Commerzbank-Börsenbericht: DAX mühelos über 6.000 Punkte

Die ausgezeichnete Stimmung an den internationalen Aktienmärkten hält weiter an. Zu den Zugpferden der Frühjahrs-Rallye gehört vor allem die deutsche Börse. So übersprang der DAX gleich im ersten ernsten Anlauf locker die Marke von 6.000 Punkten und weist damit seit Jahresbeginn bereits ein Plus von gut 10% auf. Unterstützt wird der Markt von hohen Mittelzuflüssen aus dem Ausland und anhaltenden Fusions- und Übernahmeaktivitäten. Hier ragte in dieser Woche der Zusammenschluss der französischen Alcatel mit der amerikanischen Lucent heraus, der auch andere Technologiewerte beflügelte.

Die Tendenz der nächsten Wochen wird entscheidend von der beginnenden Berichtssaison in Amerika über die Ergebnisse des ersten Quartals beeinflusst werden. Hier ist durchaus mit positiven Überraschungen zu rechnen, so dass die optisch hohen Aktienkurse durch die Gewinnentwicklung gut abgesichert sind. Viele Titel sind sogar ausgesprochen attraktiv bewertet. Außerdem gibt es an den Märkten trotz der Bremsmanöver der Notenbanken noch immer viel Liquidität. Die Anlageexperten der Commerzbank erwarten deshalb ein weiterhin freundliches Börsenumfeld. Aktuell raten sie zu einem Übergewichten der Aktie von DaimlerChrysler.

Der Renditenanstieg an den europäischen Rentenmärkten setzte sich auch in den vergangenen Tagen unvermindert fort. Besonders betroffen sind jetzt die längeren Laufzeiten, wo die Renditen im zehnjährigen Bereich mit inzwischen 3,85% zügig auf die 4%-Marke zulaufen. Hauptgrund für den Zinsanstieg sind die Konjunkturmeldungen, die eine Verstärkung der wirtschaftlichen Dynamik in Europa signalisieren. Dies nährt die Sorge vor einer möglicherweise häufigeren Anhebung der Leitzinsen als bislang erwartet. In seiner Sitzung am Donnerstag hat der Rat der EZB die Zinsen zwar noch unverändert gelassen. Allgemein wird aber damit gerechnet, dass die EZB schon Anfang Mai ihren Leitzins auf 2,75% erhöht. Diesem Schritt dürfte eine weitere Anhebung im 3. Quartal folgen. Da die Renditen im kurzfristigen Bereich derzeit besonders attraktiv erscheinen, empfiehlt die Commerzbank, hier den Schwerpunkt für Neuanlagen zu legen.

Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind.

©2005; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden.

Media Contact

presseportal

Weitere Informationen:

http://www.commerzbank.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Heiße Elektronen

Eine außergewöhnliche Form des Wärmetransports in Metallen Auf Nanoskalen kann beim Aufheizen einer Platinschicht Wärme mithilfe heißer Elektronen durch eine Kupferschicht an eine Nickelschicht weitergegeben werden, ohne den dazwischenliegenden Kupferfilm…

Intelligente Software zum besseren Verständnis der Entwicklung von Pflanzengewebe

Unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz haben Forscherinnen und Forscher ein neuartiges computergestütztes Verfahren der Bildverarbeitung für die Pflanzenwissenschaften entwickelt. In bisher nicht gekannter Präzision ermöglicht es die detailgetreue 3D-Darstellung aller…

RadarGlass – Vom Autoscheinwerfer zum Radarsensor

Für moderne Fahrassistenzsysteme ist die Verwendung der Radartechnologie ein unverzichtbarer Technologiebestandteil. Durch den Einbau einer stetig wachsenden Zahl von Sensoren in Kombination mit der begrenzten Verfügbarkeit exponierter Messstellen ist kaum…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close