Deutsche Börse will Wachstum im Jahr 2002 fortsetzen

Rekordergebnis für das Jahr 2001

Die Deutsche Börse hält für das Jahr 2002 an ihren Wachstumserwartungen fest: Diversifizierte Erlösquellen und weitere Effizienzsteigerungen bilden die Grundlage für Stabilität auch in schwierigen Marktlagen. Auf Basis unserer Prognosen für das letzte Jahr, die wir deutlich übertroffen haben, erwarten wir auch für das laufende Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum von zehn bis 15 Prozent und einen darüber liegenden Anstieg der Profitabilität vor Abschreibungen und Einmaleffekten. Das sagte Finanzvorstand Mathias Hlubek am Dienstag vor Journalisten bei der Vorlage des Abschlusses für das Jahr 2001, das die Deutsche Börse mit einem neuen Rekordergebnis abgeschlossen hat.

Der Jahresabschluss weist für das Geschäftsjahr 2001 einen um 17 Prozent auf 760,3 Mio. Euro gestiegenen Umsatz aus. Das EBIT legte 28 Prozent auf 278,1 Mio. Euro zu. Die Deutsche Börse lag damit deutlich über ihren Wachstumszielen von 15 Prozent beim Umsatz und von 20 Prozent beim EBIT. Der Gewinn je Aktie stieg von 1,95 Euro auf 2,04 Euro. Laut Hlubek werden Aufsichtsrat und Vorstand der Deutschen Börse der Hauptversammlung vorschlagen, die Dividende von 0,30 Euro auf 0,36 Euro zu erhöhen.

Für Fragen aus den Redaktionen stehen Walter Allwicher und Frank Hartmann gern zur Verfügung: Tel.: +49-69-21 01-15 00.

Media Contact

Walter Allwicher PRESSEMITTEILUNG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Alpha-Tiere müssen sich der Mehrheit beugen, wenn sie ihre Macht missbrauchen

Besitzen dominante Individuen ein Monopol über Ressourcen, entscheiden Geierperlhühner demokratisch Viele Tiergruppen entscheiden ähnlich wie bei Abstimmungen, wohin sie gehen. Dabei entscheiden nicht nur die Alpha-Tiere, wohin die Gruppe als…

Eisschilde an den Polen beeinflussen sich gegenseitig

In den letzten 40.000 Jahren haben sich Eisschilde, die Tausende Kilometer voneinander entfernt sind, durch Veränderungen des Meeresspiegels gegenseitig beeinflusst. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung der Universität Bonn verglich Modellierungen…

Erstmals solare CNO-Neutrinos beobachtet

Geisterteilchen sind Beweis für sekundären Fusionsprozess, der unsere Sonne antreibt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Borexino-Kollaboration haben den ersten experimentellen Beweis für das Auftreten des sogenannten CNO-Zyklus in der Sonne erbracht:…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close