden 237 Millionen Euro der nachrangigen Schuldverschreibungen über 550 Million Euro, fällig in 2038, angeboten. Diese werden zu einem Kurs von 104,47 Euro gekauft.

Daneben wurden 72 Millionen Euro der Schuldverschreibungen über 650 Million Euro, fällig in 2013, angeboten. Diese werden zu einem Kurs von 102,52 Euro gekauft.

Der Rückkauf wurde finanziert durch die Begebung einer Unternehmensanleihe, die am 5. Oktober 2012 abgeschlossen wurde.

Pressekontakt:
Frank Herkenhoff,
Tel: +49 69 211 13480,
frank.herkenhoff@deutsche-boerse.com

Ansprechpartner für Medien

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Der lange Hals der Giraffe

Neue Erkenntnisse über eine Ikone der Evolution Die Analyse digitalisierter Sammlungsobjekte konnte eine alte Hypothese bestätigen. Der lange Hals der Giraffe fasziniert Evolutionsbiologen und Anatomen schon seit Langem. Trotz der…

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen