Commerzbank-Börsenbericht: Aktienmärkte trotzen Zinssorgen

Ungeachtet der zunehmenden Sorgen über die künftige Zinsentwicklung herrscht an den internationalen Aktienmärkten weiter das Prinzip Hoffnung. Die großen Indizes pendeln um ihre zyklischen Hochs, darunter auch der DAX, der nun schon an der Marke von 6.000 Punkten kratzt. Allerdings nimmt auf diesem hohen Niveau die Schwankungsanfälligkeit zu.

Grundlegend neue Argumente gibt es derzeit zwar nicht. Doch nähren die jüngsten Konjunkturdaten die allgemeine Zuversicht. So ist der ifo-Geschäftsklimaindex für März entgegen allen Erwartungen weiter gestiegen. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist nunmehr so gut wie zuletzt während des Wiedervereinigungsbooms zu Beginn der neunziger Jahre. Dadurch haben sich die Chancen auf ein höheres Wirtschaftswachstum deutlich verbessert. Dies wiederum eröffnet neuen Spielraum für eine günstige Entwicklung der Unternehmensgewinne und somit weiteres Kurspotenzial. Deshalb wird sich an der attraktiven Bewertung zahlreicher deutscher Aktien so schnell auch nichts ändern. Privatanleger sollten bei Neuanlagen die Allianz-Aktie bevorzugen.

Die europäischen Rentenmärkte mussten in dieser Woche empfindliche Kursverluste hinnehmen. Die Renditen 10-jähriger Bundesanleihen stiegen auf fast 3,8% und damit auf den höchsten Stand der letzten zwölf Monate. Gründe hierfür waren die dynamisch anziehende Kreditvergabe, die expansive Entwicklung der Geldmenge M3 und vor allem die weitere Verbesserung der Unternehmerstimmung in Deutschland und Italien. Sie verstärkten die Besorgnis, dass es sowohl in den USA als auch in Europa zu weiteren und kräftigeren Zinsanhebungen kommt als bislang erwartet. Für den Euroraum rechnen die Volkswirte der Commerzbank damit, dass die Europäische Zentralbank ihren Leitzins im zweiten und dritten Quartal weiter um jeweils 25 Basispunkte auf dann 3% anhebt. Da im kurzfristigen Bereich die Renditen schon bei knapp 3,5% liegen, bieten sich für den Privatanleger hier zurzeit attraktive Einstiegskurse.

Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind.

©2005; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden.

Media Contact

presseportal

Weitere Informationen:

http://www.commerzbank.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer