Faktenkontor: Ifo-Geschäftsklima: Wendepunkt erreicht

Der ifo-Geschäftsklimaindex ist erstmals seit sechs Monaten gefallen. Das Stimmungsbarometer verzeichnete im Mai einen Stand von 105,6 Punkten gegenüber 105,9 Punkten im Vormonat. Dabei ging der Erwartungsindex auf 104,0 von 105,5 Punkten zurück. Dessen ungeachtet bewerteten die Unternehmen die aktuelle Situation besser als im Vormonat. Der Lageindex stieg auf 107,3 von 106,4 Punkten. Angesichts dieser Konstellation ist der konjunkturelle Wendepunkt durchritten. Das sagte Dr. Christian Jasperneite, Chef-Volkswirt des Hamburger Bankhauses Marcard, Stein & Co. Die gegen den Trend stehende positive Lagekomponente steht offenbar unter dem Eindruck verzerrender Faktoren. Denn ein überdurchschnittlich hoher Anteil der befragten Unternehmen kommt aus dem Exportgeschäft.

Die weltweit starke Nachfrage für Waren und Dienstleistungen aus der deutschen Expotwirtschaft wirkt sich unverhältnismäßig stark auf das Stimmungsbild der Unternehmen aus. Somit kann nicht direkt von dem Niveau des ifo-Index auf das Wachstum der gesamten Volkswirtschaft geschlossen werden. Damit dürfte die Geschäftsentwicklung in Deutschland dem jüngsten Vorbild der europäischen Nachbarländer folgen. In Frankreich und auch in Belgien hat sich das Geschäftsklima im Mai eingetrübt.

Media Contact

Jörg Forthmann presseportal

Weitere Informationen:

http://www.faktenkontor.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer