Deutsche Börse führt neue Benchmark für Zinsswaps ein

Der Geschäftsbereich Market Data & Analytics der Deutschen Börse erweitert sein Datenangebot um das Informationsprodukt „Eurex ICAP Swap Spreads”. Das neue Produkt, das gemeinsam mit dem Interdealer Broker ICAP entwickelt wurde, dient als neutrale Benchmark für Euro-Zinsswaps.

Eurex ICAP Swap Spreads liefert Rendite-Spreads zwischen börsennotierten Zinsfutures und OTC-Zinsswaps. Das Produkt beinhaltet zudem Eurex Bund, Bobl und Schatz Future-Renditen, ICAP Euro Zinsswap-Sätze sowie Open, High, Low und Close der Spreads und Renditen. Die Kennzahlen werden in Intervallen von

250 Millisekunden aktualisiert. Marktteilnehmer können mithilfe dieser Informationen ihre Finanzierungs- und Hedgingkosten optimieren, Portfoliobewertungen überprüfen und das Risikomanagement verbessern.

„Eurex und ICAP sind Marktführer in ihrem jeweiligen Segment. Durch Kombination der Daten beider Unternehmen ist es uns gelungen, eine neue Benchmark für die europäischen Fixed-Income-Märkte zu schaffen,“ sagte Georg Groß, Head of Front Office Data & Analytics bei der Deutschen Börse.

Kevin Taylor, Global Head of ICAP Information Services, fügte hinzu: “Wir haben die Chance genutzt, eng mit einem weiteren Marktführer zusammenzuarbeiten, um unseren Kunden Rendite-Spreads zwischen Zins-Futures und Zinsswaps zur Verfügung zu stellen. Die neue Benchmark unterstreicht die führende Position beider Unternehmen in der Entwicklung aussagekräftiger Marktdatenlösungen.“

Eurex ICAP Swap Spreads ist über den Echtzeit-Datenfed CEF Core der Deutschen Börse erhältlich.

Weitere Informationen über Eurex ICAP Swap Spreads finden Sie unter:
www.deutsche-boerse.com/mda.
Über Deutsche Börse – Market Data & Analytics Der Deutsche Börse Geschäftsbereich Market Data & Analytics erhebt, veredelt und vertreibt unabhängige, kapitalmarktrelevante Daten und Informationen.

Zum Produktportfolio gehören Kursdaten, Handelsstatistiken, Analysen, Stammdaten, Finanznachrichten und über 3.400 indizes, die das internationale Finanzmarkt-geschehen dokumentieren und transparent machen.

Media contact:
Naomi Kim
+1-212-669-6459/
Naomi.kim@deutsche-boerse.com
Press Hotline +49 69 211 15 00

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer