Börsengang der chinesischen Firstextile AG im Prime Standard

Konsortialführer ist Macquarie Capital (Europe) Ltd., Spezialist und Designated Sponsor ist die equinet Bank AG.

„Wir freuen uns, dass sich die Firstextile AG für einen Börsengang in Frankfurt entschieden hat – und für das am stärksten regulierte Börsensegment. Der Prime Standard steht für höchste Transparenz und damit für eine herausragende Positionierung gegenüber internationalen Investoren“, sagte Barbara Georg, Leiterin der Abteilung Listing & Issuer Services bei der Deutschen Börse.

Unternehmensgründer und CEO Fred Yang: „In den letzten Wochen haben wir zahlreiche vorbereitende Gespräche mit Banken und institutionellen Anlegern geführt. Wir sind stolz darauf, dass trotz des insbesondere für chinesische Börsen-Anwärter derzeit negativen Emissionsumfelds die Umsetzung dieses Projekts gelungen ist. Zudem kann dies als Bestätigung der operativen Stärke unseres Geschäftsmodells und des zukünftigen Wachstumspotenzials, das wir für unser Unternehmen im Visier haben, gewertet werden.“

Die Firstextile AG ist nach eigenen Angaben der führende Hersteller von multifunktionalen garngefärbten Stoffen, Uniformen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sowie hochwertigen Hemden. Das Unternehmen verfügt über eine jährliche Produktionskapazität von 36 Millionen Metern Stoff. Die Fabrik befindet sich in Jiangyin in der Nähe von Shanghai. Per 30. Juni 2012 beschäftigte Firstextile 735 Mitarbeiter.

Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in mehr als 11 Provinzen und 40 Städten in China sowie international an Kunden aus den USA, der Europäischen Union und Hong Kong.

Bislang hat es im Jahr 2012 acht IPOs im Prime Standard gegeben, drei Unternehmen hatten im Entry Standard ihr IPO.

Ansprechpartner für die Medien:
Andreas von Brevern Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Contact

idw Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close