Spezialitäten bei den technischen Kunststoffen

Im Laufe des Jahres wird die BASF die Kapazitäten zur Herstellung des Spezialpolyamids Ultramid®C um etwa 15.000 Tonnen pro Jahr erhöhen.

Ultramid C eine Spezialität im Polyamidsortiment der BASF, zu dem auch die großvolumigen Marken Ultramid A (PA 66) und Ultramid B (PA 6) gehören. Mit der Kapazitätserhöhung (Debottlenecking) soll die weltweit mit 8 -12 Prozent überdurchschnittlich wachsende Nachfrage nach Ultramid C bedient werden. Die Erweiterung der Anlage wird voraussichtlich im dritten Quartal 2002 abgeschlossen sein und ist Teil der Strategie, das Spezialitätengeschäft im Segment Kunststoffe zu stärken. Die europäischen Kapazitäten der BASF für das gesamte Ultramid-Sortiment liegen zur Zeit bei etwa 340.000 Tonnen pro Jahr.

Ultramid C ist ein Copolyamid auf Basis PA 6 und PA 66. Durch die Variation von Verhältnis und Anordnung der beiden Bausteine bietet das Material ein breites Eigenschaftsspektrum. Ultramid C lässt sich mittels Blas(co)extrusion zum Beispiel zu Verbundfolien für Lebensmittelverpackungen verarbeiten, die gute Tiefzieheigenschaften und eine hohe Barriere-Wirkung gegen Sauerstoff haben. Es eignet sich auch zur Herstellung von sehr festen, transparenten und flexiblen Monofilen, also Einzelfasern. Anwendungen sind hier beispielsweise hochwertige Tennissaiten, Rasentrimmer- und Sportangeldrähte.

Die BASF ist ein transnationales Unternehmen der chemischen Industrie, das seinen Wert durch Wachstum und Innovation nachhaltig steigern will. Die BASF bietet ihren Kunden ein leistungsfähiges Sortiment, das hochveredelte Chemikalien, Kunststoffe, Farbstoffe und Pigmente, Dispersionen, Fahrzeug- und Industrielacke, Pflanzenschutzmittel, Feinchemikalien sowie Erdöl und Erdgas umfasst. Die ausgeprägte Verbundstrategie ist eine besondere Stärke der BASF: Sie sichert Kostenführerschaft und somit langfristig entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mit einem Umsatz von rund 36 Milliarden Euro im Jahr 2000 und über 90.000 Mitarbeitern ist die BASF eines der weltweit führenden Chemieunternehmen. Die BASF richtet ihr Handeln am Leitbild der nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung, Sustainable Development, aus. Die BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA), Zürich (BAS), Paris (BA) und New York (BF).

Media Contact

Dr. Sabine Philipp  Pressemitteilungen

Weitere Informationen:

http://www.basf.de.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer Wirkstoff aus Bakterien könnte Pflanzen schützen

Bakterien der Gattung Pseudomonas produzieren einen stark antimikrobiellen Naturstoff. Das haben Forschende des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie (Leibniz-HKI) entdeckt. Sie wiesen nach, dass die Substanz sowohl gegen pflanzliche Pilzkrankheiten…

Entwicklung eines nachhaltigen Stromnetzes

Forschungsteam der TU Chemnitz arbeitet an einer nachhaltigen und smarten elektrischen Infrastruktur auf der Basis von Wasserstofftechnologien. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) fördert das Projekt „HZwo: StabiGrid“ an der Technischen Universität…

Biokraftstoffe mit Strom boostern

Neues Verbundprojekt macht Herstellung von Biokraftstoffen effizienter. In einem zu Jahresbeginn gestarteten Projekt unter Koordination der Technischen Universität München (TUM) will ein Bündnis aus Forschungsinstitutionen und Unternehmen den ökologischen Fußabdruck…

Partner & Förderer