KfW begibt 15-jährige EUR-Benchmark-Anleihe

Die Anleihe mit einem Volumen von EUR 3 Mrd. ist die vierte EUR-Benchmark-Anleihe in 2007 und rundet das diesjährige EUR-Benchmark-Programm der KfW ab. Mit ihren 3-, 5-, 10- und 15-jährigen EUR-Benchmark-Anleihen hat die KfW ihren Investoren in 2007 somit hochliquide Anleihen in vier verschiedenen Laufzeitsegmenten angeboten.

Die Emission ist am 04. Januar 2023 fällig, zahlt einen Kupon von 4,625% p.a. und hat einen Reoffer-Preis von 99,397. Dies entspricht einem Renditeabstand von 9 Basispunkten unter dem 15-jährigen Swapsatz und 15,3 Basispunkten über der im April 2021 fälligen französischen Staatsanleihe OAT. Gegenüber der im Juli 2017 fälligen 10-jährigen Bundesanleihe beträgt der Renditeaufschlag 35,3 Basispunkte. Federführer dieser Transaktion sind Barclays, Deutsche Bank und JP Morgan. Wie alle KfW-Anleihen wird auch diese von Fitch Ratings, Moody´s und Standard & Poor´s mit der höchsten Bonitätsnote

(AAA/Aaa/AAA) bewertet.

„Nachdem wir mit unserer letzten USD-Benchmark das kurze 2-jährige Segment bedient haben, wollten wir mit unserer vierten EUR-Benchmark dieses Mal am langen Ende der Kurve aktiv sein und haben offensichtlich das Interesse der Investoren richtig eingeschätzt „, erklärte der Treasurer der KfW, Dr. Frank Czichowski. „Die Emission war die erste großvolumige syndizierte EUR-Transaktion im Agency/Supra-Markt nach dem Sommer. Nachdem Österreich Mitte September das Segment der Staatsanleihen mit einem 10-jährigen Bond geöffnet hatte, ist das Emissionsgeschäft im Agency/Supra-Sektor nun durch die KfW wieder in Gang gebracht worden“, kommentierte Keith Price, Executive Director Syndicate and Trading bei JP Morgan.

Die Anleihe wurde nahezu vollständig in Europa platziert. Auffällig waren die starke Nachfrage aus Großbritannien, Skandinavien und Frankreich; ein gutes Drittel der Bonds wurden von Investoren aus Großbritannien gekauft und jeweils gut 18% bzw. 17% wurden in Skandinavien bzw. Frankreich platziert. Nach Deutschland wurden gut 11% verkauft.

Die Aufteilung des Orderbuchs nach Investorengruppen ergibt folgendes Bild:

Fonds: 38 %
Banken: 36 %
Zentralbanken: 15 %
Versicherungen: 9 %
Sonstige: 2 %
„Aufgrund der hohen Reputation der KfW bei institutionellen Investoren wie Zentralbanken, Pensionsfonds und Versicherungen wies das Orderbuch von Anfang an eine sehr hohe Qualität auf“, erläutert Sean Taor, Director Syndication bei Barclays. „Trotz der jüngsten Marktturbulenzen war das Orderbuch mit EUR 3,9 Mrd. überzeichnet, was das sehr hohe Vertrauen der Investoren in die KfW dokumentiert“, ergänzt Ralph Berlowitz, Managing Director Syndicate bei der Deutschen Bank.

Die KfW hat damit in 2007 bereits knapp 58 Mrd. Euro an den internationalen Kapitalmärkten aufgenommen. Ihr angestrebtes Refinanzierungsvolumen für das Gesamtjahr beträgt rund 60 Mrd. EUR.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.

Ausstattungsmerkmale

KfW Euro Benchmark IV/2007 – 4,625% – Laufzeit bis 4. Januar 2023

Emittentin: KfW
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings) / Aaa (Moody's) / AAA (Standard &
Poor's)
Betrag: EUR 3.000.000.000
Laufzeit: 04. Januar 2023
Kupon: 4,625% p.a., erster kurzer Kupon
Re-offer-Preis: 99,397
Rendite: 4,683%
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Frankfurt
Lead Managers (3):
Barclays
Deutsche Bank AG
JP Morgan
Co-Leads (12):
ABN AMRO
Banca Akros Gruppo BPM
BNP Paribas
Citigroup
Credit Suisse
Dresdner Kleinwort
DZ Bank AG
HSBC
Merrill Lynch
Morgan Stanley
Nomura
The Royal Bank of Scotland plc
Selected Dealers (8):
Calyon
Danske Bank A/S
Fortis
ING
Natixis
Nordea Bank Danmark A/S
Santander
Unicredit (HVB)

Media Contact

Nathalie Drücke presseportal

Weitere Informationen:

http://www.kfw.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer