Börse Japan: Mit Large-Cap-Wachstumsaktien in den nächsten Aufschwung

Mit der Ankündigung der japanischen Zentralbank, von der expansiven Geldpolitik abzukehren, ist das Ende der Deflation offiziell. Im Februar kehrte sich daraufhin der Markttrend am japanischen Aktienmarkt um. Bei vielen der 2005 stark gestiegenen Aktien nahmen Anleger Gewinne mit. Auch Toru Ohara, der Fondsmanager des Franklin Templeton Japan Fund (LU0116920520), nutzt die Marktkorrektur, seinen Fonds für den nächsten Anstieg der japanischen Aktien zu positionieren.

„In Zukunft sollten besonders Large-Cap Growth-Aktien gut abschneiden“, erwartet er. Seiner Ansicht nach befindet sich die japanische Konjunktur inmitten eines langfristigen Aufwärtstrends. Dies spreche für die großen Wachstumsaktien. „Auch die heimischen Anleger zeigen verstärkt Interesse an dieser Assetklasse und beginnen zu investieren“, ergänzt er. Hätten sie noch in Zeiten wirtschaftlicher Stagnation und Deflation Value-Titel bevorzugt, achteten sie jetzt zunehmend auf die Expansion der japanischen Wirtschaft.

Ohara hat daher die Investitionsquote in Large-Caps deutlich ausgebaut. Betrug sie per Ende September vergangenen Jahres noch knapp 55 Prozent, liegt sie per Ultimo Februar 2006 bei 69 Prozent. Mit dieser Umschichtung verbunden ist eine teilweise deutliche Verschiebung der Branchengewichtungen. Um über die Hälfte hat Ohara die Sektoren diverse Finanzdienste, Einzelhandel, Immobilien und Gesundheitswesen reduziert. Nahezu verdoppelt hat er jeweils sein Engagement in den Sektoren Telekommunikation und -dienste, Transportwesen, Gebrauchsgüter, Pharmazeutika & Biotechnologie sowie Automobile und Zubehör.

Toru Ohara erzielte mit dem Franklin Templeton Japan Fund auf Einjahressicht ein Plus von mehr als 54 Prozent. Der Vergleichsindex TOPIX legte lediglich knapp 43 Prozent zu.

Ansprechpartner für Medien

Martina Härle presseportal

Weitere Informationen:

http://www.franklintempleton.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen